Category Archives: Fall Winter 2014

Pelayo Diaz x Eastpak – die Fall/Winter 2014 Kampagne

Pelayo Diaz (Katelovesme) x Eastpak Fall/Winter 2014

Die Fashion Blogger sind schon seit längerem auf dem Vormarsch und es scheint, als nähme der Hype um die großen Gesichter der einst belächelten Branche wohl kein Ende. Jüngst meinte das New York Magazine in einem Artikel, dass das Ende der goldenen Ära für viele von uns nah sei. Ich persönlich stimme dem Artikel absolut zu, denke jedoch, dass sich besonders die Sichtweise verändert hat, die sich nun auch auf die Blogger selbst auswirkt. Längst ist das eigentliche Online-Tagebuch kein Hobby mehr. Die Entwicklung machte aus dem Bloggen ein echtes Business, wo nun auch Kritik, Zahlen und ganz besonders auch Arbeit dahinter stecken. Nur damit bleibt das erhalten, was die frühe Blogger-Generation vor ein paar Jahren noch zugeschmissen bekommen hat. Längst reicht es nicht mehr aus, sich und seinen Lebensstil zu präsentieren, um bei den Lesern Eindruck zu schinden. Der Markt ist einfach viel zu groß geworden.

Projekte wie das Modeln, eigene Kollektionen oder auch nur das Mitdesignen bei einer großen Modemarke, wie es zum Beispiel Garance Doré für Marc O’Polo getan hat, haben zwei Ziele: Zum einen wird das Image und die Marke, die sie verkörpern, gesteigert, zum anderen eröffnen sich so neue Wege, Geld zu verdienen. Längst stehen dabei die Blogs längst nicht mehr im Mittelpunkt, welche die Menschen dahinter zu dem gemacht haben, was sie heute sind: Stilikonen.

Besonders freuen wir uns, wenn wir die männlichen Bloggerstars sehen, denn eine Menge davon gibt es nicht. Ein großes Vorbild für viele, und für uns natürlich auch, ist natürlich Pelayo Diaz, der für seinen extravaganten Stil und seiner Leidenschaft für Designerklamotten von vielen auf Katelovesme bestaunt wird.

Sein Talent hat nun auch Eastpak erkannt und kombiniert ihn wie ein cooles Accessoire zu den neuen Produkten der Marke. Das Taschenunternehmen hat sich in den letzten Monaten stark entwickelt, wobei sich jedoch der eigentliche Stil kaum verändert hat. Funktionalität steht an erster Stelle.

Prince Pelayo soll nun mit einer Prise Katelovesme das bewirken, was Eastpak früher schon einmal erreicht hatte: die Versinnbildlichung als Statussymbol für fast alle Altersschichten, das für Qualität und eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Produkten bekannt ist. Für jeden gibt es die passende Farbe, Muster und Form. .

Meinen Eastpak-Favoriten gibt übrigens hier.

CAMPER FALL / WINTER 2014 – futuristische Fusion

Leute, es ist zwar erst Sommer, aber wie in jeder Saison sind nicht nur die Fashion Weeks auf der ganzen Welt zwei Saisons voraus, auch die Modemarken zeigen jetzt schon ihre Herbst- und Winterkollektionen für 2014 und reduzieren gleichzeitig schon ordentlich einige Sommerteile. Gut für uns, denn so können wir einige Schnäppchen bereits jetzt abgreifen und sie sogar noch tragen, bevor es wieder kalt wird.
Das gesparte Geld legen wir dann gut an, um uns in der nächsten Saison dann die Stücke leisten zu können, auf die man jetzt schon ein Auge geworfen hat.

Mindestens zwei Augen werfe ich zur Zeit auf die CAMPER Herbst / Winter 2014 Kollektion für Männer.

 

CAMPER ging eigentlich immer ein Stück weit an mir vorbei, denn ich dachte immer, dass die Marke mit dem roten Logo eher auf tragbare, funktionelle Schuhe setzt, statt sich auf Design und Trends zu konzentrieren. Genau deshalb war ich sehr überrascht als ich das kommende Sortiment gesehen habe. Sehr futuristisch sehen die Schuhe aus, dessen Auswahl von High- und Low-Tops, bis hin zu eleganten Oxfords und Desert Boots reicht. Mit der sehr cleanen Aufmachung, in Kombination zu einer sportlichen beziehungsweise einer sehr dicken Sohle, kann sich Camper stolz in die Designer-Rieger á la Rick Owens x adidas mit einreihen. Sportliche Einflüsse verschmelzen quasi mit der Eleganz eines klassischen Schuhs und bilden somit einen Stilbruch, der genau meinen Geschmack trifft.

Wann die Herbst Winter Kollektion in den Geschäften eintrifft, ist noch nicht bekannt. Wer jedoch jetzt schon bei CAMPER vorbei schauen sollte, der kann sich nicht nur über bereits reduzierte Ware freuen, sondern findet jetzt schon einige Schmuckstücke, die das Outfit sommergerecht abrunden.

1 – MATCH // 2 – KREMER // 3 – HIMALAYAN (LOW) // 4 – HIMALAYAN (HIGH)

OPENING CEREMONY – I can’t get enough!

Der Winter ist noch nicht einmal vorbei und schon wird in der Modebranche schon wieder über neuen Kollektionen für die nächsten kalte Tage gesprochen. Schrecklich finde ich das, denn eigentlich wollen wir doch erst einmal Sommer, bevor wir uns wieder damit beschäftigen, wie man modisch durch eisige Temperaturen kommt.

Für mich hat das Vorausschauen jedoch auch etwas Gutes, denn so lassen sich die Trends von morgen abschauen, die man dann, als totaler “Fashion-Pro” (hier bitte einen ironischen Unterton), schon in der vorherigen Saison tragen kann. Ebenso hat man dann sechs Monate Zeit, auf das Designerstück der Wahl hinzusparen, oder es – falls der Geldbeutel es nicht hergibt – bis zum finalen Sale zu verfolgen.

Bei OPENING CEREMONY wird es jedoch für mich immer schwer, nur ein Teil zu finden, das man unbedingt haben will. Bereits die Sommerkollektion, die ich bisher (Gott sei Dank) nicht auf der Seite der Marke entdecken konnte, hat es mir so angetan, dass ich am liebsten die ganze Kollektion in meinen Warenkorb legen würde.

OC-SS-2014

Auch die Fall/Winter 2014 Kollektion von OPENING CEREMONY, die gestern in New York präsentiert worden ist, macht es nicht einfacher, das Geld zusammenzuhalten . Waldgrün, Orange und Camel, sowie mehrere Grautöne treffen auf geometrische Farbkontraste, die schon im Frühjahr und Sommer zu finden sind. Wattierte Steppmäntel geben der 90er-inspirierten Kollektion etwas sehr futuristisches. Als Print wurden Fingerabdrücke gewählt, die man entweder im All-Over Look oder an den Mänteln in den oben genannten Farbtönen entdecken kann.

OC-FW-2014/15

PHOTOCREDIT // STYLE.COM

homme—models: River Viiperi | Mango Fall/Winter 2014…

homme—models:

River Viiperi | Mango Fall/Winter 2014 | 080 Barcelona Fashion

Girls Time – Was Frauen nächste Saison tragen // MBFWB

Nach einer anstrengenden Modewoche, steht Berlin nun langsam nicht mehr Kopf. Der Restalkohol der Partys ist verflogen, die Füße haben sich vom unbequemen Schuhwerk erholt und wir haben endlich Zeit, uns an das zu erinnern, was wir gesehen haben und was uns nachhaltig beeindruckt hat.

Die wichtigsten Designer für Männer haben wir bereits genauer betrachtet, nun geht es an das, was Frau kommende Saison tragen soll und möchte.

ALENA AKHMADULLINA

Ganz besonders im Kopf blieben uns die Designs von Alena Akhmadullina, welche im Rahmen von Mercedes Benz und Elle, dieses Jahr aus Russland eingeladen wurde. Das Label der Sankt-Petersburgerin gibt es bereits seit 10 Jahren und was unsere Augen sehen, ist eine gelungene Mischung aus aufwendig bedruckter Seide, leuchtende Farben wie Rot, Smaragdgrün und Azurblau und, wer hätte es bei einer Russin anders erwartet, viel Pelz. Auch die XXL-Clutches mit Handschlaufe dürften gern in unseren Kleiderschränken landen.

MALAIKARAISS

Bereits von allen Seiten gelobt, wurde auch dieses Mal wieder die Berliner Designerin Malaika Raiss. Die Ehre gebührt ihr, wie immer zurecht, denn sie bleibt ihrem Stil treu. Transparenter Seidenchiffon trifft auf groben Strick, hier und da Lederoutfits, diesmal supercool in hellem Grau und natürlich lange, fließende Seidenkleider. Sie setzt, wie Akhmadullina, auf Smaragdgrün. Außerdem Pfirsichtöne, Weiß, Schwarz und Gold. Sehr schöne Looks, die Lust darauf machen, sie alle besitzen zu wollen. Ein Trend, den wir übrigens durch sie an vielen Berliner Fashionistas demnächst sehen werden, ist das Halstuch. Es wird am besten schmal gewickelt zum Rundhalsausschnitt getragen.

DAWID TOMASZEWSKI

Von Schwarz zu Grau ging es, wie gewohnt, bei Dawid Tomaszewski auf dem Laufsteg zu. Die Models liefen, ganz gemäß dem Herbst, durch haufenweise Laubblätter. Ob die Tomaszewski-Trägerin das schwarze Seidenkleid mit gefährlich hohem Beinausschnitt wohl zu dieser Jahreszeit so tragen wird, bleibt abzuwarten, unseren Zuspruch hätte es allerding! Absolutes Dreampiece ist der dunkelgraue Wollmantel mit schwarzem Pelzbesatz und Ledergürtel. Ein Stück, dass man definitiv viele Saisons tragen könnte und jedes Mal wieder mit Komplimenten überhäuft werden würde.

ANNE GORKE

Ganz großer Favorit sind auch die Designs von Anne Gorke. Klar geschnittene Stoffe in Weiß und Schwarz. Dazu Knallpink und Rosa. Alles absolut tragbar und doch so schön auffällig. Besonders angetan hat es uns die komplett hellrosa Kombination aus kurz geschnittenem Wollpullover und lockerer Bundfaltenhose.

Natürlich schafften es auch die üblichen verdächtigen zu überzeugen. LALA BERLIN mit ihren Must-have Looks hautenge Lederhose zum ausgestelltem Minirock und bauchfreies Shirt zur extralangen, bedruckten Seidenbluse. KAVIAR GAUCHE mit wunderschönen, sinnlichen Kleidern, die wir demnächst wieder alle an Heike Makatsch und Co. sehen. Hien Le mit vielen Rollkragenpullovern in Kombination zu halblangen Lederhosen und kurzärmeligen Kleidern.

LALA BERLIN

KAVIAR GAUCHE

HIEN LE

Chapeau liebe Designer, genau so wollen Frauen nächsten Herbst aussehen!

Photocredit: Mercedes-Benz Fashion Week Berlin