Tag Archives: travel

Lifestyle Sonntag #60

Mal wieder ein kleines Jubiläum hier im Blog, die sechzigste Ausgabe des Lifestyle Sonntag. Seit Start dieser Reihe habe ich dir und den anderen Leser aufs Neue, Trends und Styles, in einem Beitrag zusammengefasst präsentiert. Und das soll zukünftig auch so bleiben.

Wie jeden Sonntag gibt es im Lifestyle Sonntag schicke Sneaker, interessante Lookbooks, stylische Armbanduhren und vieles mehr. Wie immer kurz und knackig zusammengefasst im Lifestyle Sonntag. In diesem Sinne viel Spaß mit Ausgabe #60.

Boxfresh SS16
Bereits Anfang Juli hat die britische Lifestyle-Marke Boxfresh ihre neue Kollektion für Frühjahr/Sommer 16 gelauncht. Zu erwähnen ist, dass die Kollektion von modernen Großstadtelementen geprägt ist. Sprich, einfache Linien wie in der Architektur bestimmen die Silhouetten der Schuhe auch der Trend des „Urban Gardening“ spiegelt sich in den verschiedenen Farben und Mustern wieder. Weitere Eindrücke gibt es bei Boxfresh.

Zanier
Im Moment möchte man noch gar nicht daran denken, aber wir brauchen uns davor nicht verschließen, der Winter kommt auch in diesem Jahr wieder auf uns zu. Aber zumindest müssen wir uns nicht vor kalten Händen fürchten, denn Zanier macht Schluss damit. Denn zu einem perfekten Skitag gehören immer auch warme Handschuhe mit optimaler Passform und coolem Design.

Zum Fest der Liebe wartet das Unternehmen mit den passenden Geschenkideen auf: Der Heat.GTX mit GORE-TEX und integrierter Heiztechnologie verspricht auch an klirrend kalten Tagen wohlig warme Hände. Ein Paar Bergsport-Handschuhe mit Tirolwool Isolierung aus original Tiroler Schafswolle wie zum Beispiel der Glockner.TW lassen die Herzen von Wintersportlern höher schlagen. Einen sicheren Griff, stylisches Design und PrimaLoft Fasertechnologie gibt es für alle Freerider mit dem Gastein.PLD.

Onitsuka Tiger GSM Game Set Match
Onitsuka Tiger stellt im August mit dem „Game – Set – Match“ kurz GSM ein brandneues Modell vor. Das Modell hat sich von der cleanen Eleganz klassischer Tennisstyles aus den frühen 80er Jahren inspirieren lassen . Der doch sehr schlichte Low-Top Sneaker überzeugt nicht nur mit einer betont schmalen Silhouette, sondern auch mit feinen Details wie der perforierten Zehenkappe und der charakteristischen Schnürung. Den GSM gibt es sowohl in einer Glattleder- als auch weichen Suede-Variante, Kostenpunkt 85€ pro Paar.

DOLOMITE MEN FW 15_16
Dolomite hat erkannt, das auch Männermode originelle Interpretationen braucht, so viel steht schon einmal fest. Und während Andere das weiße Hemd immer wieder neu erfinden, erfindet das Label die Bomberjacke neu. In deren Neu-Interpretation findet man anstatt den üblichen Nylonstoffen ganz einfach Strick an dessen Stelle. Material- und Mustermix sind im Moment eh nicht von der Bildfläche wegzudenken – warum beim Thema Knitwear also nicht Maschen untereinander mischen. Schaut gut aus, oder?

Les Jeans Bleus de Pierre Cardin
Denims geben sich vielfältig im kommenden Winter. Pierre Cardin präsentiert italienische und japanische Denimstoffe in den wichtigsten Farben der Saison. Progressive Waschungen und aufwendige Effekte verleihen jeder Denim ihre eigene Aussage. Lässige Jogg Jeans in Blue oder Grey bieten ein Maximum an Tragekomfort im perfekten Denimlook. All das erwartet uns unter dem Motto: Les Jeans Bleus de Pierre Cardin.

New Balance VAZEE Rush
New Balance wartet mit dem zweiten Modell aus der Vazee-Reihe auf, dieser trägt den treffenden Namen Rush und steht dem ebenfalls neuen Vazee Pace in puncto Geschwindigkeit und Dämpfungseigenschaften in nichts nach. Der Schuh setzt auf eine Sprengung von 6 mm, hierdurch erleben Athleten einen kraftvollen Vorfußabdruck und zugleich eine verkürzte Bodenkontaktzeit.

Beim Obermaterial setzt man auf einen nahtfreien Upper mit atmungsaktiven Mesh-Einsätzen. Dieser sorgt für eine herausragende Passform und bietet durch die flexible Vorfußkonzeption zusätzlich größtmögliche Bewegungsfreiheit. Komplettiert durch das schnittige Design wird der Schuh zum perfekten Begleiter auf jeder Laufstrecke.

Victorinox Travel Gear
Ausgewählte Modelle der Victorinox Travel Gear Collections sind für die Herbst/Winter-Saison in den Farben Black Cherry und Mocha Brown erhältlich. Die Modellreihe ist inspiriert von den prächtigen, warmen Farben der umgebenden Natur und umfasst beliebte Modelle der Collections Spectra 2.0, Altmont 3.0, Avolve 2.0 und Victoria.

DanielWellington_Dapper_Kollektion
Daniel Wellington wartet nun mit einer neuen Kollektion auf. Diese Dapper Herrenuhren besitzen mehr raffinierte Details als alle anderen Daniel Wellington Uhren bisher, beispielsweise die Datumsanzeige und die tiefblauen Zeiger, die ein wahrer Hingucker sind. Die Uhren setzen auf eine High-End-Optik und tragen eine zeitgenössische Handschrift wirken dabei dennoch äußerst zeitlos.

SIGNAL RED

In dieser Sommersaison heißt es für mich mehr Mut zu Farben zu bekommen. Die letzten Jahre war “All-Black”, oder höchstens ein monochromer Look an der Tagesordnung, jetzt soll es aber wirklich bunter werden. Manche Töne machen – im Gegensatz zu weiß und schwarz – nämlich einen tollen Teint.

In verschiedenen Outfit-Posts habe ich bereits ein wenig Farbe gezeigt, heute lege ich aber noch eine Schippe drauf. Bereits vor ein paar Monaten hatte ich den signalroten Oscar de la Reindeer Pullover bei den Kollegen Trés Click entdeckt und mochte ihn sofort wegen des Wortwitzes. Anfangs dachte ich, der Pullover wäre durch die Farbe und das Rentier nur im Winter tragbar. Ich revidierte meine Meinung aber schnell, als ich ihn zu einer kurzen Hose aus Baumwollsatin kombinierte.

Sommer Outfit 2015 Männer

Pullover – TRÈS CLICK // Hose – ASOS //
Schuhe – NIKE AIRMAX (thanks to Sneax.de) // Sonnenbrille – thanks to TOMS

Natürlich durften (mal wieder) ein paar Nike Air Max nicht fehlen, die für mich schon zum Klassiker unter den Männerschuhen zählen. Durch das riesige Sortiment passen sie eigentlich zum allem und brechen jeden noch so strengen Look auf. Das gefällt mir persönlich am meisten. Für relativ kleine Männer (wie mich) haben sie einen weiteren Vorteil: Wenn man kurze Hosen trägt, strecken sie durch die höher liegende Dämpfung in der Sohle.

Wie Frauen bekanntlich auf Schuhe oder Taschen stehen, sind es bei mir Sonnenbrillen, für die ich eine richtige Leidenschaft entwickelt habe. See schützen natürlich nicht nur das Auge, sondern runden auch jeden Stil an sonnigen Tagen (oder bei der Heimfahrt nach der Party) perfekt ab. Meine letzte Errungenschaft ist die Traveler Sonnebrille von TOMS, mit der man beim Erstehen auch noch etwas Gutes tut. Ganz nach dem Motto One for One, spendet jeder Käufer nämlich Augenlicht für eine bedürftige Person.

Pullover Kurze Hose Männer Outfit Inspitation für Männer 2015Oscar de La Reindeer Pullover

Hello from Moscow

Moskau 1Moskau 2Moskau 3Moskau 4Moskau 5Moskau 6Moskau 7Moskau 8Moskau 9Moskau 10Moskau 11Moskau 12

War meine Reise nach Moskau eher zufällig geplant, bin ich umso glücklicher so spontan zugesagt zu haben. Mit guten Freunden mache ich mich also auf die Reise mit Ziel Moskau. Höre ich bereits zuvor von Freunden Traurigkeitsbekundungen was das Wetter betrifft, werde ich hier eines besseren belehrt. 10°C, strahlender Sonnenschein und blauer Himmel sind unsere ständigen Begleiter, während wir den Kreml, den Roten Platz und die schönsten Metrostationen erkunden. Handelt es sich bei den U-Bahnhaltestellen in Deutschland meist um schmucklose Orte, die man lieber so schnell wie möglich wieder verlassen möchte, stellt jede Einzelne für sich hier ein kleines Kunstwerk dar. Mosaike, Stuck und Bronzestatuen zieren die Hallen und lassen einen staunen. Vorbei an unzähligen Denkmälern führt uns unser Weg bis zur Universität, die mit ihrem 3 Türmen, fast schon unwirklich daherkommt. Die Stadt ist zwar laut und zu dieser Jahreszeit noch nicht so grün und bunt bepflanzt wie im Frühling, aber bietet trotzdem jede Menge Charme. Obwohl ich mich gerade auf dem Weg Richtung St. Petersburg befinde, möchte ich euch bereits jetzt einen kleinen Einblick in meine bisherige Reise geben.

At the moment I am traveling through Russia with friends. It´s only three weeks ago that we decided to book the trip from Moscow to St. Petersburg. First I had to laugh, because after I told my friends about it they felt pity for me according to the current weather conditions. After we arrived here it was completely different. Instead of a winter wonderland we are enjoying right now 10°C and sunny spring weather. On our first days we discovered the Kremlin, the Red Square and some of the prettiest metro stations I have ever seen. „Metro stations?“ you may ask yourself now? Yeah, here in Moscow each of them looks like a master piece of art with wonderful sculptures, stucco and mosaics, true palaces in the underground one might say. On our last day we visited the university of Moscow with it´s three towers at which students can live in. Even though the city is loud and not as green and colorful as one would expect from a city during spring, the city pours on its charm. Today I will give you my first impressions of Moscow.

Hello from Moscow

Moskau 1Moskau 2Moskau 3Moskau 4Moskau 5Moskau 6Moskau 7Moskau 8Moskau 9Moskau 10Moskau 11Moskau 12

War meine Reise nach Moskau eher zufällig geplant, bin ich umso glücklicher so spontan zugesagt zu haben. Mit guten Freunden mache ich mich also auf die Reise mit Ziel Moskau. Höre ich bereits zuvor von Freunden Traurigkeitsbekundungen was das Wetter betrifft, werde ich hier eines besseren belehrt. 10°C, strahlender Sonnenschein und blauer Himmel sind unsere ständigen Begleiter, während wir den Kreml, den Roten Platz und die schönsten Metrostationen erkunden. Handelt es sich bei den U-Bahnhaltestellen in Deutschland meist um schmucklose Orte, die man lieber so schnell wie möglich wieder verlassen möchte, stellt jede Einzelne für sich hier ein kleines Kunstwerk dar. Mosaike, Stuck und Bronzestatuen zieren die Hallen und lassen einen staunen. Vorbei an unzähligen Denkmälern führt uns unser Weg bis zur Universität, die mit ihrem 3 Türmen, fast schon unwirklich daherkommt. Die Stadt ist zwar laut und zu dieser Jahreszeit noch nicht so grün und bunt bepflanzt wie im Frühling, aber bietet trotzdem jede Menge Charme. Obwohl ich mich gerade auf dem Weg Richtung St. Petersburg befinde, möchte ich euch bereits jetzt einen kleinen Einblick in meine bisherige Reise geben.

At the moment I am traveling through Russia with friends. It´s only three weeks ago that we decided to book the trip from Moscow to St. Petersburg. First I had to laugh, because after I told my friends about it they felt pity for me according to the current weather conditions. After we arrived here it was completely different. Instead of a winter wonderland we are enjoying right now 10°C and sunny spring weather. On our first days we discovered the Kremlin, the Red Square and some of the prettiest metro stations I have ever seen. „Metro stations?“ you may ask yourself now? Yeah, here in Moscow each of them looks like a master piece of art with wonderful sculptures, stucco and mosaics, true palaces in the underground one might say. On our last day we visited the university of Moscow with it´s three towers at which students can live in. Even though the city is loud and not as green and colorful as one would expect from a city during spring, the city pours on its charm. Today I will give you my first impressions of Moscow.

Hello from Moscow

Moskau 1Moskau 2Moskau 3Moskau 4Moskau 5Moskau 6Moskau 7Moskau 8Moskau 9Moskau 10Moskau 11Moskau 12

War meine Reise nach Moskau eher zufällig geplant, bin ich umso glücklicher so spontan zugesagt zu haben. Mit guten Freunden mache ich mich also auf die Reise mit Ziel Moskau. Höre ich bereits zuvor von Freunden Traurigkeitsbekundungen was das Wetter betrifft, werde ich hier eines besseren belehrt. 10°C, strahlender Sonnenschein und blauer Himmel sind unsere ständigen Begleiter, während wir den Kreml, den Roten Platz und die schönsten Metrostationen erkunden. Handelt es sich bei den U-Bahnhaltestellen in Deutschland meist um schmucklose Orte, die man lieber so schnell wie möglich wieder verlassen möchte, stellt jede Einzelne für sich hier ein kleines Kunstwerk dar. Mosaike, Stuck und Bronzestatuen zieren die Hallen und lassen einen staunen. Vorbei an unzähligen Denkmälern führt uns unser Weg bis zur Universität, die mit ihrem 3 Türmen, fast schon unwirklich daherkommt. Die Stadt ist zwar laut und zu dieser Jahreszeit noch nicht so grün und bunt bepflanzt wie im Frühling, aber bietet trotzdem jede Menge Charme. Obwohl ich mich gerade auf dem Weg Richtung St. Petersburg befinde, möchte ich euch bereits jetzt einen kleinen Einblick in meine bisherige Reise geben.

At the moment I am traveling through Russia with friends. It´s only three weeks ago that we decided to book the trip from Moscow to St. Petersburg. First I had to laugh, because after I told my friends about it they felt pity for me according to the current weather conditions. After we arrived here it was completely different. Instead of a winter wonderland we are enjoying right now 10°C and sunny spring weather. On our first days we discovered the Kremlin, the Red Square and some of the prettiest metro stations I have ever seen. „Metro stations?“ you may ask yourself now? Yeah, here in Moscow each of them looks like a master piece of art with wonderful sculptures, stucco and mosaics, true palaces in the underground one might say. On our last day we visited the university of Moscow with it´s three towers at which students can live in. Even though the city is loud and not as green and colorful as one would expect from a city during spring, the city pours on its charm. Today I will give you my first impressions of Moscow.