Category Archives: mode blog

Pelayo Diaz x Eastpak – die Fall/Winter 2014 Kampagne

Pelayo Diaz (Katelovesme) x Eastpak Fall/Winter 2014

Die Fashion Blogger sind schon seit längerem auf dem Vormarsch und es scheint, als nähme der Hype um die großen Gesichter der einst belächelten Branche wohl kein Ende. Jüngst meinte das New York Magazine in einem Artikel, dass das Ende der goldenen Ära für viele von uns nah sei. Ich persönlich stimme dem Artikel absolut zu, denke jedoch, dass sich besonders die Sichtweise verändert hat, die sich nun auch auf die Blogger selbst auswirkt. Längst ist das eigentliche Online-Tagebuch kein Hobby mehr. Die Entwicklung machte aus dem Bloggen ein echtes Business, wo nun auch Kritik, Zahlen und ganz besonders auch Arbeit dahinter stecken. Nur damit bleibt das erhalten, was die frühe Blogger-Generation vor ein paar Jahren noch zugeschmissen bekommen hat. Längst reicht es nicht mehr aus, sich und seinen Lebensstil zu präsentieren, um bei den Lesern Eindruck zu schinden. Der Markt ist einfach viel zu groß geworden.

Projekte wie das Modeln, eigene Kollektionen oder auch nur das Mitdesignen bei einer großen Modemarke, wie es zum Beispiel Garance Doré für Marc O’Polo getan hat, haben zwei Ziele: Zum einen wird das Image und die Marke, die sie verkörpern, gesteigert, zum anderen eröffnen sich so neue Wege, Geld zu verdienen. Längst stehen dabei die Blogs längst nicht mehr im Mittelpunkt, welche die Menschen dahinter zu dem gemacht haben, was sie heute sind: Stilikonen.

Besonders freuen wir uns, wenn wir die männlichen Bloggerstars sehen, denn eine Menge davon gibt es nicht. Ein großes Vorbild für viele, und für uns natürlich auch, ist natürlich Pelayo Diaz, der für seinen extravaganten Stil und seiner Leidenschaft für Designerklamotten von vielen auf Katelovesme bestaunt wird.

Sein Talent hat nun auch Eastpak erkannt und kombiniert ihn wie ein cooles Accessoire zu den neuen Produkten der Marke. Das Taschenunternehmen hat sich in den letzten Monaten stark entwickelt, wobei sich jedoch der eigentliche Stil kaum verändert hat. Funktionalität steht an erster Stelle.

Prince Pelayo soll nun mit einer Prise Katelovesme das bewirken, was Eastpak früher schon einmal erreicht hatte: die Versinnbildlichung als Statussymbol für fast alle Altersschichten, das für Qualität und eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Produkten bekannt ist. Für jeden gibt es die passende Farbe, Muster und Form. .

Meinen Eastpak-Favoriten gibt übrigens hier.

HICKIES: nie wieder Schnürsenkel!

Man sagt, in der Mode kann man nichts mehr erfinden. Alles hat man schon einmal gesehen und jeder noch so ungewöhnliche Trend kommt sowieso nach einiger Zeit wieder. Unter diesen Umständen erfreut es mich ganz besonders, heute etwas neues und frisches zu präsentieren, womit man sich nie wieder Gedanken darum machen muss, sich die Schnürsenkel zu binden: HICKIES

Besonders zum Sneaker-Trend kommt das Kickstarter Projekt genau zur richtigen Zeit!

Wer kennt nicht das lästige Hineinstopfen der Schnürsenkelschleife in die Seite des Schuhs, was erstens die Seite viel dicker aussehen lässt als die andere und dann meist sowieso nach 5 Minuten wieder da ist, wo es am Anfang war? Damit ist jetzt Schluss, denn die elastischen Schnürer machen jeden Schuh zum Slip-On.

2012 gründeten Gaston Frydlewski und Mariquel Weingarten das innovative Unternehmen in Modemetropole New York, wo die Pop-Kultur bestehend aus Avantgardisten anscheinend schon auf die kleinen Gummi-Bänder warteten. Bereits jetzt verkauften sie über eine Millionen HIKIES-Sets, die für jeden Schuh mit Schnürsenkel gemacht sind und bei jeder Größe passen.

“Style Your Own Shoe” ist hier der Leitsatz, da man seine Schuhe mit verschiedenen Farben individuell gestalten kann und sich somit von der Masse abhebt. Wer will schon den Normcore, wenn man so leicht seinem Outfit etwas einzigartiges verleihen kann?

Wer seine Sneaker, High-Tops & Co nur für ihre eigentliche Zwecke, beim Sport, gebraucht, für den haben HICKIES natürlich auch einen Sinn. Bei einer fortlaufenden Bewegung anhalten, weil mal wieder der Schnürsenkel offen ist, gehört mit ihnen der Vergangenheit an und lässt euch Non-Stop das Ziel erreichen.

Nicht nur Sportschuhe lassen sich mit HIKIES verschönern. Wer gern ausprobiert, kann sie ebenso an einem etwas eleganteren Schuh-Varianten einsetzen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Pflege Tipps für schuppige Kopfhaut im Sommer

In Kooperation mit head & shoulders beschäftige ich mich nun schon seit ein paar Tagen mit der Kopfhaut- und Haarpflege. Bei uns Jungs ist das ja eine Geschichte für sich. Lässig und locker müssen sie wirken, nicht zu sehr gestylt aussehen und trotzdem ein Statement setzen. Anfassen ist meist ein No Go und wenn wir es dann doch mal gestatten, dann haben wir davor sichergestellt, dass die Frise das auch aushält. Vielleicht sind wir Männer sogar ein wenig eitler als Mädels, was das Kopfhaar angeht. Das geben wir aber natürlich nur sehr ungern zu.

Wie ihr auf meinem Modeblog für Männer verfolgen konntet, habe auch ich meine Frisur und Styles immer wieder verändert. Von lang auf kurz, Pony oder Undercut, gefärbt oder naturbelassen – es war schon vieles dabei. Wenn man gern so viel ausprobiert wie ich – oder auch ganz einfach im Sommer viel draußen ist – bedarf es auch bei uns Jungs einer guten Haarpflege, die sich ebenfalls um unsere Kopfhaut kümmert. Gerade bei kurzen Haaren, wie an den Seiten eines Undercuts, schimmert diese durch und sollte deshalb gut gepflegt sein.

Frisure-Männer-2015

Im Sommer (oder auch im Winter bei Heizungsluft) trocknet die Haut schnell aus. Das verursacht unschöne Schuppen. Wenn man dazu schon eine generell eher trockene Kopfhaut hat und viel Haarspray benutzt, ist das unangenehm spannende und juckende Gefühl an den Haarwurzeln vorprogrammiert. Auch Föhnen, Glätten und Färben, sind mit Stress die größten Auslöser für schuppige Kopfhaut.

Da ich selbst unter diesen kleinen großen Problemen leide, habe ich schon einiges durch. Ein Versuch war eine Kur mit Ei, Honig, Olivenöl und Sahne oder Quark. Die ist aber schon ein ordentlicher Aufwand und hinterlässt oft eine ziemliche Sauerei im Badezimmer und in der Dusche. Zweiter Nachteil der selbstgemachten Haarwäsche ist das erschwerte Auswaschen, denn durch das Ei und den Honig setzt sie sich richtig in den Haaren fest.

Kokossöl ist eine zweite Alternative die zwar hilft, aber nur als Kur geeignet ist. Außerdem sollte sie Bio und ungebleicht sein, was die ganze Sache auch schon wieder ziemlich teuer macht.

Ich benutze gerade die neue Serie von head & shoulders, die ich letzte Woche zum Testen zugeschickt bekommen habe. Wegen meiner problematischen Kopfhaut kaufe ich seit Jahren eigentlich keine Produkte aus dem Drogeriemarkt, daher war ich auch am Anfang ein wenig skeptisch, ob die Shampoos wirklich halten, was sie versprechen.

Schuppige-Haare-Head-Shoulders

Nach kurzer Zeit wurde ich wirklich überrascht, denn die neuen Produkte entfernen starke Haarfestiger als auch Wachsprodukte sehr gut, lassen die Haare glänzen und lindern den nervigen Juckreiz nach nur wenigen Wäschen. Das Produkt mit Mandel-Extrakt ist mein Favorit, denn es ist gut geeignet für bereits beanspruchte Haare, die neben dem alltäglichen Stylen durch Sonneneinstrahlung und Meerwasser im Urlaub noch weiter angegriffen wird. Menthol und Minze sorgen am Morgen mit ihrem Duft für einen echten Frischekick. Da kommt selbst der größte Morgenmuffel in Schwung.

Wenn ihr wie ich manchmal nach dem Waschen immer noch das Gefühl habt, dass eure Kopfhaut spannt, empfehle ich euch das Tonic-Treatment, das beim Einmassieren einen starken Kühlungseffekt hat und damit das Muss-Kratzen-Gefühl sofort verschwinden lässt.

Mit Staatl. Fachingen Backstage bei Kilian Kerner // MBFWB

Kilian Kerner fw 2014 Backstage-9

Neben der Vielzahl an Newcomern, die ihre Herbst und Winter Kollektionen für 2014 präsentieren, sind natürlich auch die alten Hasen mit dabei, ohne die die Modewoche überhaupt nicht vorstellbar wäre. Darunter ist auch Designer KILIAN KERNER, der gestern seine 11. Kollektion im Fashion Week Zelt am Brandenburger Tor vorstellte.

Mit STAATL. FACHINGEN hatte ich zum ersten mal die Möglichkeit, Backstage bei so einer großen Show zu sein, um den Trubel hinter den Kulissen der “Glanz und Glamour”-Welt zu erleben.

Wie schon erwartet, ist es hinter dem Runway alles andere als entspannt. Ganz kurz erwischte ich Kilian selbst, der sich gerade für einen Interview-Marathon vorbereitete. Immer mehr Fotografen und Models füllten den engen Vorraum, der bereits mit Kleiderstangen, auf denen die neue Kollektion hing, zugestellt war.

Als der Raum fast aus allen Nähten platze, öffnete sich die Tür, hinter der die Kollektion für das Ankleiden der Models vorbereitet wurde. Zum ersten Mal konnte ich nun einen Blick auf die Designs werfen. An jedem Kleidungsstück hing eine exakte Beschreibung bis ins kleinste Detail, wie der Look aussehen soll. Sogar wie hoch man die Socken ziehen sollte, war festgelegt.

Natürlich durfte für den letzten Feinschliff auch nicht die Nähmaschine fehlen.

Die Models wurden nun geschminkt und angekleidet und ich nahm Platz, um mir die Show natürlich auch auf dem Runway anzuschauen.

Was ich Backstage schon auf den Kleiderblügeln hängen sah, machte auf dem Runway einen ganz anderen Eindruck. Sehr tragbar und ein Stück weit sportlich sah man die Herren in Kilian Kerner mit Sneakern von NIKE über den Laufsteg wandern. Passend dazu trugen sie weite Hosen, die teilweise aus Satin und Leder bestehen. Sogar zu einem Anzug wurden die bunten Treter kombiniert.
Stepp spielt ebenso eine große Rolle in der Herbst/Winter 2014/15 Kollektion von Kilian Kerner – ob in All-Over-Looks, mit kurzer Jacke und wattierter Hose, oder in Form einer schwarzen PVC Kapuzenjacke.

Meine Lieblingslooks sind die eher farblosen Outfits wie zum Beispiel der lange doppelreihige Mantel, der mit einem Leder-Tuch, einer schwarzen Hose und ein paar coolen Sneakern extrem lässig aussieht, aber dennoch nicht zu sportlich und auffallend wirkt.

Mit freundlicher Unterstützung von Staatl. Fachingen

Photcredit: ZEITGESCHMACK // Mercedes-Benz Fashion Week

Shopping nach Weihnachten – meine Must-Haves

Weihnachtsgeschenke-Männer

JACKE | SCHUHE | MÄNNERCLUTCH | FOULARD | RUCKSACK

Geld ausgeben ist nicht schwer – Jedoch fehlt es den meisten an Ideen die geschenkten Scheine von Omi, Opi, Mama und Papa oder auch dem Arbeitgeber richtig auszugeben. Der Sale hat gestern mit dem ersten HO-HO-HO unter dem Weihnachtsbaum begonnen und auch so findet man an jeder Ecke die schönsten und die coolsten Lifestyle- und Beautyprodukte, die uns dazu bringen wollen, in sie zu investieren.

Die roten Zahlen bei COS, TOPMAN & Co, haben mich schon am 24. dazu gebracht, eher in die Online-Shops, statt auf den Weihnachtsbaum zu schauen. Man muss vorbereitet sein: viel zu viel nennenswerte Produkte, viel zu wenig Weihnachtsgeld. Wer nun mit den Fünfzigern und Hunderten fächert oder schon mit dem Geld für den Umtausch für nicht gelungene Präsente auf den ersten Verkaufstag wartete, hier ein paar Inspirationen, wie man das Geld stilvoll ausgeben kann!

ALBERTO GUARDIANI SCHUHE | HANDSCHUHE | WOLLKRAGEN
SCHUHPFLEGE-SET |
YVES SAINT LAURENT LA NUIT

MRPORTER PAPERBAG | KASCHMIR DUFT KERZE | NIXON NEWTON UHR |
HUGO BOSS LEDERFLIEGE | BRAUN SERIES RASIERER 7

Nach tagelangen Fressorgien sollte man jedoch in eines zuerst investieren: Sportschuhe! Ob Laufschuhe, Sneaker für Ballsport oder Treter für das Gym – sie machen nicht nur einiges zum SPORTLICHEN ALLTAGSOUFTIT her, sondern eignen sich perfekt für das Abtrainieren der lästigen Weihnachtspfunde. Als Vorsatz für das neue Jahr kann man sich dann ruhig auch die teure Variante gönnen, die dadurch noch einen triftigen Grund mehr bekommt gekauft zu werden.

1 – SAUCONY | 2 – ASICS | 3 – ADIDAS | 4 – NIKE LUNARGLIDE
5 – ADIDAS ORIGINALS

HAPPY WEIHNACHTS-SHOPPING