Category Archives: pullover

Throwback: Lacoste L!ve AW14 auf der New York Fashion Week

Fast wäre sie durch ihre schlichten Styles in Vergessen geraten, aber eben nur fast. Die Lacoste Show auf der New Yorker Fashion Week im Februar stand ganz im Zeichen der Eintönigkeit. Von langen, regenmantel-ähnlichen Sakkos über Trenchcoats bis Sweatshirts und Jogginghose war bei in der Herbst-Winter Kollektion alles dabei. Nur ein Accessoire durfte nicht fehlen: der Rucksack.

Dunkle Farben dominieren, marine, bordeux und oliv – ganz der Herbst, ganz Mann. Hier und da sticht ein gemusterter Pullover heraus, die Outfits bestehen jedoch größtenteils aus einfarbigen Stücken. Versucht Kreativchef Felipe Oliveira Bapstista uns zu sagen, dass man(n) diesen Herbst eher die eintönigen Outfits wählen sollte? – Zumindest zeigt er, dass auch einfache Styles beeindruckend und auch stilsicher aussehen können.

Jonas hat kurz vor der Show ein paar Backstage Bilder aufgenommen die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Bilder: Jonas Huckstorf

Text: Meta Schümann

The post Throwback: Lacoste L!ve AW14 auf der New York Fashion Week appeared first on FASHIONBOXX.

Kurzportrait # 11 – Original Penguins

Schon wieder etwas mehr als ein Monat rum, seit es das letzte Kurzportrait hier im Blog gab. Das sollten wir natürlich ändern. Wie schon beim Kurzportrait von Naketano kommt auch das heutige Portrait ohne viele Lookbookfotos aus. Was einfach Mal wieder daran liegt, dass das Unternehmen nur wenige solcher Fotos zur Verfügung stellt.

Styles Original Penguins_003
Aber keine Sorge, auch so habe ich mich ein wenig auf die Suche begeben, um den Beitrag passend zu bebildern. Bevor ich einzelne Lieblingsstücke aus deren Shop vorstelle, möchte ich zunächst ein paar Worte zu dem Unternehmen Original Penguins verlieren. Damit man auch weiß von wem man seine Kleidung kauft und was man da eigentlich am Körper trägt. Meiner Meinung nach nicht gerade unwichtig, wenn man neben einem vernünftigen Preis noch auf eine faire Produktion der Kleidung achten möchte.

Das Unternehmen Original Penguin

Original Penguin, welches auch einfach nur als Penguin bekannt wurde, ist ein amerikanisches Modelabel. Dieses hat seine Wurzeln in den 50er und 60er Jahren, während dieser Zeit fasste man nicht nur am Modemarkt Fuß, sondern spezialisierte sich auf Bekleidung, Schuhe und Brillen. Die Produkte aus dem Sortiment des Unternehmens werden aktuell in Nordamerika, Südamerika und Europa vertrieben. So die Kurzfassung.

Styles Original Penguins_004
Ein wenig ausführlicher, da meiner Meinung nach doch sehr interessant. Vor allem wenn man bedenkt, dass ein Plüschtier großen Einfluss auf die Marke hatte. Die Marke wurde im Jahr 1955 von Munsingwear, einem in Minneapolis ansässigen Unterwäsche- und Militärkleidungshersteller eingeführt.

Munsingwear war zu diesem Zeitpunkt bereits seit vielen Jahren bekannt für seine Gewerkschaft Anzüge sowie Unterwäsche, welche aus einem Unterhemd und Unterhosen in einem einzigen Kleidungsstück kombiniert wurde. Original Penguins oder zumindest die ersten Produkte des Labels erblickten bereits 1954 das Licht der Welt.

Styles Original Penguins_005
So brachte in diesem Jahr ein Munsingwear Verkäufer einen kleinen, flauschigen Pinguin zu einem Treffen in Minneapolis, wo ein Logo für eine neue Linie Golfhemden gesucht wurde, welche mit denen von Lacoste konkurrieren konnte. Den man hatte erkannt, dass Muningswear nicht nur Unterwäsche konnte, sondern, dass sich auf deren Maschinen auch Golf-Shirts vergleichbar mit der Konkurrenz herstellen ließen. Dass der Pinguin des Verkäufers mehr als ein Reisebegleiter war, sieht man noch heute, wenn man die Kleidungsstücke des Labels betrachtet.

Styles Original Penguins_006
Soviel zu den trockenen Fakten, wobei ich den Ursprung des Logos doch sehr interessant fand. Original Penguin ist in Kaufhäuser des gehobenen und mittleren Preissegments zu finden, wie Barneys New York, Neiman Marcus, Saks Fifth Avenue, Macys, Nordstrom, Urban Outfitters und David Jones sowie in regionalen Boutiquen, Country Clubs, und Fachgeschäften. Und natürlich darf ein eigener Onlineshop auch nicht fehlen.

Aktuelle Stücke von Original Penguin

Wie bereits angekündigt gibt es keine klassischen Lookbookbilder, welche ich heute kommentiere. Daher bediene ich mich einfach der Produktfotos aus deren Onlineshop und habe diese von interessanten Stücken nachfolgend eingebunden.

PIP Windbreaker Jacket Original Penguin

Für mich der perfekte Begleiter, an lauen Sommerabenden beziehungsweise wärmeren Herbsttagen, ist definitiv ein Windbreaker. Kennst du sicherlich, hierbei handelt es sich, um eine leichte Jacke, welche kaum etwas wiegt und dennoch den Wind gut abhält.

Im Shop von Original Penguins habe ich diese PIP Windbreaker Jacket gefunden, welche mir vom Style sehr gut gefallen hat. Schon auf den ersten Blick erkennt man welches Label hinter dieser Jacke steckt, denn dies verrät definitiv das All-over Penguin Logo Pattern, welches auf der Brust noch mit einem roten, gestickten Pinguin Logo ergänzt wird.

Der Windbreaker kommt mit verstellbaren Ärmelbündchen, einem durchgehenden Reißverschluss sowie kontraststarken Zugverschlüssen am Hoodie daher. Beim verwendeten Material setzt das Label auf 100% Baumwolle. Besonders stylisch finde ich den Kontrast zwischen dem Äußeren und Inneren des Windbreaker. Was hältst du davon?

Raglan Jersey Crew Sweater Original Penguin

Bei dem Raglan Jersey Crew Sweater handelt es sich, um einen klassischen Pullover mit Rundhalsausschnitt. Nicht wundern, dass eine Vielzahl der vorgestellten Kleidungsstücke in blauen Farbtönen daherkommen, ist schließlich die Farbe der Saison.

Wie es sich bei einem vernünftigen Pullover gehört kommt dieser mit langen Ärmeln daher und besteht wie der Windbreaker aus 100% Baumwolle. Ein Pullover, wie der hier gezeigte Raglan Jersey Crew Sweater, kann wahlweise alleine getragen werden oder alternativ mit einem Hemd darunter. Dabei sollte dies am besten eine Farbe besitzen, welche im Kontrast zum Pullover steht. Oder direkt Ton in Ton mit dem Pullover gehen.

Poplin Stretch Long Sleeve Shirt Original Penguin

Was natürlich nicht fehlen darf, ist ein klassisches Hemd, welches sowohl in der Arbeit als auch in der Freizeit getragen werden kann. Wie du sicherlich schon aus einer Vielzahl anderer Beiträge von mir weißt entscheide ich mich, wenn ich die Wahl habe, immer für Langarmhemden. Den lange Ärmel kann man hochkrempeln, an kurze etwas dran zu machen geht eher nicht.

Das Poplin Stretch Long Sleeve Shirt kommt mit einem spitz geknöpftem Kragen sowie gesticktem Pinguin Logo auf der linken Brust daher. Vom Material ausgehend setzt Original Penguin erneut auf 100% Baumwolle.

Oxfords Essential Straight Up Shirt Original Penguin

Neben dem dunklen Hemd habe ich mich noch für ein zweites Hemd entschieden, welches in einem gewebten, hellblauen Look daherkommt. Das Oxfords Essential Straight Up Shirt setzt auf einen schicken Button-Down-Kragen, welchen ich in den letzten zwei, drei Monaten für mich entdeckt habe – war vorher gar nicht mein Fall.

Auch hier gibt es wieder lange Ärmel, 100% Baumwolle sowie zusätzlich Innenbündchen welche auf einen leichten Kontrast setzen. Persönlich würde ich das Hemd eher zu einer Jeans oder Chino tragen und weniger zu einer rosa Hose, aber soll jeder so machen wie er möchte.

Lightweight Travel Chino Original Penguin
Die beim zuvor vorgestellten Hemd angesprochene Chino darf natürlich auch nicht bei meiner Auswahl fehlen. Diese kommt mit einer Kombination aus Reißverschluss und Knopfverschluss daher. Weiterhin kommt die Lightweight Travel Chino mit zwei Seiten- sowie Gesäßtaschen daher, also genügend Platz für Geldbeutel, Smartphone und Co.

Weiterhin hat mich das sehr minimalistische Design der Chino überzeugt. Allein die Anbringung des gestickten Pinguin Logos auf dem Gesäß finde ich sehr gelungen.

Lifestyle Sonntag #61

Vergangene Woche war es soweit, wir haben die magische sechzigste Ausgabe des Lifestyle Sonntag geknackt. Nach gut sechzig Ausgaben weißt du nun auch sicherlich Bescheid, was das bedeutet. Eine Auswahl der schönsten Dinge dieser Welt, neuste Trends und Styles, gibt es kurz und knackig in einem Beitrag zusammengefasst. Jede Woche aufs Neue, Woche für Woche. Daher bleibt mir auch diese Woche nicht mehr zu sagen, als viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #61.

Tom Tailor Men Herbst Winter 2015

Für den Herbst und Winter 2015 setzt Tom Tailor auf unkomplizierte Looks, bei denen sowohl Komfort und Passform im Mittelpunkt stehen. Die Trends der neuen Kollektion kann man in fünf Bereiche einteilen: „Outdoor Staples“ kommt kernig, männlich und derb daher „Sporty Blues“ eher bequem und komfortabel. Der „Back To Basics“ widmet sich Klassikern wie Norwegerpullover, Karohemden und Henleys, mit denen in diesem Winter zumindest modisch nichts schief gehen kann.

Mit „Grey Matters“ und „Comfortable Modernism“ setzt Tom Tailor auf moderne Impulse. Bei ersterem dreht sich, wie der Name es bereits verrät, alles um Graunuancen während der zweite Bereich durch Understatement überzeugt und farblich von digitalen Fotoprints aufgebrochen wird. Ich bin schon gespannt die Kollektion in den Shops zu sehen.

Darkoh

Vergangene Woche ist mir zum ersten Mal das Label Darkoh über den Weg gelaufen. Dieses wurde von der deutschen Designerin Joyce Darkoh im Jahr 2013 als Herrenmarke gegründet. Ihr Bestreben war es hierbei ein Label zu schaffen, welches individuelle Kleidungsstücke für eine neue Generation modebewusster Männer schafft.

Dabei steht der Name des Labels als Synonym für Lässigkeit in Kombination mit natürlicher Eleganz und richtet sich an modisch versierte, ausdrucksstarke Individualisten mit höchsten Qualitätsansprüchen. So zumindest beschreibt Joyce ihr Label, welches von der amerikanischen Popkultur und dem New Yorker Spirit inspiriert wurde. Wohingegen sie auf figurbetonte Silhouetten getreu dem englischen Schnittstil setzt. Aber schau doch einfach Mal selbst auf ihrer Webseite vorbei.

Can-Am-Spyder-F3_Black

Über den Ende 2014 vorgestellten Can-Am Spyder F3 hatte ich bereits in der Vergangenheit ein paar Worte verloren. Dieser wurde gerade erst in diesem Jahr mit dem renommierten Red Dot Award für Produktdesign ausgezeichnet. Für den Januar 2016 wartet das Unternehmen nun mit einer Can-Am Spyder F3-S Sonderserie in “Triple Black” auf. Diese wird nur in begrenzter Stückzahl ausgeliefert werden und gefällt mir persönlich ganz gut. Werde ich irgendwann wohl doch nochmal Probe fahren müssen, oder was meinst du?

Philips_Fidelio_L2BO
Persönlich tendiere ich eher zu In-Ear-Kopfhörer, die lassen sich deutlich bequemer in meiner Tasche unterbringen, als die Over-Ear-Kopfhörer am Markt. Für den Philips Fidelio L2BO Over-Ear-Kopfhörer würde ich wohl aber mal eine Ausnahme machen. Bei diesem kann man sicher sein, dass kein Laut nach außen dringt. Dadurch wird jeder Ort ungestört zum eigenen Konzertsaal.

Damit dieses Ergebnis erzielt werden kann, wurden für den Kopfhörer spezielle Ohrmuscheln aus Aluminium entwickelt. Diese verleihen dem Fidelio L2BO eine präzise Akustik und die optimale Soundbalance, ein auf die Ansprüche von Musikliebhabern abgestimmter Frequenzgang sowie die Headsetfunktion machen diesen zum perfekten Begleiter. Und schick schaut er auch noch aus, oder?

New Balance 880 V5

Wenn du ein leidenschaftlicher Läufer bist, dann solltest du nun aufhorchen. Den es geht um das neue Modell von New Balance den 880 V5. Dieser ist für alle Distanzen geeignet und dient als besonders zuverlässiger und langlebiger Begleiter. Dabei sorgt das überaus leichte und flexible FantomFit Obermaterial für die optimale Passform im Mittelfuß und ermöglicht so die bestmögliche Abstoßkraft bei jedem Schritt.

Eine sichere Einleitung der Abrollbewegung sowie generell einen verbesserten Halt im Schuh erreicht New Balance durch eine asymmetrische Konstruktion der Fersenkappe. Die komfortable Zwischensohle umschließt den Fuß, sodass die Läufer eine stärkere Energierückführung und eine höhere Dämpfung wahrnehmen. Schick schaut der 880 V5 in vier unterschiedlichen Colourways auch noch aus.

Tubelaces_FCBayern
Wenn wir gerade bei Schuhen sind, dann passt diese aktuelle Kollaboration FC Bayern München x Tubelaces ganz gut. Auch wenn ich persönlich kein Fan des FC Bayern bin, finde ich die Idee von Tubelaces im Style des Vereins, als besonderen Eyecatcher des Fan-Outfits, ganz gelungen. Die Laces sind in den Farben schwarz, weiß, rot und grau mit Vereinslogo, Fc Bayern München Schriftzug oder dem „mia san mia“ Motto der Bayern erhältlich. Kann man tragen, zumindest als Fan.

adidas Nizza Lo Black

Schon vor gut 45 Jahren, also 1970 sorgte der Nizza Lo Trainer für Aufsehen auf den Courts dieser Welt und wurde schnell zu einem Favoriten. Dhaer ist es nicht verwunderlich, dass dieser sich 2015 mit einem modernen, unaufgeregten Update wieder auf den Straßen präsentiert.

So trumpft der JD Sports exklusive All Black Colorway mit einem Low-Cut Canvas Upper und der klassischen vulkanisierten Außensohle auf, die für Leichtigkeit, Atmungsaktivität und Komfort sorgen. Die gedämpfte Einlegesohle, das obligatorische 3-Streifen-Logo und das altbekannte adidas Originals Patch auf der Zunge und der Ferse machen den Schuh komplett. Schick?

Smiley x Joshua Sanders

Man nehme die weltweit fröhlichste Marke und ein aufstrebendes Design-Talent mit einem weltoffenen Blick auf die Mode und heraus kommt ein Mix aus Couture und Urbanität mit einer Prise italienischen Luxus. So oder so ähnlich lässt sich die Smiley x Joshua Sanders Fall/Winter 2015 Kollektion wohl am besten beschreiben.

Dabei setzt die Kollektion auf Slip On Sneakern, welche nicht nur bequem zu tragen sind, sondern sich auch gut zu fast jedem Outfit kombinieren lassen. Highlights der Sneaker sind die fröhlichen Patches, Smiley-Gesichter, All-Over-Prints und Schriftzüge an der Ferse, die mit Herzsymbolen und Botschaften wie „Smile Please“ Freude und positive Vibes verbreiten. Kann was, oder?

Publish Brand The Arch Jogger Pants Kollektion

Normalerweise bin ich nicht so der Fan von bequemer Kleidung im Alltag, da diese meist einfach zu lässig ausschaut und daher nicht zu jeder Situation passt. Spannend finde ich jedoch die Idee hinter der Arch Jogger Pants von Publish Brand. Hinter dieser Hose verbirgt sich die Idee eine alltagsfähige und zeitgemäßere Form einer Haremshose zu kreieren.

Publish verzichtet hier auf einen extrem tiefen – und dadurch unpraktischen – Schnitt. Anders als viele andere Jogger Pants kommt die Arch Pants mit einem lockeren Schnitt am Oberschenkel und einer verlängerten Bundhöhe daher. Was aus dieser Idee herausgekommen ist, kann sich durchaus sehen lassen. Die Hose ist ab sofort in sechs verschiedenen klassischen Farben bei ausgewählten Einzelhändlern erhältlich.

URBANEARS HERBST WINTER 2015
Flint Blue, Sea Gray und Bonfire Orange diese drei gemütlichen, nostalgischen Farbtönen stehen für die neue Herbst/Winter 2015 Kollektion von Urbanears. Allein schon die Beschreibung der Farben kommt ein wenig nostalgisch, verträumt daher. Nehmen wir nur mal Flint Blue als Beispiel:

„Ergebe dich der Erinnerung an eine vergangene Jahreszeit mit dieser frischen, gedämpften Farbe. Weich beim ersten Blick, hat Flint eine etwas rebellische Seite, mit der verborgenen Fähigkeit Funken sprühen zu lassen, wenn es zu sehr gedrückt wird. Versuche nicht die Dinge zu persönlich zu nehmen. Lass dich von dem Puls deines liebsten Ambient House Mix mitreißen, schalte einen Gang hoch und gehe raus.“

Wenn du weitere visuelle Eindrücke der Kopfhörer haben und auch erfahren möchtest wie verträumt die Beschreibung der beiden anderen Farben ist, dann solltest du am besten direkt bei Urbanears vorbeischauen.

Mavi Turtle
Was sucht eine Schildkröte hier im Blog? Das sag ich dir. Mit dem Kauf eines T-Shirts aus der Mavi Indigo Turtle Kollektion kannst du indirekt das Leben von Meeresschildkröten retten. Denn der Gewinn aus dem Verkauf der Shirts kommt der Ecological Research Society zu Gute.

Denn zusammen mit seinem Denimliefertanten Orta Anadolu und dem bereits erwähnten EKAD (Ecological Research Society) hat Mavi das Projekt Indigo Turtle ins Leben gerufen. Gemeinsam werden die kleinen Meeresschildkröten auf ihrem Weg vom Nest ins Meer begleitet und geschützt, denn sonst schaffen es nur rund 40 Prozent der geschlüpften Tiere ins rettende Meer. Großartig! Shirts gibt es nur solange der Vorrat reicht, ab September auf www.mavi-store.de

Fünf T-Shirt Trends im Sommer 2015

Ein paar heiße Tage haben wir in diesem Sommer schon erfolgreich hinter uns gebracht. Und mit heiß meine ich 35°C aufwärts, was gerade Abends beim Einschlafen schon eine Qual sein kann. Aber das ist heute nicht das Thema, vielmehr geht es um meine treuen Begleiter, an solchen, doch sehr von der Sonne gesegneten Tagen: Hemden, Shirts und Polos.

Im Sommer kann man wirklich nicht genug von diesen haben. Alleine schon aus dem Grund, dass man diese öfters trägt als alles andere und dadurch, dass man doch schneller schwitzt bei entsprechenden Außentemperaturen, muss die Kleidung auch des öfteren gewechselt werden.

Damit du allerdings auch die richtigen T-Shirts im Schrank hast, welche nicht nur bequem sind, sondern auch nach etwas Ausschauen, stelle ich dir heute fünf T-Shirt Trends für den Sommer 2015 vor. Zunächst gibt es jeweils eine kleine Collage des jeweiligen Shirt-Styles, gefolgt von ein paar Worten zu diesem, im Anschluss daran findest du dann jeweils noch eine Auswahl von T-Shirts, welche diesem Trend entsprechen.

Leinen_001

Leinen T-Shirt

Waren Leinen T-Shirts vor ein paar Jahren nur für die oberen Zehntausend gedacht, kann man diese heute schon in gut sortierten Shops kaufen. Dabei sollte allerdings auch klar sein, dass diese sich preislich über einem normalen Shirt bewegen, also nicht erschrecken, wenn du den Preis eines solchen Shirts siehst.

Das schöne an diesen Shirts ist, dass diese leicht, atmungsaktiv und schnell trocknend sind. Drei Eigenschaften, welche gerade im Sommer ideal und ein Lebensretter für Menschen sind, welche dazu neigen schnell zu Schwitzen.

Labels wie Levi’s, The Kooples, H&M, Mango, Drakewood, Majestic oder Esprit haben eine schöne Auswahl an reinen Leinen Shirts im Angebot. Von anderen Labels gibt es dann noch T-Shirts aus Baumwoll-Leinen-Mischung, welche ebenfalls die oben aufgeführten Eigenschaften besitzen, aber durch die Mischung der zwei Materialien ein wenig günstiger bei der Anschaffung sind.

Persönlich würde ich bei einem Leinen T-Shirt immer auf eine monotone Variante setzen, gerade weiß und beige sind zwei Farben, welche im Sommer vielseitig kombiniert werden können. So kann man diese gut unter einem leichten Blazer tragen oder eben einfach so auf eine stylische Shorts. Ein solches Shirt kann auch unglaublich gut, mit einer gut sitzenden Jeans/Chino und schicken Sneakers getragen werden. Am besten Mal selbst ausprobieren.

Longline_001

Longline T-Shirt

Man mag es kaum Glauben, aber gerade hier im Blog, wo ich sonst immer auf die richtige Passform bestehe, stelle ich dir den Trend des Longline T-Shirts vor. Der Name ist hier freilich Programm. So handelt es sich hierbei um Shirts, welche sich von anderen T-Shirts dadurch unterscheiden, dass diese eben ein wenig länger als „normale“ T-Shirts.

Jedoch heißt dies nicht, dass diese automatisch schlecht oder unpassend an einem wirken müssen. Im Gegenteil, es ist den Designern vieler Labels gelungen, die von der Skate-Szene inspirierte Lässigkeit gekonnt in den Alltag zu übertragen. Gerade Labels wie Topman, River Island, ASOS, H & M und Co. bringen ganz ansehnliche, taillierte aber eben doch etwas längere Shirts auf den Markt.

Wie immer in der klassischen Variante, monoton, einfarbig und dadurch leicht kombinierbar, aber auch mit ausgefallenen Prints und Grafiken. Eben ganz nach dem eigenen Geschmack. Persönlich sprechen mich die minimalistischen, einfarbigen Shirts ein wenig mehr an. Eine Auswahl davon gibt es nachfolgend.

Henley_001

Henley T-Shirt

Wenn ich an Henley T-Shirts denke, denke ich irgendwie immer automatisch an Muskelbepackte Männer, die ständig im Fitnessstudio anzutreffen sind und in der Zeit außerhalb, ihren Oberkörper entsprechend präsentieren wollen. Aber keine Sorge, ich weiß selbst, dass das ein Vorurteil ist. Aber Henley Shirts können nicht nur von Athleten getragen werden, auch im Sommer sind diese ideal für einen lässigen Look.

Ein Paar Slim-Fit Jeans kombiniert mit Desert Boots und einem hellen Henley Shirt oder alternativ eine Stoffhose, mit hochgerolltem Saum sowie einem leichten Blazer in Verbindung mit einem solchen Shirt sind nur zwei von vielen Style-Varianten, in welchen sich das Henley Shirt tragen lässt. Gerade farblich gibt es hier mittlerweile eine breit gefächerte Auswahl, so findet man neben weißen und schwarzen Shirts auch dunkelblaue, beige, braune oder gar rote vor.

A Henley shirt is a collarless pullover shirt, characterized by a 10-centimetre-long placket beneath the round neckline, usually having 2–5 buttons. It essentially resembles a collarless polo shirt. The sleeves may be either short or long, and it can be made in almost any fabric, although cotton, cotton-polyester blends, and thermals are by far the most popular.

Weiß_Rundhals_001

Der Klassiker – das weiße T-Shirt

Egal ob James Dean, David Beckham, Marlon Brando oder Ryan Gosling alle haben sie das weiße Rundhals T-Shirt mit Stil getragen. Warum sollten wir also in diesem Sommer nicht das gleiche tun? Schließlich wird ein solcher Klassiker niemals unmodern.

Das schöne an dem einfachen, weißen Shirt ist sicherlich die Tatsache, dass es so vielseitig kombinierbar ist. Ob einfach auf eine Jeans getragen, mit einer Lederjacke kombiniert oder unter einer leichten Sommerjacke getragen, es passt immer.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass der weiße, minimalistische Look, welcher diesen Sommer eh angesagt ist, durch einen solchen Klassiker noch unterstützt wird. Absolut genial kommt es übrigens in der Kombination mit einer durchgehend weißen Jeans daher. Auffallen ist da selbst ohne Farbe garantiert.

Preislich gesehen gibt es das weiße Rundhals T-Shirt in den unterschiedlichsten Kategorien, angefangen bei fünf Euro beim Laden ums Eck, bis hin zu über hundert Euro für ein Shirt bekannter Luxusmarken. Hier liegt es ganz an einem selbst, was man sich zulegen und wie viel Geld man ausgeben möchte.

Print_001

T-Shirts mit Print

Bisher waren wir eher farblich und designtechnisch zurückhaltend unterwegs, nun wird es ein wenig bunter und aufgedrehter, aber immer noch stilvoll. Denn obwohl es auf den ersten Blick eventuell Kopfzerbrechen bereitet, ein bedrucktes T-Shirt in die eigene Garderobe zu integrieren, ist es eigentlich überraschend einfach. Am einfachsten ist sicherlich die Kombination mit einer schlichten Jeans, aber auch zu einer schönen Shorts als auch unter einem sommerlichen Blazer, macht sich das Print Shirt ganz gut.

Angesagt sind dabei in diesem Sommer Prints, welche auf: Blumen, geometrische Formen, Aztec, digital camo und Mikro Drucke setzen. Gerade florale Muster hatten wir bereits im vergangenen Jahr, also machst du nichts falsch, wenn du davon wieder etwas aus dem Kleiderschrank hervorholst.

Nun solltest du also bestens gerüstet sein für die kommenden Sommertage. Was mich persönlich noch interessiert, ist welcher dieser fünf Styles dich am meisten anspricht? Verrätst du es uns in den Kommentaren?

Fünf T-Shirt Trends im Sommer 2015

Ein paar heiße Tage haben wir in diesem Sommer schon erfolgreich hinter uns gebracht. Und mit heiß meine ich 35°C aufwärts, was gerade Abends beim Einschlafen schon eine Qual sein kann. Aber das ist heute nicht das Thema, vielmehr geht es um meine treuen Begleiter, an solchen, doch sehr von der Sonne gesegneten Tagen: Hemden, Shirts und Polos.

Im Sommer kann man wirklich nicht genug von diesen haben. Alleine schon aus dem Grund, dass man diese öfters trägt als alles andere und dadurch, dass man doch schneller schwitzt bei entsprechenden Außentemperaturen, muss die Kleidung auch des öfteren gewechselt werden.

Damit du allerdings auch die richtigen T-Shirts im Schrank hast, welche nicht nur bequem sind, sondern auch nach etwas Ausschauen, stelle ich dir heute fünf T-Shirt Trends für den Sommer 2015 vor. Zunächst gibt es jeweils eine kleine Collage des jeweiligen Shirt-Styles, gefolgt von ein paar Worten zu diesem, im Anschluss daran findest du dann jeweils noch eine Auswahl von T-Shirts, welche diesem Trend entsprechen.

Leinen_001

Leinen T-Shirt

Waren Leinen T-Shirts vor ein paar Jahren nur für die oberen Zehntausend gedacht, kann man diese heute schon in gut sortierten Shops kaufen. Dabei sollte allerdings auch klar sein, dass diese sich preislich über einem normalen Shirt bewegen, also nicht erschrecken, wenn du den Preis eines solchen Shirts siehst.

Das schöne an diesen Shirts ist, dass diese leicht, atmungsaktiv und schnell trocknend sind. Drei Eigenschaften, welche gerade im Sommer ideal und ein Lebensretter für Menschen sind, welche dazu neigen schnell zu Schwitzen.

Labels wie Levi’s, The Kooples, H&M, Mango, Drakewood, Majestic oder Esprit haben eine schöne Auswahl an reinen Leinen Shirts im Angebot. Von anderen Labels gibt es dann noch T-Shirts aus Baumwoll-Leinen-Mischung, welche ebenfalls die oben aufgeführten Eigenschaften besitzen, aber durch die Mischung der zwei Materialien ein wenig günstiger bei der Anschaffung sind.

Persönlich würde ich bei einem Leinen T-Shirt immer auf eine monotone Variante setzen, gerade weiß und beige sind zwei Farben, welche im Sommer vielseitig kombiniert werden können. So kann man diese gut unter einem leichten Blazer tragen oder eben einfach so auf eine stylische Shorts. Ein solches Shirt kann auch unglaublich gut, mit einer gut sitzenden Jeans/Chino und schicken Sneakers getragen werden. Am besten Mal selbst ausprobieren.

Longline_001

Longline T-Shirt

Man mag es kaum Glauben, aber gerade hier im Blog, wo ich sonst immer auf die richtige Passform bestehe, stelle ich dir den Trend des Longline T-Shirts vor. Der Name ist hier freilich Programm. So handelt es sich hierbei um Shirts, welche sich von anderen T-Shirts dadurch unterscheiden, dass diese eben ein wenig länger als „normale“ T-Shirts.

Jedoch heißt dies nicht, dass diese automatisch schlecht oder unpassend an einem wirken müssen. Im Gegenteil, es ist den Designern vieler Labels gelungen, die von der Skate-Szene inspirierte Lässigkeit gekonnt in den Alltag zu übertragen. Gerade Labels wie Topman, River Island, ASOS, H & M und Co. bringen ganz ansehnliche, taillierte aber eben doch etwas längere Shirts auf den Markt.

Wie immer in der klassischen Variante, monoton, einfarbig und dadurch leicht kombinierbar, aber auch mit ausgefallenen Prints und Grafiken. Eben ganz nach dem eigenen Geschmack. Persönlich sprechen mich die minimalistischen, einfarbigen Shirts ein wenig mehr an. Eine Auswahl davon gibt es nachfolgend.

Henley_001

Henley T-Shirt

Wenn ich an Henley T-Shirts denke, denke ich irgendwie immer automatisch an Muskelbepackte Männer, die ständig im Fitnessstudio anzutreffen sind und in der Zeit außerhalb, ihren Oberkörper entsprechend präsentieren wollen. Aber keine Sorge, ich weiß selbst, dass das ein Vorurteil ist. Aber Henley Shirts können nicht nur von Athleten getragen werden, auch im Sommer sind diese ideal für einen lässigen Look.

Ein Paar Slim-Fit Jeans kombiniert mit Desert Boots und einem hellen Henley Shirt oder alternativ eine Stoffhose, mit hochgerolltem Saum sowie einem leichten Blazer in Verbindung mit einem solchen Shirt sind nur zwei von vielen Style-Varianten, in welchen sich das Henley Shirt tragen lässt. Gerade farblich gibt es hier mittlerweile eine breit gefächerte Auswahl, so findet man neben weißen und schwarzen Shirts auch dunkelblaue, beige, braune oder gar rote vor.

A Henley shirt is a collarless pullover shirt, characterized by a 10-centimetre-long placket beneath the round neckline, usually having 2–5 buttons. It essentially resembles a collarless polo shirt. The sleeves may be either short or long, and it can be made in almost any fabric, although cotton, cotton-polyester blends, and thermals are by far the most popular.

Weiß_Rundhals_001

Der Klassiker – das weiße T-Shirt

Egal ob James Dean, David Beckham, Marlon Brando oder Ryan Gosling alle haben sie das weiße Rundhals T-Shirt mit Stil getragen. Warum sollten wir also in diesem Sommer nicht das gleiche tun? Schließlich wird ein solcher Klassiker niemals unmodern.

Das schöne an dem einfachen, weißen Shirt ist sicherlich die Tatsache, dass es so vielseitig kombinierbar ist. Ob einfach auf eine Jeans getragen, mit einer Lederjacke kombiniert oder unter einer leichten Sommerjacke getragen, es passt immer.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass der weiße, minimalistische Look, welcher diesen Sommer eh angesagt ist, durch einen solchen Klassiker noch unterstützt wird. Absolut genial kommt es übrigens in der Kombination mit einer durchgehend weißen Jeans daher. Auffallen ist da selbst ohne Farbe garantiert.

Preislich gesehen gibt es das weiße Rundhals T-Shirt in den unterschiedlichsten Kategorien, angefangen bei fünf Euro beim Laden ums Eck, bis hin zu über hundert Euro für ein Shirt bekannter Luxusmarken. Hier liegt es ganz an einem selbst, was man sich zulegen und wie viel Geld man ausgeben möchte.

Print_001

T-Shirts mit Print

Bisher waren wir eher farblich und designtechnisch zurückhaltend unterwegs, nun wird es ein wenig bunter und aufgedrehter, aber immer noch stilvoll. Denn obwohl es auf den ersten Blick eventuell Kopfzerbrechen bereitet, ein bedrucktes T-Shirt in die eigene Garderobe zu integrieren, ist es eigentlich überraschend einfach. Am einfachsten ist sicherlich die Kombination mit einer schlichten Jeans, aber auch zu einer schönen Shorts als auch unter einem sommerlichen Blazer, macht sich das Print Shirt ganz gut.

Angesagt sind dabei in diesem Sommer Prints, welche auf: Blumen, geometrische Formen, Aztec, digital camo und Mikro Drucke setzen. Gerade florale Muster hatten wir bereits im vergangenen Jahr, also machst du nichts falsch, wenn du davon wieder etwas aus dem Kleiderschrank hervorholst.

Nun solltest du also bestens gerüstet sein für die kommenden Sommertage. Was mich persönlich noch interessiert, ist welcher dieser fünf Styles dich am meisten anspricht? Verrätst du es uns in den Kommentaren?