Category Archives: Layering

Für jedes Wetter die passende Lage – I love layering!

Habe ich schon erwähnt, wie kalt es hier in New York teilweise ist? Okay, eigentlich hat es momentan “nur” so -8°C aber es fühlt sich gerade morgens und abends an wie in der Arktis! Es mag daran liegen, dass wir in Deutschland immer weniger mit wirklicher Kälte konfrontiert werden, vielleicht ist es aber auch einfach nur der eisige Wind, der hier ständig durch die Straßenschluchten Manhattans weht. Auf jeden Fall friere ich ständig und habe natürlich keine richtig dicke Winterjacke dabei – schließlich musste ich mein Gepäck für 7 Monate auf zwei Koffer beschränken!

Meine Lösung? Layering! Ich nutze den Zwiebellook voll aus, mit T-Shirt kommen locker fünf Schichten zusammen, die mich dann halbwegs warm halten! Der positive Nebeneffekt des Looks: Komme ich in wärmere Bereiche wie die U-Bahn, so kann ich schnell eine Schicht ausziehen oder mir die Jacke einfach lässig über die Schultern hängen. Außerdem gefällt mir der Extrem-Zwiebellook optisch sehr sehr gut, er ermöglicht es, verschiedene Muster und Materialien zu mischen.

Jacke: COS // Jeansjacke: LEVI’S // Sweat-Bomber: COS // Hemd: SELECTED HOMME Jeans: COS // Sneakers: ADIDAS

Bleiben als Schwachstelle noch meine Füße, denn auch hier habe ich aus Platzgründen auf allzu viel wintertaugliches Schuhwerk verzichtet. Doch auch hier habe ich ein hilfreiches Gadget gefunden: Einlegesohlen aus flauschigem Lammfell in meinen Adidas Stan Smith, die die Füße deutlich wärmer halten!

Lifestyle Sonntag #63

Nach einer nicht so ganz alltäglichen Woche, mit kurzem Ausflug Richtung London, kehrt zumindest am Sonntag wieder ein wenig Routine ein. Denn an der Tatsache, dass der Sonntag der letzte Tag der Woche ist hat sich nichts geändert.

Daher gibt es auch heute, pünktlich zur Mittagszeit die neue Ausgabe des Lifestyle Sonntag. Dieser wartet auch diese Woche kurz und knackig mit den neusten Trends und Styles, in einem Beitrag zusammengefasst, auf. Nun aber viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #63.

PopPilot_001

Eventuell hast du es bereits auf Instagram gesehen, seit Donnerstag befindet sich eine neue Armbanduhr in meinem Besitz. Die BCN Fliegeruhr von Pop-Pilot. Diese ergänzen bei ihren Armbanduhren das Konzept der klassischen Fliegeruhr um zwei weitere Charakteristika: individuelle Farbvielfalt und Lebendigkeit.

Dadurch wird jede Pop-Pilot Armbanduhr zu einem Stück Zeitgeschichte, da sie so bunt und facettenreich wie unsere Welt sind. Die Besonderheit der Zeitanzeiger ist nicht nur ihr Design, sondern auch die Hommage an die Flughäfen der Welt. Denn jede Fliegeruhr trägt als Namen den IATA Code eines beliebten Flugreiseziels.

Schauen gut aus, oder was meinst du? Weitere Eindrücke aus dem Portfolio von Pop-Pilot findest du auf deren Webseite, also ruhig Mal vorbeischauen.

TYLRD_PreFall 2015
Erinnerst du dich noch an meiner Kurzportrait von TYLRD? Das Label ist nun mit seiner zweiten Kollektion PreFall 2015 zurück. Diese ist genau wie die erste Kollektion ziemlich schlicht gehalten, mit dem kleinen Unterschied das auf den einzelnen Kleidungsstücken öfter das Logo und der Schriftzug von TYLRD auftaucht.

Dieses Mal auch etwas größer, wie zum Beispiel bei der DENIM JACKE TAMA – oben auf dem Rücken Schriftzug – sowie beim Proto T-Shirt – Logo hinten. Mit dem Code THANA2015 gibt’s satte 20% Rabatt, solltest du bei TYLRD etwas bestellen wollen.

UNIQLO_selvedge
Weiter geht es mit ein wenig Fashion, UNIQLO gibt den Launch seiner neuen Jeanskollektion für Herbst/Winter 2015 bekannt. Diese steht unter dem Motto „Re-Jean“, da das Label auf innovative, neue Funktionalitäten setzt und damit quasi die Jeans neu erfindet.

Nach eigenen Worten von Uniqlo wurde das unverzichtbare Must-have eines jeden Kleiderschranks mit innovativen Technologien weiterentwickelt, und somit die Evolution der Jeans einen Schritt weiter gebracht. Highlights sind unter anderem die Miracle Air Skinny Fit Jeans, die etwa 20% leichter ist als herkömmliche Jeans, die Smart Shape Jeans, die den Bauch flacher wirken lässt oder die Stretch Selvedge Slim Fit Jeans, die eine höhere Stretch-Funktionalität gegenüber traditionellem Denim präsentiert. Man darf gespannt sein, was da noch so auf uns zukommt.

Foodpatrol Asics Gel-Lyte III Squad

H&M Fall/Winter 2015 Lookbook

Während wir gefühlt noch am Anfang unseres Sommer stehen, ist die Mode schon wieder ein wenig weiter. Bei dem Wetter zur Zeit, ist das aber gar nicht mal so schlimm. Auch H&M ist den Jahreszeiten schon voraus und hat nun sein Lookbook für den kommenden Herbst und Winter 2015 veröffentlicht.
Wie ich ziemlich happy feststellte, greift die Kollektion mein Lieblingsthema für den Winter auf: Layering für Männer. Die schwedische Modekette setzt mit dem Thema Winterbeach auf Pastelltöne und gediegene Varianten der Farben Blau, Rosa, Grau, sowie Camel. Letzteres war bereits im Winter 2014 meine persönliche Trendfarbe. Natürlich wird auch mit den Schnitten gespielt. Übergroße Jacken und knielange Mäntel spielen mit der männlichen Silhouette und machen die Looks sehr lässig. Meine Lieblingsstücke sind der Mantel in Beige und die Teddyfell-Jacke, die auf jeden Fall in meinem Einkaufskorb landen werden, sofern sie mir passen.

Wer jetzt Lust bekommen hat, muss gar nicht mehr so lange warten. Die ersten It-Pieces der Kollektion sind schon ab September online und in den Stores zu kaufen.

h&m_lookbook_aw15_7
h&m_lookbook_aw15_8
h&m_lookbook_aw15_6
h&m_lookbook_aw15_1
h&m_lookbook_aw15_2
h&m_lookbook_aw15_3
h&m_lookbook_aw15_4
h&m_lookbook_aw15_5

Lange Mäntel unter kurze Jacken tragen – geht das?

Nach der theoretischen Trendsuche, geht es für mich an das praktische Ausprobieren der Neuheiten, die ich auf den letzen Schauen der Modewochen positiv wahrnahm. Jetzt zur Übergangszeit ist mir eine Kombination besonders aufgefallen, bei der Layering natürlich eine große Rolle spielt. Die Rede ist vom Tragen von langen Mänteln unter kurzen Jacken.

So richtig ist mir die Kombination erst bei der Fall/Winter 2014 Kollektionen von Duckie Brown aufgefallen, welcher neben einer echt gelungenen Männerkollektion, eher für die Schuh-Designs bekannt ist. Die Kooperation mit der Traditionmarke Florsheim ist ein Traum.

DUCKI BROWN – FALL / WINTER 014

Ich muss sagen, ich konnte mich sehr schnell mit der Kombination aus einer kurzen Bomberjacke und einem sehr cleanen Trenchcoat anfreunden. Meine Bedenken waren von vornehrein, dass es die Silhouette sehr breit erscheinen lässt, da man zwei Jacken trägt. Sofern man eine dünne Jacke wählt und keinen Wollmantel, braucht man jedoch keine Angst haben. Wird es am Tag mal doch etwas wärmer wird die Bomberjacke oder das Blouson aus Fliegerseide einfach ausgezogen und in die Tasche gesteckt, wo sie Abends wieder rausgeholt werden kann. So erspart man sich das Aus- und Anziehen eines Pullovers und die zerstörte Frisur beim ständigen Wechsel zwischen warm und kalt.

Bomberjacke: TOPMAN (Alternative) // Trenchcoat: UNIQLO (Alternative) // Hose: ASOS
Basecap: TRUESPIN // Schuhe: Sergio Moretti // Sonnenbrille: Ray Ban

Mein Resultat: Die Kombination aus einem langem Mantel und einer kurzen Jacke kann sehr gut funktionieren. Ob im Color-Blocking-Stil, mit verschiedenen Muster oder ganz einfarbig – es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Trend für sich auszuprobieren. Neben dem eher sportlichen Lagenlook, den Florian euch bereits zeigte, kann diese Variante auch ohne Basecap, zu einer Anzughose, Hemd und ein Paar Penny-Loafer sehr klassisch aussehen, bei dem jedoch mit modernen Elementen gespielt wird.

Photocredit – Style.com // Martin Sigle