Tag Archives: farbe

Look of the Week #24

Blau und Weiß, das sind die Farbe des dieswöchigen Look of the Week. Dieser kommt wieder ein wenig schicker daher und lässt sich gut zum Grillen mit Freunden oder zum gemeinsamen Einkaufen mit der Liebsten tragen.

Das Langarmhemd von Polo Ralph Lauren aus qualitativem Material kommt im Slim-Fit-Schnitt daher und kann bei Bedarf, an den Ärmeln, nach oben gekrempelt werden. Das helle Hemd bildet einen gelungenen Kontrast zu den Shorts in dark blue.

Abgerundet wird der Style durch schlichte, weiße Sneakers, welche ohne viel Aufsehen daher kommen. Passend hierzu gibt es einen weißen Flechtgürtel, welcher farblich sehr gut zu den Schuhen passt.

Als Accessoire zum Look habe ich mich für eine Sandqvist ERIK – Umhängetasche – blue /cognac brown entschieden. Diese passt farblich ganz gut zu den dunkelblauen Shorts und bietet einiges an Stauraum für die Dinge des täglichen Lebens.

Nach der Collage der einzelnen Stücke findest du wie gewohnt die Links zu den einzelnen Elementen des Looks. Solltest du selbst einen gewissen Look bevorzugen, freue ich mich über eine Nachricht von dir.

Lookf_of_the_Week_018

Fünf Tipps wie du einen einfachen Anzug zu einem Besonderen machst…

Nicht jeder kann oder möchte sich einen maßgeschneiderten Anzug leisten. Was sicherlich auch daran liegt, dass man einen Maßanzug gleichsetzt mit viel Geld, dass man für diesen zahlen muss. Über diesen Irrtum habe ich bereits in meiner Beitragsserie: Mein Weg zu meinem ersten Maßanzug aufgeklärt. Im heutigen Beitrag geht es allerdings darum, wie man Anzüge von der Stange günstig aufwerten kann und diese zu etwas Besonderem macht.

Kaufe konservativ!

Wenn ein Anzug nicht unbedingt durch die Qualität seines Stoffes beziehungsweise seine Verarbeitung überzeugen kann, solltest du darauf achten, dass du nicht die Blicke darauf lenkst. Sprich der Anzug sollte vom Stil und seiner Farbe eher konservativ, zurückhaltend daher kommen. Daher die Empfehlung möglichst einen Einreiher mit zwei bis drei Knöpfen, einfachem Revers in den Farben grau, schwarz oder einem dunklen blau zu wählen.

Dieser passt zu den meisten Anlässen, fällt allerdings nicht durch wilde Muster, ausgefallene Farben oder sonstige Besonderheiten auf. Gerade wenn man auf einen günstigen Anzug setzt, welcher auf den ersten Blick ganz gut ausschaut, sollte man darauf achten, dass er nicht ständig betrachtet wird, da sonst doch die schlechtere Qualität ins Auge fällt.

Anzug_aufwerten_002

Ignoriere Trends!

Trends sind schön und gut, allerdings meist auch sehr schnelllebig. Sprich, in dieser Saison noch angesagt, nächste schon nicht mehr. Wenn man also schon einen Anzug kauft sollte man darauf achten, dass dieser keinen aktuellen Trends folgt. Denn zu dünne Jacken, kurze Hosen und Aufschläge oder sonstige Details, welche heute angesagt sind, sind es Morgen schon nicht mehr. Klassiker sind hier eher die richtige Wahl.

Zudem lenken solche Trends natürlich die Augen der Betrachter mehrfach auf den Anzug und das wollen wir ja, wie beim vorherigen Punkt bereits gelernt, eher vermeiden. Außer den Trends verändert sich natürlich auch der eigene Geschmack, wohingegen Klassiker wahrscheinlich auch noch in ein paar Jahren gefallen. Man sollte sich hier immer im Kopf behalten, dass nichts falsch ist, an einem Anzug der nicht auffällt. Im Gegenteil, viele Designer sind der Meinung, dass gute Kleidung niemals besonders auffällt. Sie sollte den grundlegenden Eindruck vermitteln, gut gekleidet zu sein, aber nichts mehr.

Kaufe für die Ewigkeit!

Okay, dass funktioniert wahrscheinlich mit einem Maßanzug, welcher auf eine entsprechende Stoffqualität setzt, bei einem günstigen Anzug von der Stange eher nicht. Dennoch sollte man versuchen einen Anzug für einen langen Zeitraum zu kaufen. Anstatt eventuell zwei günstige Anzüge zu kaufen sollte man lieber auf einen etwas qualitativ besseren setzen, der ein wenig mehr kostet, aber auch eine längere Lebensdauer besitzt.

Ein paar Tipps, wie der Anzug länger genutzt werden kann, bekommst du natürlich auch noch. Kauf bei einem Anzug immer eine passende extra Anzugshose mit dazu. Aus dem einfachen Grund, dass das Jacket ca. eine doppelt so lange Lebensdauer wie die Anzugshose hat, wenn du diese doppelt kaufst, gleicht sich das wieder aus. Dies liegt damit zusammen, dass Anzugshosen einer größeren Beanspruchung im Alltag ausgesetzt sind.

Nach jedem Tragen des Anzugs solltest du diesen mit einer Kleiderbürste sauber machen, vorsichtig aufhängen und maximal alle sechs Monate besser noch nur einmal im Jahr chemisch reinigen lassen. Mehr hilfreiche Tipps findest du in meinem Beitrag: 1 x 1 der Anzugspflege.

Lass ihn anpassen!

Es muss nicht unbedingt ein maßgeschneiderter Anzug sein, aber passen sollte er schon. Denn ein Anzug, eigentlich jedes Kleidungsstück, wirkt um einiges besser, wenn es richtig passt. Daher begib dich am besten auf die Suche nach einem Änderungsschneider und lass dir den Anzug ein wenig anpassen. So sollte das Jacket besonders im Schulter- und Nackenbereich richtig sitzen. Eine solche Änderung kostet nicht unbedingt viel Geld, lässt den Anzug aber gleich um einiges wertiger erscheinen.

Anzug_aufwerten_003

Passende Accessoires sind ein Muss!

Accessoires sind ein weitere Weg, um den Anzug ein wenig in den Hintergrund zu rücken und somit von seiner Qualität beziehungsweise Verarbeitung abzulenken. Es empfiehlt sich hier auf qualitativ hochwertige Krawatten zu setzen, welche wie der Anzug ebenfalls, eher konservativ sein sollten und nicht durch übertriebene Muster und Farben ins Auge springen. Auch ein Paar ordentliche Lederschuhe sind eine gute Möglichkeit, um das gesamte Outfit aufzuwerten.

Anzug_aufwerten_004

Weitere Accessoires, welche das Outfit in Gänze aufwerten können, sind eine schicke Armbanduhr sowie Manschettenknöpfe. Gerade letzteres bekommt man für relativ kleines Geld auf dem Flohmarkt oder bei Ebay Kleinanzeigen. Hier hat man(n) dann auch die Möglichkeit zu variieren und diese zu wechseln, wenn man sich eine gewisse Auswahl zugelegt hat.

Anzug_aufwerten_005

Der Beitrag fünf Tipps wie du einen einfachen Anzug zu einem Besonderen machst… hat dir hoffentlich ein wenig weiter geholfen. Wenn du noch Tipps und Tricks hast, wie man aus einem Anzug noch ein wenig mehr herausholt, kannst du gerne die Kommentare nutzen, um diese mit mir und den anderen Lesern zu teilen.

– – – –
Copyright Fotos: Suit Up! von Owezz (Flickr) | Beard von Andrew (Flickr) | IMG_4197.jpg von Michael (Flickr) | Dress wristshot – Stowa Antea von Guy Sie (Flickr)

H&M Fall/Winter 2015 Lookbook

Während wir gefühlt noch am Anfang unseres Sommer stehen, ist die Mode schon wieder ein wenig weiter. Bei dem Wetter zur Zeit, ist das aber gar nicht mal so schlimm. Auch H&M ist den Jahreszeiten schon voraus und hat nun sein Lookbook für den kommenden Herbst und Winter 2015 veröffentlicht.
Wie ich ziemlich happy feststellte, greift die Kollektion mein Lieblingsthema für den Winter auf: Layering für Männer. Die schwedische Modekette setzt mit dem Thema Winterbeach auf Pastelltöne und gediegene Varianten der Farben Blau, Rosa, Grau, sowie Camel. Letzteres war bereits im Winter 2014 meine persönliche Trendfarbe. Natürlich wird auch mit den Schnitten gespielt. Übergroße Jacken und knielange Mäntel spielen mit der männlichen Silhouette und machen die Looks sehr lässig. Meine Lieblingsstücke sind der Mantel in Beige und die Teddyfell-Jacke, die auf jeden Fall in meinem Einkaufskorb landen werden, sofern sie mir passen.

Wer jetzt Lust bekommen hat, muss gar nicht mehr so lange warten. Die ersten It-Pieces der Kollektion sind schon ab September online und in den Stores zu kaufen.

h&m_lookbook_aw15_7
h&m_lookbook_aw15_8
h&m_lookbook_aw15_6
h&m_lookbook_aw15_1
h&m_lookbook_aw15_2
h&m_lookbook_aw15_3
h&m_lookbook_aw15_4
h&m_lookbook_aw15_5

Lifestyle Sonntag #56

Sonntag, du weißt ganz genau was das bedeutet, Morgen muss man wieder Arbeiten gehen. Okay, eigentlich ist das eher eine Tatsache, an die man heute noch kein Gedanke verschwenden möchte. Um dich nun ein wenig davon abzulenken, gibt es nun die neuste Ausgabe des Lifestyle Sonntag.

Wie immer mit einer kleinen aber feinen Auswahl der schönsten Dinge dieser Welt. So gibt es kurz und knackig die neusten Trends und Styles, in einem Artikel zusammengefasst. Diese Woche tatsächlich kürzer als gewöhnlich, was daran liegen mag, dass viele Agenturen auf der Fashion Week unterwegs waren. Ohne weitere große Einleitung heißt es nun: Viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #56.

Sneakernerd
Eventuell hast du es die Woche bei Facebook bereits mitbekommen, dort habe ich mein neues, kleines Projekt Snkrnrd.de vorgestellt. Bei dem Blog dreht es sich rund um Sneaker, wie du sicherlich auf den ersten Blick erkennen kannst. Der Grund für den Start von Snkrnrd war einfach, dass ich dich und die anderen Leser hier mit Sneaker und Schuhen nicht überladen wollte, daher habe ich das Ganze ausgegliedert.

Natürlich freut es mich, wenn du ab und an Mal dort vorbeischaust, eventuell ein Like hinterlässt oder mir sogar bei Instagram folgst. Dort versuche ich mehrmals täglich interessante Sneaker-Styles vorzustellen und mit Gleichgesinnten zu teilen. So oder so erst einmal vielen Dank, dass du heute wieder im Lifestyle Sonntag vorbeigeschaut hast.

Nixon Star Wars
Star Wars Fans nun heißt es aufgepasst, Geldbeutel gezückt und gezählt ob es noch für die zwei limitierten Editionen der Nixon Star Wars Kollektion reicht. Nixon bietet bis heute, den 12. Juli im eigenen Online-Shop zwei exklusive Star Wars Armbanduhren an. Für 350€ kann man sich entweder die weiße Stormtrooper Uhr oder die dunkle Imperial Pilot schnappen. Bei mir würde die schwarze Variante im digitalen Einkaufskorb landen, allerdings habe ich beim Geld zählen festgestellt, dass dieses nicht reicht.

SunsetPack
Bei solchen Temperaturen möchte man sich am liebsten gar nicht vor die Tür wagen. Wer sich dennoch das neue Sunset Pack von Asics Tiger sichern wollte, der musste sich am Freitag aus dem Haus begeben. Aber ganz ehrlich, für diese zwei Colourways des Gel-Lyte V hat sich das auch wirklich gelohnt. Für je 140€ gibt’s diesen Sneaker einmal fast in komplett Schwarz oder alternativ in Lila, jeweils ergänzt um Akzente in passenden Sommerfarben. Weitere Eindrücke des Sneaker findest du bei Snkrnrd.de.

Palladium x Sopopular
Nicht ganz so sportlich wie mit dem Sunset Pack, wird es mit der erste Kollaboration zwischen Palladium Boots und SOPOPULAR. Diese erblickte im Rahmen der Fashion Week vergangene Woche das Licht der Welt! Entstanden aus der Zusammenarbeit ist der Pampa Hi SOPOPULAR Boot, welcher ab Januar 2016, in drei Farben, in ausgewählten Store in ganz Europa erscheint. Dieser kommt mit verstecktem Reißverschluss, dezentem Branding und hochwertigen Materialien daher. Sicherlich Geschmackssache, aber definitiv ein Style der auffällt, oder?

7ForAllMankind AW15-16 Campaign
Das oben eingebundene Foto ist der erste Teaser auf die Herbst/Winter 2015-16 Kampagne des Premium Denimlabels 7 For All Mankind. Richtig viel kann man auf diesem natürlich noch nicht erkennen, aber zumindest die Rahmenbedingungen für das Shooting der Kampagne scheinen ganz ordentlich gewesen zu sein. Für die Kampagne hat Fotograf Craig McDean das Model Lindsey Wixson und den Schauspieler Morgan Watkins in einer Retro Beverly Hills Atmosphäre inszeniert um den 70er Jahre Trend der Kollektion wiederzugeben. Bin schon gespannt auf weitere Eindrücke der Kollektion.

ICE-Fly Kollektion
Federleicht durch die Lüfte gleiten, den Wind spüren und ein Gefühl von Freiheit genießen – dafür steht die neue ICE-Fly Kollektion. Diese ist, zumindest wenn man nach dem Design geht, eher für meine weiblichen Leser interessant, welche es tatsächlich auch gibt. Aber auch für die Herren der Schöpfung, welche vielleicht gerade auf der Suche nach einem Geschenk für die Liebste sind.

Auf den Zifferblättern der Ice-Fly Kollektion tummeln sich Schmetterlinge und Vögel in farbenfrohen Schwärmen und begleiten stilsicher in den Herbst. Die Modelle Lilac, Luminous Mint und White sind in zarte Farben gehüllt, kräftig hingegen wird es bei den Modellen Black, Deep Water, Damson und Lichen, die in knalligem Rot-Orange, kräftigem Blau und leuchtendem Purple erstrahlen. Persönlicher Favorit ist die schwarze Variante aus der ICE-Fly Kollektion, eine Uhr, welche Mann meiner Meinung nach auch anziehen kann.

5wayspolo
Einen kleinen Blick über den Tellerrand wagen wir im heutigen Lifestyle Sonntag. Denn im Blog von Fashionbeans.com bin ich über den Beitrag 5 Ways To Wear A Polo Shirt This Summer, welcher hier nicht unerwähnt bleiben sollte. Denn auch unter meinen Lesern ist der ein oder andere Poloshirtträger, wie ich aus Mails und Kommentaren weiß. Eventuell findet ihr auch noch die ein oder andere Inspiration im Beitrag von Fashionbeans und gebt eurem Outfit noch den letzten Schliff!

Vier absolute Trendlooks des Sommers 2015

Mittlerweile sind wir im Juli angelangt, also zumindest laut Kalender erfolgreich im Hochsommer angekommen. Klar ist auch, dass hier die Looks und Styles aus dem Frühling nicht mehr ganz passen. Aus diesem Grund habe ich dir in diesem Beitrag vier absolute Trendlooks für den Sommer 2015 zusammengestellt. Diese findest du nachfolgend, zunächst siehst du in einer Collage verschiedene Outfits dieser Looks zusammengestellt, gefolgt von ein paar Worten dazu.

Blue on Blue

Blue on Blue
Wer es bisher noch nicht mitbekommen hat, der lebt wohl wirklich hinter dem Mond. Die Trendfarbe des Frühling/Sommer 2015 ist blau, in unterschiedlichen Farbtönen sowie Texturen. Auf eben diese Farbe setzt auch der erste Trendlook des Sommers 2015.

Blau ist sozusagen das neue schwarz, nur mit dem Vorteil, dass blaue Kleidungsstücke freundlicher daher kommen, ebenfalls schlank machen und mit so ziemlich allem aus dem eigenen Kleiderschrank zu kombinieren sind. Wenn man auf den Blue on Blue Look setzt ist es wichtig, dass man darauf achtet nicht nur einen Farbton von Blau zu verwenden, sondern verschiedenste Ausprägungen der Farbe sowie Texturen miteinander zu kombinieren.

Dies sollte aus dem Grund geschehen, dass eine klare optische Trennung der Kleidungsstücke voneinander ersichtlich ist. Denn ganz ehrlich Blue on Blue kann richtig gut aussehen, allerdings nicht, wenn man wie ein Schlumpf ausschaut. Den besten Effekt bei diesem Style erzielt man, wenn man die unteren Kleidungsschichten, wie beispielsweise ein Hemd eher in einem dunkleren Blau trägt und die Schichten darüber, wie beispielsweise eine leichte Jacke in einem hellen Blauton. Hierdurch erzielt man ganz gut die bereits erwähnte optische Trennung.

Denim Everything

Denim Everything
Fast in dieselbe Kerbe schlägt der Denim Everything Look, welcher wohl auch als absoluter Trendlook in Sachen Männerstyles angesehen werden kann. Hier geht es allerdings vielmehr um das Material, als um dessen Farbe. Wobei es sich natürlich gut trifft, dass die meisten Jeanskleidungsstücke in einem blauen Farbton daher kommen.

War es vor einiger Zeit noch ein Fauxpas, ein Jeanshemd auf eine Jeans anzuziehen und im besten Fall noch eine Jeansjacke darüber, macht man diesen Sommer alles richtig, wenn man diesen Look trägt. Auch bei diesem Look gilt, dass man mit den Farben der einzelnen Kleidungsstücke variieren sollte, um eine gewisse optische Trennung zu erreichen.

Persönlich könnte ich mir bei diesem Look ein hellblaues Jeanshemd in Verbindung mit einer dunkelblauen Jeans sowie braunen Lederschuhen vorstellen, natürlich mit dem passenden braunen Gürtel dazu. Sicherlich ein Outfit, welches nicht zu verstecken braucht. Oder was meinst du?

Printed Shirts

Printed Shirts

Ein Kleidungsstück mit welchem man den eigenen Look immer ein wenig auflockern und individueller machen kann sind sicherlich Hemden und T-Shirts mit farbenfrohen Prints. Gerade diesen Sommer wird man diese wieder häufiger sehen. Für relativ kleines Geld gibt es schicke Prints in unterschiedlichsten Ausführungen: vollflächig, mittig zentriert oder als kleine Akzente über das Shirt verteilt.

So oder so liegt man bei Shirts mit Prints diesen Sommer nicht falsch. Auch 2015 gilt florale Muster sind schön anzusehen, Farbe ist ein Muss und selbst dunkle, einfarbige Prints sehen nicht automatisch schlecht aus. Es kommt eben ganz darauf an was man daraus macht und wie man seine bedruckten Shirts oder Hemden mit dem restlichen Outfit vereint. Für mich führt auf jeden Fall kein Weg an einer einfachen Jeans Shorts in Verbindung mit einem farbenfrohen Shirt vorbei.

Sporty Look

Sporty Look

Wogegen ich mich bisher immer gewehrt habe, war im sportlichen Look auf die Straße zu treten. Für mich gehörte Sportkleidung bisher in die Turnhalle, auf den Basketballplatz oder zum Joggen, aber definitiv nicht auf die Straße. In Zeiten in denen sich die Labels und Unternehmen allerdings weiterentwickeln und funktionale, recht ansehnliche Mode auf den Markt bringen, darf man gerne über den eigenen Schatten springen und nennen wir ihn mal den Sporty Look auf der Straße tragen.

Dies soll nun nicht heißen, dass du automatisch in deinem Jogginganzug und Businessschuhen auf die Straße gehst. Das würde nur halb so gut ausschauen wie du dir vorstellst. Aber eine geschickte Kombination von funktionaler, moderner Sportkleidung mit anderen Kleidungsstücken aus deinem Kleiderschrank kann sich durchaus sehen lassen. Ein paar Inspirationen, wie dies aussehen kann, hast du bereits in der zuvor eingebundenen Collage gesehen.

Weitere Inspirationen für den Sommer 2015

Neben den vier Trendlooks, welche ich dir heute vorgestellt habe, gibt es hier im Blog auch noch meine Beitragsserie zu den Sommer Must-Haves 2015, die ich dir ans Herzen legen kann.

Im Rahmen dieser Serie habe ich verschiedene Kleidungsstücke und Sneakers betrachtet, welche ich meiner Meinung nach als Must-Haves für diesen Sommer ansehe. Die Beiträge hierzu habe ich dir nachfolgend verlinkt. Ansonsten interessiert mich natürlich deine Meinung zu den Trendlooks im Sommer 2015 und ob etwas für dich dabei ist.