Category Archives: Europa

B. Dolan “Safety Theater” (Videopremiere)

Rapper und Aktivist B. Dolan nimmt sich im neuen Video „Safety Theater“ zusammen mit einem Dutzend Grundschulkindern den Themen Sicherheit, Angst und Überwachung in der modernen Welt an. Zusammen mit Scroobius Pip entstand ein Videotreatment, das die Absurdität heutiger Rituale hervorhebt. Produziert wurde der Track von B. Dolan & DS3K. Der Chorus stammt von Kathleen Stubelekvon der amerikanischen Screamo-Band Circle Takes the Square.
„Safety Theater“ ist die dritte Videosingle zu B. Dolans neuem Album „Kill The Wolf“, das in Europa über Speech Development Records erschienen ist. Es festigt nicht nur Dolans Status als komplex denkenden Texter, sondern stellt ihn gleichzeitig als ehrgeizigen, vielseitigen Produzenten vor, der lieber Konzepte und Visionen verfolgt anstatt flüchtige Trends. Als Mitbegründer der konsumkritischen Website KnowMore.org brachte er bereits American Apparel CEO Dov Charney zum Ausrasten und El-P von Run The Jewels ist erklärter Fan seiner Musik.
Live von den neuen Tracks überzeugen kann man sich im Oktober, wenn er im Rahmen der „Kill The Wolf“ Europatour auch für vier Dates nach Hamburg (05.10.), Berlin (06.10.), Köln (12.10.) und München (13.10.) kommt.

INFO
Erste Bühnenerfahrung sammelte B. Dolan vor über zehn Jahren in Russell Simmons´ HBO-Serie „Def Poetry”. Er gewann zahlreiche Slam-Titel, bevor er sich entschloss den Fokus auf die Musik zu legen. „Fallen House, Sunken City“ war 2010 sein Debüt, ein aggressives, die Konfrontation suchendes Album, das B. Dolan als Kraftpaket mit unglaublicher Mic-Präsenz auf die Landkarte setze. Es war ein Monument für den Independent-Rap, als die Musikindustrie sich längst nicht mehr dafür interessierte. Mit einer klaren Vision ausgestattet und Trends umschiffend wurde es von Kritikern gefeiert und von Fans in den Kultstatus erhoben.
Es dürfte kaum eine Überraschung sein, dass Dolan in den folgenden Jahren jeden Wunsch nach einem schnellen Nachfolger ignorierte. Stattdessen nahm er sich die Zeit an einem anspruchsvollen, gewaltigen neuen Longplayer zu arbeiten. Ein paar Mixtapes (House of Bees Vol. 2 & 3) gaben seiner wachsenden Anhängerschaft in den Zwischenzeit Hymnen wie „Film The Police“, „Which Side Are You On“ und „Kind Bee“, die Einblicke in die zukünftige Marschrichtung gaben. Gleichzeitig wurden seine Liveshows legendär. Einmal brachte er ein 20-köpfiges Blasorchester mit nach Übersee und hat international über 500 Shows gespielt – sowohl an der Seite von Rap-Acts wie Atmosphere und Sage Francis, als auch zusammen mit Hardcore-Bands wie Circle Takes the Square und United Nations.

 

Zusammen mit Gästen wie Aesop Rock, Buck 65, Kathleen Stubelek von der amerikanischen Screamo-Band Circle Takes the Squareund dem im letzten Jahr verstorbenen Dave Lamb von Brown Bird, festigt das neue Album „Kill The Wolf“ nicht nur Dolans Status als komplex denkenden Texter, sondern stellt ihn gleichzeitig als ehrgeizigen, vielseitigen Produzenten vor, der lieber Konzepte und Visionen verfolgt anstatt flüchtige Trends.
So vermengt er Livegitarren mit analogen Synths, stampfenden Basslines und Violinen und beeindruckende Vocals mit verschachtelten Lyrics, um mit „Kill The Wolf“ ein Album vorzulegen, das den Finger sehr bewusst in die Wunde legt. Während „Kill The Wolf“ in Europa über Speech Development Records erscheint, ist B. Dolan in den USA bei Sage Francis´ Strange Famous Records unter Vertrag.

Lifestyle Sonntag #63

Nach einer nicht so ganz alltäglichen Woche, mit kurzem Ausflug Richtung London, kehrt zumindest am Sonntag wieder ein wenig Routine ein. Denn an der Tatsache, dass der Sonntag der letzte Tag der Woche ist hat sich nichts geändert.

Daher gibt es auch heute, pünktlich zur Mittagszeit die neue Ausgabe des Lifestyle Sonntag. Dieser wartet auch diese Woche kurz und knackig mit den neusten Trends und Styles, in einem Beitrag zusammengefasst, auf. Nun aber viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #63.

PopPilot_001

Eventuell hast du es bereits auf Instagram gesehen, seit Donnerstag befindet sich eine neue Armbanduhr in meinem Besitz. Die BCN Fliegeruhr von Pop-Pilot. Diese ergänzen bei ihren Armbanduhren das Konzept der klassischen Fliegeruhr um zwei weitere Charakteristika: individuelle Farbvielfalt und Lebendigkeit.

Dadurch wird jede Pop-Pilot Armbanduhr zu einem Stück Zeitgeschichte, da sie so bunt und facettenreich wie unsere Welt sind. Die Besonderheit der Zeitanzeiger ist nicht nur ihr Design, sondern auch die Hommage an die Flughäfen der Welt. Denn jede Fliegeruhr trägt als Namen den IATA Code eines beliebten Flugreiseziels.

Schauen gut aus, oder was meinst du? Weitere Eindrücke aus dem Portfolio von Pop-Pilot findest du auf deren Webseite, also ruhig Mal vorbeischauen.

TYLRD_PreFall 2015
Erinnerst du dich noch an meiner Kurzportrait von TYLRD? Das Label ist nun mit seiner zweiten Kollektion PreFall 2015 zurück. Diese ist genau wie die erste Kollektion ziemlich schlicht gehalten, mit dem kleinen Unterschied das auf den einzelnen Kleidungsstücken öfter das Logo und der Schriftzug von TYLRD auftaucht.

Dieses Mal auch etwas größer, wie zum Beispiel bei der DENIM JACKE TAMA – oben auf dem Rücken Schriftzug – sowie beim Proto T-Shirt – Logo hinten. Mit dem Code THANA2015 gibt’s satte 20% Rabatt, solltest du bei TYLRD etwas bestellen wollen.

UNIQLO_selvedge
Weiter geht es mit ein wenig Fashion, UNIQLO gibt den Launch seiner neuen Jeanskollektion für Herbst/Winter 2015 bekannt. Diese steht unter dem Motto „Re-Jean“, da das Label auf innovative, neue Funktionalitäten setzt und damit quasi die Jeans neu erfindet.

Nach eigenen Worten von Uniqlo wurde das unverzichtbare Must-have eines jeden Kleiderschranks mit innovativen Technologien weiterentwickelt, und somit die Evolution der Jeans einen Schritt weiter gebracht. Highlights sind unter anderem die Miracle Air Skinny Fit Jeans, die etwa 20% leichter ist als herkömmliche Jeans, die Smart Shape Jeans, die den Bauch flacher wirken lässt oder die Stretch Selvedge Slim Fit Jeans, die eine höhere Stretch-Funktionalität gegenüber traditionellem Denim präsentiert. Man darf gespannt sein, was da noch so auf uns zukommt.

Foodpatrol Asics Gel-Lyte III Squad

Auf nach London – ein Kurztrip mit #OpelOnStar

Heute möchte ich dich Mal wieder mit auf eine kleine Reise nehmen, einen Kurztrip nach London, welchen ich auf Einladung von Opel diesen Dienstag unternommen habe. Und der Begriff Kurztrip wird seiner Bedeutung auf jeden Fall gerecht, denn der Trip dauerte nicht einmal einen ganzen Tag.

Sprich morgens gegen sechs Uhr los und nachts, um Punkt zwölf Uhr, wieder daheim angekommen. Anlass für die Einladung war nicht etwa die Vorstellung eines neuen Modells, vielmehr wollte Opel mir und anderen Bloggern, Journalisten,… die Möglichkeit geben den, zumindest für Europa neuen, OnStar Service aus erster Hand zu testen.

Doch eins nach dem anderen, nachfolgend gehe ich auf verschiedene Stationen meines Trips nach London ein und berichte von meinen Erfahrungen und Eindrücken. Im Rahmen des Beitrags berichte ich natürlich auch von meinem persönlichen Erfahrungen mit dem Opel OnStar-Service und ob man diesen im Alltag unbedingt benötigt oder ob es nur ein nettes Feature ist. Im Beitrag selbst gibt’s einige Fotos, welche teilweise von mir, teilweise von der Fotografin stammten, welche uns an diesem Tag begleitet hat.

Die Reise beginnt: Heidelberg – London

Wie bereits zu Beginn des Beitrags geschrieben hieß es am Dienstag den 25.08. ein wenig früher aufzustehen als sonst üblich. So machte ich mich schon gegen kurz nach halb sechs auf Richtung Bad und Kleiderschrank, um pünktlich um sechs Uhr fertig zu sein, wenn mein Shuttle nach Frankfurt vor der Haustür steht. Mit diesem ging es dann auch relativ flott Richtung Flughafen, was sicherlich daran lag, dass der Alltagsverkehr noch nicht eingesetzt hat.

Flughäfen sind ja immer so eine Sache, mal geht es flott mit dem Einchecken, mal nicht. An diesem Tag schien ich ein wenig Pech zu haben. Denn was wir bei der Fahrtzeit nach Frankfurt gespart hatten, durfte ich dann in der Warteschlange durch die Scanner und Kontrollen nachholen – zumindest kam mir das so vor. Aber auch das habe ich erfolgreich hinter mich gebracht und dann hieß es am Terminal ein wenig warten, bevor der Flieger nach London abheben sollte.

Opel_OnStar_Connected_Car_001

Und wie verkürzt man sich die Wartezeit am besten? Richtig, mit einer Tasse Kaffee und etwas zu lesen und wer mir an diesem Dienstag per Instagram gefolgt ist, der hat auch mitbekommen, was es denn da zu lesen gab. Übrigens in meinen Augen gar nicht schlecht, dass im Flughafen Zeitschriften und Magazine ausliegen, um sich die Wartezeiten zu verkürzen.

Der Flug nach London war schnell vorbei, etwas länger als eine Stunde dauerte dieser, mehr Zeit verbrachten wir dann nur auf dem Rollfeld und über London. Da es zunächst keine Landeerlaubnis gab und dann noch kein Parkplatz für unser Flugzeug vorhanden war. Kommt vor.

Opel_OnStar_Connected_Car_002

Kurzportrait # 11 – Original Penguins

Schon wieder etwas mehr als ein Monat rum, seit es das letzte Kurzportrait hier im Blog gab. Das sollten wir natürlich ändern. Wie schon beim Kurzportrait von Naketano kommt auch das heutige Portrait ohne viele Lookbookfotos aus. Was einfach Mal wieder daran liegt, dass das Unternehmen nur wenige solcher Fotos zur Verfügung stellt.

Styles Original Penguins_003
Aber keine Sorge, auch so habe ich mich ein wenig auf die Suche begeben, um den Beitrag passend zu bebildern. Bevor ich einzelne Lieblingsstücke aus deren Shop vorstelle, möchte ich zunächst ein paar Worte zu dem Unternehmen Original Penguins verlieren. Damit man auch weiß von wem man seine Kleidung kauft und was man da eigentlich am Körper trägt. Meiner Meinung nach nicht gerade unwichtig, wenn man neben einem vernünftigen Preis noch auf eine faire Produktion der Kleidung achten möchte.

Das Unternehmen Original Penguin

Original Penguin, welches auch einfach nur als Penguin bekannt wurde, ist ein amerikanisches Modelabel. Dieses hat seine Wurzeln in den 50er und 60er Jahren, während dieser Zeit fasste man nicht nur am Modemarkt Fuß, sondern spezialisierte sich auf Bekleidung, Schuhe und Brillen. Die Produkte aus dem Sortiment des Unternehmens werden aktuell in Nordamerika, Südamerika und Europa vertrieben. So die Kurzfassung.

Styles Original Penguins_004
Ein wenig ausführlicher, da meiner Meinung nach doch sehr interessant. Vor allem wenn man bedenkt, dass ein Plüschtier großen Einfluss auf die Marke hatte. Die Marke wurde im Jahr 1955 von Munsingwear, einem in Minneapolis ansässigen Unterwäsche- und Militärkleidungshersteller eingeführt.

Munsingwear war zu diesem Zeitpunkt bereits seit vielen Jahren bekannt für seine Gewerkschaft Anzüge sowie Unterwäsche, welche aus einem Unterhemd und Unterhosen in einem einzigen Kleidungsstück kombiniert wurde. Original Penguins oder zumindest die ersten Produkte des Labels erblickten bereits 1954 das Licht der Welt.

Styles Original Penguins_005
So brachte in diesem Jahr ein Munsingwear Verkäufer einen kleinen, flauschigen Pinguin zu einem Treffen in Minneapolis, wo ein Logo für eine neue Linie Golfhemden gesucht wurde, welche mit denen von Lacoste konkurrieren konnte. Den man hatte erkannt, dass Muningswear nicht nur Unterwäsche konnte, sondern, dass sich auf deren Maschinen auch Golf-Shirts vergleichbar mit der Konkurrenz herstellen ließen. Dass der Pinguin des Verkäufers mehr als ein Reisebegleiter war, sieht man noch heute, wenn man die Kleidungsstücke des Labels betrachtet.

Styles Original Penguins_006
Soviel zu den trockenen Fakten, wobei ich den Ursprung des Logos doch sehr interessant fand. Original Penguin ist in Kaufhäuser des gehobenen und mittleren Preissegments zu finden, wie Barneys New York, Neiman Marcus, Saks Fifth Avenue, Macys, Nordstrom, Urban Outfitters und David Jones sowie in regionalen Boutiquen, Country Clubs, und Fachgeschäften. Und natürlich darf ein eigener Onlineshop auch nicht fehlen.

Aktuelle Stücke von Original Penguin

Wie bereits angekündigt gibt es keine klassischen Lookbookbilder, welche ich heute kommentiere. Daher bediene ich mich einfach der Produktfotos aus deren Onlineshop und habe diese von interessanten Stücken nachfolgend eingebunden.

PIP Windbreaker Jacket Original Penguin

Für mich der perfekte Begleiter, an lauen Sommerabenden beziehungsweise wärmeren Herbsttagen, ist definitiv ein Windbreaker. Kennst du sicherlich, hierbei handelt es sich, um eine leichte Jacke, welche kaum etwas wiegt und dennoch den Wind gut abhält.

Im Shop von Original Penguins habe ich diese PIP Windbreaker Jacket gefunden, welche mir vom Style sehr gut gefallen hat. Schon auf den ersten Blick erkennt man welches Label hinter dieser Jacke steckt, denn dies verrät definitiv das All-over Penguin Logo Pattern, welches auf der Brust noch mit einem roten, gestickten Pinguin Logo ergänzt wird.

Der Windbreaker kommt mit verstellbaren Ärmelbündchen, einem durchgehenden Reißverschluss sowie kontraststarken Zugverschlüssen am Hoodie daher. Beim verwendeten Material setzt das Label auf 100% Baumwolle. Besonders stylisch finde ich den Kontrast zwischen dem Äußeren und Inneren des Windbreaker. Was hältst du davon?

Raglan Jersey Crew Sweater Original Penguin

Bei dem Raglan Jersey Crew Sweater handelt es sich, um einen klassischen Pullover mit Rundhalsausschnitt. Nicht wundern, dass eine Vielzahl der vorgestellten Kleidungsstücke in blauen Farbtönen daherkommen, ist schließlich die Farbe der Saison.

Wie es sich bei einem vernünftigen Pullover gehört kommt dieser mit langen Ärmeln daher und besteht wie der Windbreaker aus 100% Baumwolle. Ein Pullover, wie der hier gezeigte Raglan Jersey Crew Sweater, kann wahlweise alleine getragen werden oder alternativ mit einem Hemd darunter. Dabei sollte dies am besten eine Farbe besitzen, welche im Kontrast zum Pullover steht. Oder direkt Ton in Ton mit dem Pullover gehen.

Poplin Stretch Long Sleeve Shirt Original Penguin

Was natürlich nicht fehlen darf, ist ein klassisches Hemd, welches sowohl in der Arbeit als auch in der Freizeit getragen werden kann. Wie du sicherlich schon aus einer Vielzahl anderer Beiträge von mir weißt entscheide ich mich, wenn ich die Wahl habe, immer für Langarmhemden. Den lange Ärmel kann man hochkrempeln, an kurze etwas dran zu machen geht eher nicht.

Das Poplin Stretch Long Sleeve Shirt kommt mit einem spitz geknöpftem Kragen sowie gesticktem Pinguin Logo auf der linken Brust daher. Vom Material ausgehend setzt Original Penguin erneut auf 100% Baumwolle.

Oxfords Essential Straight Up Shirt Original Penguin

Neben dem dunklen Hemd habe ich mich noch für ein zweites Hemd entschieden, welches in einem gewebten, hellblauen Look daherkommt. Das Oxfords Essential Straight Up Shirt setzt auf einen schicken Button-Down-Kragen, welchen ich in den letzten zwei, drei Monaten für mich entdeckt habe – war vorher gar nicht mein Fall.

Auch hier gibt es wieder lange Ärmel, 100% Baumwolle sowie zusätzlich Innenbündchen welche auf einen leichten Kontrast setzen. Persönlich würde ich das Hemd eher zu einer Jeans oder Chino tragen und weniger zu einer rosa Hose, aber soll jeder so machen wie er möchte.

Lightweight Travel Chino Original Penguin
Die beim zuvor vorgestellten Hemd angesprochene Chino darf natürlich auch nicht bei meiner Auswahl fehlen. Diese kommt mit einer Kombination aus Reißverschluss und Knopfverschluss daher. Weiterhin kommt die Lightweight Travel Chino mit zwei Seiten- sowie Gesäßtaschen daher, also genügend Platz für Geldbeutel, Smartphone und Co.

Weiterhin hat mich das sehr minimalistische Design der Chino überzeugt. Allein die Anbringung des gestickten Pinguin Logos auf dem Gesäß finde ich sehr gelungen.

Lifestyle Sonntag #57

Bisher ist wirklich keine Woche vergangen, ohne das am Ende der Woche die neuste Ausgabe des Lifestyle Sonntag erschienen ist. Ganz egal ob es nun mal mehr oder mal weniger zu berichten gab, immer pünktlich um 12:15 Uhr ist die aktuelle Ausgabe online gegangen. Das soll sich auch diese Woche nicht ändern, daher gibt es nun wie jede Woche eine Auswahl der schönsten Dinge dieser Welt, kurz und knackig, in einem Beitrag zusammengefasst.

Eventuell musst du dich kommenden Sonntag auf eine Unterbrechung, der mittlerweile 57-teiligen Serie gefasst machen. Bei mir steht nächste Woche ein Krankenhausaufenthalt an und bisher weiß ich noch nicht wirklich, wie lange dieser dauert und ob ich dann gleich wieder einsatzfähig bin.

Gebe mir natürlich die größte Mühe! Die „normalen“ Beiträge unter der Woche gibt’s trotzdem, also einfach zur gewohnten Zeit, um 12:15 Uhr am Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag vorbeischauen. Nun aber viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #57.

Asics_5050_1
Am Freitag feierte das 50/50 PACK von ASICS Tiger sein Release. Bereits Anfang der Woche habe ich drüben bei Snkrnrd.de ein paar Worte dazu verloren, aber auch hier wollte ich das Pack nicht unerwähnt lassen. Im Pack von Asics-Tiger findet sich ein lilafarbener GEL-LYTE III zum UVP von 110,- Euro sowie einem türkisfarbener GEL-LYTE V für 115,- Euro. Beides sehr schicke Teile in meinen Augen, wobei ich mich ganz klar für die türkisfarbene Variante entscheiden würde und du?

Yancor
Auf der Suche nach neuen, interessanten Inhalten streife ich mehrmals die Woche durch die Weiten des Internets, um ein wenig Inspiration für zukünftige Inhalte hier bei Maenner-Style.de zu bekommen. Auf eben einem solchen Streifzug bin ich über den Blog von Yancor gestolpert, dort finden sich zahlreiche Tipps & Tricks, wenn es um die Themen Clubwear und Streetwear geht.

So werden im Blog angesagte Styles unter die Lupe genommen oder verschiedene Looks vorgestellt. Solltest du also auf der Suche nach weiteren, interessanten Informationen zu Club- und Streetwear sein, kann ich dir einen Besuch des Blogs von Yancor wärmstens empfehlen.

Maverick_Mechanical_blue
Mal wieder ein schickes Stück fürs Handgelenk, was ich dir hier zeigen kann: die Maverick Mechanical in blau von Victorinox. Vom Design setzt die Armbanduhr auf einen urbanen, eher abenteuerlichen Stil, welche trotzdem sehr edel wirkt. Eine Uhr, welche sich perfekt in den Freizeit- als auch Business-Look integrieren lässt. Besonders schön finde ich, dass die Uhr auf ein mechanisches Uhrwerk setzt. Das Modell gibt es in den zwei Varianten grey und blue – wobei mich persönlich die blaue Variante eher anspricht. Was ist dein Favorit?

CORPUS LINE Wilvorst
Ein paar Worte möchte ich zur neuen Corpus Line von Wilvorst verleihen, denn diese gestattet, getreu dem Motto „Sei Dein eigener Designer deines Outfits. Nicht von der Stange – sondern nach Deinem Geschmack“ die Möglichkeit, das eigene Traumsakko oder Traumanzug selbst zu gestalten.

Zur Corpus Line zählen perfekte Passform und individuelle Ausstattungen in Kombination mit unverwechselbaren Details, wie einem farbigen Unterkragen, Ärmelbesatz, Stickereien im Innenfutter und individuellen Knöpfen. Kein Grund Kompromisse einzugehen, so zeigt das zuvor eingebundene Foto, einen Stoff, welcher ein Kunde selbst mitgebracht hat und nun als Futter ins einem Anzug zum Einsatz kommt.

VANMOFF
VANMOOF verfolgen mit ihren aktuell sieben Fahrradmodellen einen äußerst interessanten, minimalistischen Ansatz. So steht bei den Fahrrädern des Unternehmens die hohe Funktionalität im Mittelpunkt. Denn egal ob Material, Licht, Schaltung, Sattel oder Sitzposition – jedes Detail wurde mit dem Fokus auf eine tagtägliche Nutzung entwickelt. So erfüllen sämtliche Modelle die hohen Ansprüche eines City-Bikes und überraschen mit cleveren Features.

Als Beispiel kann hier das Lichtsystem genannt werden, welches gemeinsam mit dem Unternehmen Philips entwickelt wurde und im Fahrrad-Rahmen integriert ist. Auch bei der Verriegelung wurde mitgedacht: In Kooperation mit dem deutschen Sicherheitsspezialisten ABUS haben ausgewählte Modelle ein integriertes Schloss, welches bei Nichtnutzung im Rahmen verschwindet. Minimalismus pur! Gefällt mir sehr gut, alle sieben Modelle gibt es hier zu sehen.

st antoni

St. Antoni ist ein neues, in Los Angeles ansässiges, Label. Dieses hat sich auf einen Klassiker im Kleiderschrank eines Mannes spezialisiert: die schwarze Socke. Das Besondere an den schwarzen Socken von St. Antoni ist jedoch, dass ein kleiner Knopf im Logo an der Socke versteckt ist, dieser verbindet die Socken für die Wäsche und erspart dann das lästige Sortieren und generell die Suche nach dem verlorenen Socken.

An sich keine schlechte Idee und sicherlich wieder ein Weg, die schwarze Socke wieder angesehener zu machen. Gedacht sind diese, für all diejenigen, welche bunte Socken zu viel des Guten sind beziehungsweise die einer Business Look Policy unterliege. Der Name des Labels kommt natürlich auch nicht von ungefähr. So ist es benannt nach dem Heiligen Anton, der verlorene Sachen zurückbringen soll – Creator ist die deutsche Architektin Dewi Schoenbeck aus L.A. Definitiv einen Blick wert, oder?

Blick. Print Pack + ein Hauch Miami Vice
Aus dem Bereich der Sneaker kennt man sogenannte Print Packs, dort sind diese der Dauerbrenner und eine Special Edition jagt die nächste. Nun hat sich auch der Krefelder Krawattier Blick. von dem Hype anstecken lassen, den Drucker angeschmissen und präsentiert ein paar außergewöhnliche Krawatten, Großstadtflair und ein Hauch Miami Vice inklusive.

Foto-Realismus auf dem Binder ist etwas für alle, denen es nicht individuell genug sein kann und die keine Angst vor neidischen Blicken haben. Erhältlich ist die Kollektion ab sofort im Online Shop unter www.blick.it für jeweils 49 €. Also, wenn du noch auf der Suche nach einer ausgefallenen Krawatte bist, ist das doch genau das Richtige, oder?

CamelBak
Was braucht man bei diesen Temperaturen am nötigsten, um den über 30 Grad zu entgehen? Denn selbst wenn See und Co. die gewünschte Erfrischung bringen, darf das Trinken nicht vernachlässigt werden. Denn vor allem in den Sommermonaten kann der Körper schnell dehydrieren, wenn er nicht mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird.

Hier erweisen sich die praktischen Trinkflaschen von CamelBak als idealer Begleiter für unterwegs: Sie sind leicht zu handhaben, auslaufsicher und halten teilweise auch bei kohlensäurehaltigen Getränken komplett dicht. Einen Blick aufs Sortiment kannst du hier werfen.

Muro_001
Ein paar Sneakers habe ich noch für dich, besser gesagt zwei Paar und zwar von dem spanischen Label Muro.exe. Diese haben mir ihre Muro.exe Atom Blue sowie Muro.exe Metal Chrome zukommen lassen, welche ich ein wenig genauer bei Snkrnrd.de betrachtet habe.

Erwähnen möchte ich noch, dass Muro.exe hauptsächlich Materialien aus Europa benutzt und direkt in Toledo, Spanien produziert. Die Tatsache, dass die Produktion so nah beim Firmensitz liegt, gibt dem Unternehmen die Möglichkeit immer ein Auge auf die ganze Herstellung zu werfen und den Qualitätsstandard auf dem Niveau zu halten, den sie und deren Kunden erwarten.

anerkjendt Fall 2015
Mit der Main Fall 2015 Kollektion geht anerkjendt zurück zu seinen Ursprüngen und präsentiert eine bodenständige Kollektion mit starkem Inspirationsfokus auf Heritage- und Vintage-Elemente, gute Materialien und liebevolle Details.

Die Kollektion bietet mit über 200 Teilen eine Vielfalt an unterschiedlichen Passformen und Stilen. Insbesondere hat man Wert auf lange Silhouetten gelegt: T-Shirts, Sweatshirts, Knitwear und Hemden kommen in einer verlängerten Version daher und sorgen so für einen modernen Bruch in den sonst traditionellen kürzeren Styles. Man darf gespannt sein.

EQB-510RBM-1AER_549 Euro

Fürs Handgelenk gibt es diese Woche auch noch etwas und zwar die smarte Infiniti Red Bull Racing Sonder-Edition der EQB-510. Neben den anspruchsvollen technischen Leistungen, welche du dir am besten direkt bei Casio anschaust, wartet die EQB-510RBM-1AER mit einem markantem schwarz ionisiertem Edelstahlgehäuse (48 mm) und –armband auf. Eine rotgoldfarbene (IP-beschichtete) Lünette unterstreicht den sportlich-eleganten Charakter der Uhr. Auf dem Zifferblatt befindet sich bei drei Uhr eine zweite Zeitanzeige. Schickes Teil, oder?