Category Archives: Lifestyle-Blog

OUTFIT // Über Dinge, die man besitzen sollte..

Es gibt manche Dinge, die man einfach im Kleiderschrank haben sollte. Sie passen zu jedem Stil und sind dafür gedacht, das Outfit wie das letzte Puzzleteil zu vollenden. Basics werden diese Puzzleteile auch genannt, die nie aus der Mode kommen und mit denen den Kombinationsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt sind. Dazu gehören unter anderem einfarbige T-Shirts aus einem guten Stoff, eine perfekt sitzende Jeans oder natürlich auch eine Lederjacke, wovon letztere in diesem Artikel eine große Rolle spielt.

Ich muss nämlich heute etwas gestehen: ich war bis vor kurzem noch eine Lederjacken-Jungfrau!

Nachdem ich nun 4 Jahre den Mode-Blog pflege und gefühlt über 1000 Trends und auch Jacken berichtet habe, ist selbst bei mir noch Nachholbedarf, was so manche Must-Haves angeht. Bisher trug ich nämlich nur “veganes Leder”.

Ich muss auch gestehen: ich wäre auch noch gern länger Fake-Leder-Träger gewesen. Solange das Material gut verarbeitet worden ist und man kaum erkennt, dass es sich um eine unechte Variante handelt, hat Kunstleder besonders den Vorteil, dass es um mindestens 1/4 billiger ist und natürlich auch nicht aus Tierhaut besteht. Doch nun habe ich mich bei der Präsentation der neuen Spring/Summer 2014 Kollektion von Urban Outfitters Hals über Kopf in eine Echtlederjacke verliebt!

Ich fand die Jacke aus der Renewal Kollektion von Urban Outfitters einfach so gut, dass ich jetzt nicht mehr ohne sie möchte! Eigentlich ist die Jacke für Frauen, aber in einer großen Größe (meine ist Large) passt sie auch zu Typen und verleiht jedem noch so eleganten Outfit einen roughen Stilbruch, der die Strenge ein wenig auflockert. Wie für mich gemacht!

Lederjacke: URBAN OUTFITTERS RENEWAL (für 69,00 € im SALE!)
Pullover: COS (Alternative) //
Hose: ASOS // Schuhe: BEN SHERMAN (Alternative)

Photocredit // Martin Sigle

Knopfschmuck für Männer: STÖÖKIE x TOPMAN

Button Cover von STÖÖKIE x TOPMAN

Wie schon in meinem letzten Artikel über Accessoires berichtet, bin ich nicht wirklich begeistert von Ohrringen, Ketten oder anderen Klimbim an einem Mann. Dennoch gibt es hier und da immer wieder Designer, welche mir die kleinen Schmuckstücke doch ein wenig schmackhafter machen. Allen voran dass Label MURKY, bei dem ich noch nicht weiß, wo man die Produkte kaufen kann, sie aber dringendes “Haben-Wollen”-Bedürfnis in mir auslösen und ich somit weiterhin das Internet durchforste, bis ich sie in meinen Warenkorb legen kann.

Die Londoner Label STÖÖKI ist ebenso ein Kandidat. Nadia Abbas, Luka Hippolyte und Quincey Cassel Williams haben sich zusammengeschlossen, um nicht nur alltägliche Accessoires zu kreieren, sondern haben etwas designt, was selbst ich bisher noch nicht gesehen habe: Knopfschmuck!

Auch wenn ich eigentlich nie so der Fan von vergoldetem Schmuck war, bin ich extrem angetan von der Variante, die mich ein Stück weit an eine Brosche erinnert. Sie kann das Outfit extrem aufwerten und wirkt meiner Meinung nach am besten, wenn man sie zu einem monochromen Look trägt, welcher am besten noch mit einer Jacke oder Cardigan das Hauptaugenmerk voll auf das Accessoire lenkt.

Unter dem Namen GEODESIC kreierte STÖÖKI erstmalig für TOPMAN eine sehr aussagekräftige, handgefertigte Kollektion aus langen Gliederketten, Collar Tips und Statement-Ringen, die der Alltagskleidung und besonders dem zur Zeit voll im Trend liegenden Streetwear-Stil einen sehr luxuriösen Touch verleihen sollen. Nicht nur Schmuck und Kleidung kreieren die Drei, sondern vereinen Mode auch mit elektronischen Beats, die sie unter dem gleichnamigen Label veröffentlichen.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, der sollte schnell sein! Einige Teile sind schon ausverkauft. Hier kann man die STÖÖKIE x TOPMAN Kollektion kaufen.

TOM’S – ein Online-Shop, der nicht für Dich etwas Gutes tut

Wir kennen es alle: der Sommer kommt schneller als man denkt und schon steht man da ohne ein Teil im Kleiderschrank. Natürlich ist dieser prall gefüllt, aber doch muss einfach etwas Neues her. Alles ist abgetragen und irgendwie langweilig.
Ganz besonders habe ich dieses Gefühl bei Schuhen, denn diese besitzt man meist in einer kleineren Anzahl und hat somit nicht soviel Auswahl, wenn man sie nicht gerade sammelt.

Auf meiner letzten ONLINE-SHOPPING-TOUR, über die ich in dieser Woche bereits berichtete, habe ich natürlich auch die Schuhfrage nicht außer Acht gelassen. Möchte ich Boots, Slip-Ons oder Oxfords? Leder oder Canvas? Ich ließ mich inspirieren und forschte nach neuen Seiten, auf denen ich mein Geld gut investieren kann.

Einen längeren Halt machte ich bei TOM’S, denn das in Los Angeles gegründete Label bietet nicht nur eine breite Auswahl an Schuhen und Sonnenbrillen, sondern tut auch anderen etwas Gutes mit dem Verkauf seiner Produkte. Bereits im November habe von ihrem Launch in Deutschland mitbekommen, so richtig wahrgenommen habe ich das Ganze zur der Zeit aber noch nicht, denn klar: in LA kann man Espadrilles und Sonnenbrillen immer tragen, in Deutschland sah das Wetter zu der Zeit jedoch anders aus.

 

Inspiriert nach einer Argentinien Reise, bei der Blake Mycoskie ein Dorf besuchte, in dem Kinder nicht einmal Schuhe hatten um ihre Füße zu schützen, erstellte er ein Businessmodel, welches es ermöglicht, faire und umweltfreundliche Schuhe und Sonnenbrillen zu kaufen.

Zwar cool, aber nichts Neues, denkt ihr jetzt bestimmt.

Die eigentliche Besonderheit des Online-Shops ist aber, dass man für jedes Produkt außer für sich selbst und der Umwelt auch für andere etwas Gutes tut.
Nach dem Motto ONE FOR ONE” sorgt man für eine bessere Lebensqualität für Kinder und Jugendliche. TOM’S hat es sich zur Aufgabe gemacht, für jeden verkauften Schuh einer bedürftigen Person zu helfen, Jugendprogramme zu unterstützen oder auch benötigte medizinische Hilfe zu finanzieren.

Mit jeder gekauften Sonnenbrille, die 2011 mit ins Sortiment aufgenommen wurden, wird nicht nur das eigenes Auge geschützt, sondern auch das Augenlicht eines Menschen mit einer Sehbehinderung, der sich jedoch die kostspielige Therapie nicht leisten kann. Kostspielig müssen dann ja auch die Schuhe und Sonnenbrillen sein – weit gefehlt! Schon für 50 € werden Schuhe angeboten, die aus Canvas bestehen.Für 90 € ist man für Sonnenbrillen mit dabei. Wenn das mal kein Sommer-Schnäppchen ist!

Dass dieses Projekt nach 8 Jahren ein riesiger Erfolg ist, zeigen die Zahlen. Mehr als 150.000 Menschen haben ihr Augenlicht zurückgewonnen. 10 Millionen Schuhe wurden bereits an Kinder gespendet, die nicht in einer so guten Welt wie wir leben.

Das wir uns schon sehr glücklich schätzen können, überhaupt ein Paar Schuhe kaufen zu können, wurde mir wieder klar, als ich mich intensiver mit dem Shop beschäftigte. Natürlich sollte man sein Kaufverhalten immer überdenken, aber verurteilen will ich mit diesem Artikel nicht, ganz im Gegenteil!

Geht eurer Shopping-Lust ruhig weiter nach und kauft fleißig ein, solange eine dieser Seiten wie TOM’S ist, wo man ein wahres Glücksgefühl nach dem Kauf hat, indem nicht nur umweltfreundliche Accessoires kauft, sondern gleichzeitig auch sich selbst und anderen das Leben ein bisschen schöner macht!

Hier geht’s zum Online-Shop von TOM’S

NEW ARRIVALS // Meine Favoriten aus den Online-Shops

NEW ARRIVALS MEN MUST HAVES SUMMER 3 copy

POLO – EDWIN // BASECAP – TOPMAN // COLLEGE-JACKE //
SONNENBRILLE – KSUBI // T-SHIRT – LACOSTE // ZIPPER – TOPMAN

NEW ARRIVALS! – schreit es schon beim ersten Blick in die Online-Shops. Für uns als FASHION- UND LIFESTYLEBLOGGER hat dies gerade etwas Gutes, denn man kann das persönliche Vergnügen, das Shoppen, mit der Arbeit, dem Recherchieren, verbinden. Was will man da noch mehr?

Gesagt, getan und so klickte ich mich in den letzten Tagen durch einige Seiten. Hier und da fand ich dabei einige Schmuckstücke, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will!

TASCHE – ZARA // SLIP-ONS – ACNE // PULLOVER – FOLK //
LEDERJACKE – MTWTFSS S/HE // SOCKEN – GANT

In der kommenden Saison werde ich wohl oder übel nicht um Rosa herumkommen. Besonders im Sommer, mit einer leichten Bräune, finde ich den eher weiblichen Ton einfach wunderbar erfrischend. Damit das Outfit nicht zu feminin wird, kann man dem auffälligem Kleidungsstück mit einem sehr roughen Material, wie zum Beispiel schwarzem Leder, einen Stilbruch verleihen. So wirkt das ganze auch schon männlicher.

Dass eine leichte Weiblichkeit jedoch nicht verkehrt ist, sieht man ebenso an Trend-Farbtönen wie Creme, Hellblau und anderen Pastellfarben. WEEKDAY brachte sogar eine UNISEX-Kollektion mit dem Namen S/HE heraus, bei der die Grenzen zwischen männlich und weiblich vollkommen verschwimmen. Die Lederjacke oben zeigt jedoch, das diese Kollektion nicht nur etwas für zarte Typen ist. Man(n) muss sich einfach nur trauen.

HEMD – FRENCH CONNECTION // SNEAKER – NIKE AIR MAX //
DEMIN-JACKET – LEVIS //
PULLOVER –SANDRO // LEDERHEMD – FILIPPA K

Wie schon in den vergangenen Jahren dürfen die Dauerbrenner Denim, Leder und natürlich auch Sneaker nicht fehlen. Wer von Letzteren noch keine hat, der sollte jetzt zuschlagen und seinen Füßen etwas Gutes tun.

LEDERJACKE – TOPMAN // POLO-SHIRT – FRED PERRY // PULLOVER – TOPMAN // SCHUHE – GRENSON // T-SHIRT – COS // HOSE- RIVER ISLAND

Back to the 80′s and 90′s, heißt in der neuen Saison!

Neben Pastell spielen auch satte Farben wie Orange, Rot oder Blau eine große Rolle, die sich dann sogar bis in den Herbst und Winter hinein ziehen. Wer darauf nicht so steht, kann mit großflächigen Pop-Art Prints in Retro-Optik für Eindruck sorgen. Das beste Beispiel hierfür ist die FRÜHJAHRS- UND SOMMERKOLLEKTION 2014 VON RAF SIMONS, oder auch das Polo-Shirt von Fred Perry. I LIKE!

Weihnachtsgeschenke für Frauen: Beauty & Care

Weihnachtsgeschenke für Frauen Beauty & Care

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – und an Weihnachten dürfen sie etwas größer ausfallen. Da ich mich selbst immer über Beautygeschenke freue, möchte ich euch heute zehn Produkte zeigen, die sicher jeder Frau zu Weihnachten ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden…

Dior Diorific Vernis – „Minuit“ (ca. 25,- €)
Von allen Weihnachtslacken der aktuellen Holiday Collections ist das hier definitiv der Schönste. Dunkles Rot, fast Lila, mit pinken und goldenen Glitzerpartikeln – ein Fest für die Nägel! Meine Review gibt’s → hier.

Givenchy Le Rouge – „Violine Précieux“ & „Rose Précieux“ (ca. 34,- €)

Es gibt keine luxuriöseren Lippenstifte als die Le Rouge von Givenchy – in einer Hülle aus Leder, das zu Weihnachten in bronzenem Rochenlederlook schillert. Dazu kommt ein wahnsinnig toller Lippenstift: wunderschöne Farben, traumhafte Textur und (fast) ewige Haltbarkeit, die sogar das Weihnachtsessen übersteht!

Guerlain Météorites „Crazy Pearls“ (ca. 49,- €)

Die Météorites-Perlen von Guerlain sind nicht nur Sammlerstücke (auch wenn sich die Dosen mit den bunten Perlen dekorativ auch gut schlagen!), sondern auch ein kleines Wunder, das den Teint weichzeichnet und ein zauberhaftes Strahlen schaffen. Die Weihnachtsperlen „Crazy Pearls“ sind diese Saison in ein schwarzes Döschen gepackt, das man gerne öffnet (und sie duften so wunderbar!).

Guerlain „La Petite Robe Noire“ (Eau de Parfum Collector’s Edition) (ca. 82,- €, 50 ml)
Der wohl perfekteste Duft für die kalte Jahreszeit ist das „Kleine Schwarze“ von Guerlain mit schwarzen Kirschen und Mandeln duftet er einfach nach Winter, ist dabei wahnsinnig sexy und hat zu Weihnachten ein besonderes Gewand bekommen – die Collector’s Edition ist perfekt zum Verschenken! Wie genau „La Petite Robe Noire“ duftet, könnt ihr → hier nachlesen.

La Mer „The Cleansing Gel“ (ca. 79,- €)

Nur dekorativ muss nicht sein – auch die richtige Pflege gehört dazu. Abschminken muss man das glitzernde Weihnachts-Make-up ja leider auch irgendwann und das Reinigungsgel von La Mer ist zuverlässig, duftet frisch und (ja, das geht sogar beim Abschminken) es macht Spaß, es zu benutzen. Am besten schenkt man dazu gleich eine passende Reinigungsbürste (zB die „Mia2“ von Clarisonic – DIE Reinigungsbürste schlechthin!).

Weihnachtsgeschenke für Frauen Beauty & Care

Shu Uemura Prime Plenish Vitalizing Treatment for Time-Weakened Hair (ca. 54,- €)
Die Produkte von Shu Uemura sind definitiv nicht nur was für die Haare – diese Maske duftet so wunderbar (nach Jasmin), dass alle Sinne was davon haben! Alternativ wäre auch ein komplettes Shu Uemura Treatment eine tolle Weihnachtsidee – es gibt ein paar Salons in Deutschland, die eine sogenannte „Haar-Zeremonie“ anbieten. Zum Beispiel bei Andreas Kohlhoff in Düsseldorf – meinen Bericht dazu findet ihr → hier.

Givenchy Le Vernis – „Beige Mousseline“ (ca. 20,- €)
So wie auch die wundervollen Lippenstifte von Givenchy, sind auch die Nagellacke im neuen Design wirklich grandios. Und wenn man nicht weiß, welche Farbe man schenken soll: „Beige Mousseline“ ist ein ganz zauberhafter Nudeton, der wirklich jeder Frau steht!

Kérastase Nutritive Bain Satin (ca. 20,- €)
Der Klassiker von Kérastase passt für jeden Haartypen und hinterlässt eine geschmeidige, glänzende Satin-Mähne.

Dior „J’adore L’Absolu“ (ca. 96,- €, 50 ml)

Ich selbst bin wohl der größte Fan von „J’adore“ – das „L’absolu“ ist eine der schönsten Varianten des Dufts und ich kenne niemanden, der ihn nicht mag. Für Fans von intensiv blumigen Düften ist das sicher ein wunderbares Geschenk! Eine Review von mir findet ihr übrigens → hier.

Kérastase Couture Styling – „Touche Finale“ (ca. 23,- €)

In diesem kleinen Fläschchen befindet sich ein kostbares Haarserum, das nicht nur toll duftet, sondern auch für besonderen Glanz der Haare sorgt, gegen Frizz ankämpft und die Haare gezielt definiert.

Ob ihr nun eine Art Präsentkorb mit tollen Kleinigkeiten oder aber auch ein einzelnes Traumstück schenkt, das man sich sonst nicht kaufen würde – schöne Beautyartikel, die zum Typ passen machen nicht nur durch ihren materiellen Wert glücklich, sondern zeigen auch, dass ihr eure Liebste gut kennt und sie versteht und dass ihr euch freut, wenn sie sich (für euch) hübsch macht!

Über Lu

Lu zieht an

Lu bloggt bereits seit 2009 und weiß genau, was Frauen wollen. Als gelernter Make-Up Artist kennt sie sich bestens mit Beauty & Care aus, doch auch Mode ist genau ihr Thema. Auf ihrem Blog ‘Lu zieht an‘ berichtet sie über sich selbst, ihren Stil und was sie so beschäftigt. All das tut sie auf sympathische und sehr persönliche Weise – ein Besuch auf ihrer Seite lohnt sich auf jeden Fall!