Category Archives: Bart

Frisurentrend – Der Quiff

Langsam aber sicher sieht man den Undercut bei Männern auf jedem Kopf. Gerade auch bei den etwas jüngeren in der Altersgruppe, zwischen 16 und 20, sieht man kaum noch etwas anderes. Doch Alternativen gibt es genug. Heute stellen wir euch den American Quiff vor. Eine stilvollere, klassischere und elegantere Alternative zum Undercut, der den Elvis und Grease Flair ins einundzwanzigste Jahrhundert Einzug gewähren lässt. Ein Hauch Rockabilly ist aber nach wie vor gern gesehen und das ist der American Quiff genau das Richtige.

Der American Quiff damals und heute

Der American Quiff ist eine Männerfrisur, die in den 50er Jahren entstanden ist. Elvis Presley, Johnny Cash und nahezu alle Darsteller in dem Kultfilm Grease trugen den Quiff. Natürlich war der Quiff damals die absolute Trendfrisur und wenn Ihr alte Bilder von euren Vätern, Onkels oder Großvätern anguckt, könnte ich drauf wetten, dass mindestens einer von ihnen einen American Quiff getragen hat. Der Quiff ist sehr vielseitig und kann sowohl elegant und streng getragen werden, als auch wild und wuselig mit Rock ‘n Roll Sex Appeal. Einige Stars wie David Beckham, Bruno Mars oder auch Robert Pattinson haben den Quiff schon auf dem Kopf gehabt und auch auf den Internationalen Laufstegen ist der Quiff keine Seltenheit mehr.

American Quiff

Die Quiff Frisur ist genau wie der Undercut sehr vielseitig und kann durchaus mit jedem Gesicht getragen werden. Besonders fett ist es natürlich, wenn Ihr zu den glücklichen Männern mit markanten Wagenknochen gehört, dann wirkt der Quiff besonders gut. Der Quiff ist ideal für welliges und kräftiges Haar, wessen Haare zu lockig sind, kann jedoch Probleme beim Stylen der Tolle bekommen. Wer nicht gerne vorm Spiegel steht und sich stylt, für den ist der Quiff die falsche Frisur. Der Quiff braucht etwas Zeit und ein tägliches Styling, um ihn wirklich gut aussehen zu lassen. Wer auf einen Dreitagebart nicht verzichten möchte, kann den klassischen American Quiff mit Tolle schon einmal vergessen. Hier braucht es einen Clean-Shave also glatt rasiert bis auf die Kotletten. Wer auf den wilden und rockigen Wavy Quiff setzt, kann auch mit kleinen Stoppeln unterwegs sein, wie es z.B. auch David Beckham macht.

Den Quiff gibt es in vielen Varianten, aber die Hauptbestandteile bleiben bei allen Quiffvarianten die selben. Es werden die Konturen im Nacken und am Ohr sanft gekürzt, aber im Gegensatz zum Männer Undercut oder Sidecut werden die Seiten nie rasiert, sondern nur mit Kamm und Schere geschnitten. Es werden weiche Übergänge zum längeren Deckhaar geschaffen, um einen smootheren Look zu bekommen, der im Gegensatz zum Undercut weniger abgehackt aussieht. Beim Quiff wird also nichts unterschnitten, sondern die Konturen von Nacken und Ohr fließen in das längere Deckhaar über. Dabei sollte das Deckhaar nicht viel länger als 6cm sein, da es sonst Probleme mit der Standkraft geben kann. Dies hängt jedoch stark vom jeweiligen Haartyp ab. Wer dünnes und plattes Haar hat, sollte es noch kürzer probieren um überhaupt die Chance zu haben, dass die Tolle standhaft bleibt. Wer dickes und voluminöses Haar hat, kann sich glücklich schätzen und die Haare länger wachsen lassen. Wenn die Tolle nicht hält, ab zum Friseur und nachschneiden lassen. Wer Probleme bei der Standfestigkeit hat, kann neben Gel oder Wachs auch probieren, die Haare mit Hilfe von Schaumfestiger hoch zu föhnen. Anschließend dann Wachs oder Gel in das Haar einarbeiten. Die Vorderpartie des Deckhaars wird anschließend noch zu einer (angedeuteten) Tolle gestylt. Je nach dem wie Ihr es mögt, kann man die Haare auch durchwuscheln und mehr in Richtung rockig und alternativ gehen. Es muss also nicht immer die perfekte Tolle sein um einem Quiff Ausdruck zu verleihen. Für einen strähnigen und natürlichen Look sorgt ein gutes und festes Wachs, wer es lieber ein bisschen „schmalzig“ mag, kann ein Wet-Gel benutzten um die Haare richtig schön glänzen zu lassen. Wichtig ist aber, dass es ein wirklich gutes Wachs oder Gel ist. Wenn die Tolle auf halb Acht hängt, sieht der Quiff nicht mehr nach einer klassischen und eleganten Frisur aus, sondern eher wie ein Häufchen Elend.

Die American Quiff Frisur und auch die Varianten wie der Wavy Quiff gehören auf jeden Fall zu den Trendfrisuren 2012. Es ist eine tolle Alternative zum Undercut und man kann sich deutlich von Undercut Trägern abheben. Also Bilder drucken und ab zum Friseur wenn er euch gefällt!

Quiff Schnitt

 

Frisurentrend – Lange Haare

Heute gibt es wieder was Neues zum Thema Frisuren! Und zwar ein ziemlich vernachlässigtes Thema: Denn bei allen Frisuren Trends und Haar Moden, die es für Männer so gibt, kommt eins doch immer ein bisschen zu kurz: Lange Haare bei Männern. Was genau „lang“ bedeutet, lässt sich so generell gar nicht sagen. „Lang“ ist Ansichtssache, sogar von Kultur zu Kultur unterschiedlich. Sobald man bei lang aber von einer Haarlänge spricht, die über das Kinn hinaus geht, gibt es für Männer wirklich wenige Trends in diese Richtung. Warum ist das so? Lange Haare werden bei uns und auch in vielen anderen Ländern kulturell eher den Frauen zugeschrieben. Geschichtlich gab es auch in Europa immer wieder verschiedene Normen und die Männerhaare wurden mal kürzer und mal länger getragen. Auch wenn sich Konventionen da in den letzten Jahren deutlich liberalisiert haben und es in Sachen Stil viel weniger Tabus gibt, sind Kurzhaarfrisuren bei Männern der Standard. Tragen Männer längere Haare steht das immer noch oft dafür, sich von gesellschaftlicher Norm abzuheben, einen eigenen Stil zu haben.

Langhaarfrisuren für Männer – Ein Trend

Doch Frisuren die auch bei Männern längere Haare voraussetzten kommen zunehmend in Mode. Nicht nur bei Prominenten Schauspielern wie Johnny Depp  oder Owen Wilson und Sängern wie Bill Kaulitz oder Jared Leto kann man immer häufiger eine richtige Mähne beobachten, auch auf den deutschen Straßen sieht man mehr und mehr Männer mit Langhaarfrisuren. Also sollte eine solche Veränderung doch durchaus eine Überlegung wert sein. Für viele Gesichter ist eine Frisur mit kinnlangem oder sogar längerem Haar nämlich durchaus vorteilhaft. Gerade wer starke, gesunde und gepflegte Haare hat, darf diese auch gerne in länger präsentieren. Egal ob glatte oder wellige Haarstruktur, mittlerweile findet sich für jeden der perfekte Schnitt. Auch zum persönlichen Stil und der Lebensweise sollte die Frisur selbstverständlich passen.

Etwas problematisch ist der Übergang von einer Kurzhaar- zu einer längeren Frisur. Für diese Zeit sollte man sich von seinem Frisör beraten lassen und für jede Längenstufe eine gute, passende Lösung finden. Es ist keine Alternative das Haar einfach wachsen zu lassen. Bis zu einem gewissen Punkt funktioniert das zwar ganz gut aber irgendwann sehen lange Haare ungepflegt aus. Daher solltet Ihr während der Wachstumsphase auch ab und zu mal den Friseur aufsuchen. Eure Freunde werden euch aber daran erinnern, da bin ich mir sicher. Eine gute Anleitung wie Ihr eure Haare wachsen lassen solltet findet Ihr hier. Etwas mehr Pflege benötigt lange Haare natürlich auch. Langes Haar ist ja gleichzeitig auch schon älteres Haar. Am besten so oft wie möglich an der Luft trockenen anstatt zu Föhnen bringt schon eine Menge. Ein passendes Shampoo mit entsprechender Pflege kann aber sicher auch nicht schaden.

Ein super Beispiel dafür, das lange Haare bei vielen Männern wirklich viel besser aussehen ist Viggo Mortensen (Aragorn, Lord Of The Rings). Die langen Haare wirklich einfach männlicher bei ihm. Es verleiht ihm Sexappeal und Männlichkeit, auch wenn man das von langen Haaren ja eher nicht denkt.

Männer mit langen Haaren

Langhaarfrisuren Varianten

Varianten von Langhaarfrisuren gibt es natürlich eine Menge:

Sehr bekannt: Der Surferboy. Er trägt seine Haare luftgetrocknet, ruhig etwas wuschelig und nur leicht mit den Fingern nach hinten gekämmt. Diese Beach Frisur ist von den Langhaarfrisuren wohl die akzeptierteste, muss aber natürlich absolut zum Stil passen. Wer einen sportlichen Stil hat und sich sonst auch eher als Sunnyboy einstuft sollte über diesen Look nicht nur nachdenken sondern einfach mal ausprobieren. Die meisten Frauen werden es euch danken!

Der Männer Bob (oder eine durchgestufte Mähne) ist eine super Variante vorsichtig mit langen Haaren einzusteigen. Die Haare werden hier ziemlich in einer Länge geschnitten und je nach Haarstruktur gut ausgefranzt. Ganz lässig kann man diese Frisur dann mit nur wenig Aufwand fransig oder mit natürlichen Wellen im Haar voluminös tragen.

Wirklich lang und glatt, braucht dann schon etwas mehr Mut. Hier ist weniger Styling mehr, natürlicher Glanz von gesunden Haaren ist alles was es braucht. Bei Rockmusikern eine durchaus vertretene und kultige Frisur, ist dieses Aussehen ist aber nun mal nicht jeder Manns oder Fraus Sache. Sehr häufig wird diese Frisur von Männern aus der Gothic-Szene getragen und auch bei vielen Nerds sieht man diese Frisur. Daher ist sie in unserer Gesellschaft eher negativ behaftet und das völlig zu unrecht. Lange Harre bei Männern können durchaus gepflegt und stylisch aussehen. Immer mehr Mode Labels greifen auf männliche Models mit langen Haaren zurück, häufig Marken aus Skandinavien zeigen diesen Look in Verbindung mit einem Bart. Die Haare sollten jedoch nie länger als die Schultern werden und es ist ein schmaler Grad zwischen Nice und Nerd also immer schön kritisch den Spiegel befragen oder auch mal auf den Rat der Freunde hören.

Trend Männer mit langen Haaren

Bei der glatteren Variante der Langhaarfrisuren ist es auch eine Möglichkeit einen Scheitel zu tragen. Hier ist der Seitenscheitel der empfehlenswerte und kann sowohl links als auch rechts liegen. Am besten berät einen hierzu der Frisör, denn oft eignet sich auf Grund von Wirbeln oder ähnlichem eine Seite besser als die andere. Nach der Entscheidung für eine Scheitelseite werden die Haare einfach lang und glatt getragen. Vielleicht ein bisschen fixieren, aber sonst ist auch diese Frisur unkompliziert.

Styling

Verschiedene Stylingmöglichkeiten hat man selbstverständlich auch mit langen Haaren. Man kann die Haare am Hinterkopf locker zusammenbindet und hat somit den Effekt, dass das Gesicht frei und die langen Haare eher in den Hintergrund des Aussehens rücken. Nicht ganz so stark erreicht man das auch, wenn man die Haare hinter das Ohr steckt. Auch hier lenkt man stärker die Konzentration auf das Gesicht. Mit einer Mütze oder einem Haarband kann man sich den Alltag mal etwas verändern oder die Frisur retten, wenn die Haare mal nicht so wollen wie man selbst.

Langhaarfrisur für Männer

Also ganz egal welche Länge einem persönlich am besten gefällt und welcher Typ man ist, kann man eine Langhaarfrisur finden, die zu einem passt. Ein Trend geht eindeutig in diese Richtung. Der Frisör seines Vertrauens steht einem sicherlich gerne beratend zu Seite, wenn man sich mal in etwas völlig Neuem probieren will.

Der Moustache

Männer werden immer experimentierfreudiger, was das Thema Bärte angeht. Egal ob Moustache, Drei-Tage-Bart oder Vollbart, alles kann jetzt getragen werden. Heute wollen wir uns einem Trend widmen der schon seit einiger Zeit aus verschiedenen Ländern getragen wird und nun auch zu uns herüber schwappt, der Moustache. Besonders bin deutschen Szenevierteln ist er beliebt, doch wie trägt man ihn und wo kommt er eigentlich her?

Trendentwicklung des Moustache

Während vor einigen Jahren der Moustache noch als Prollo- und Pornoaccessoire galt, wird er nun wieder cool und hip. Zu verdanken haben wir das verschiedenen Einflussfaktoren. Zum einen schwappt der Moustache-Trend aus Finnland bzw. Skandinavien zu uns herüber. Dort tragen schon viele junge Szene Menschen schon länger den Oberlippenbart um hip, cool und unangepasst zu sein. Der Moustache ist also eine Form der Abgrenzung und Kennzeichnung von Subkulturen. Neben dem echten Bart, gibt es auch den sogenannten „Fake-Moustache“ Trend, der aus Amerika einreist. Dieser findet seinen Ursprung bei Sean Connery, der ein Bild von sich mit einem Moustache, mit der Überschrift „I mustache you a question but I’m shaving it for later“ veröffentlichte, welches Twitter und Co. überschwemmte. Auf diesen Zug sprangen viele andere Promis auf und der Bart wurde zum Liebling der First Class Promis. Es ließ also nicht lange darauf warten bis die ersten „Normalos“ diesen Trend aufgriffen und mit einem Fake-Moustache durch die Stadt gingen. Auch die Kleidungsmarke Eleven Paris griff diesen Trend auf und drucke kurzerhand T-Shirts mit Promis und einem Fingerstache, wie erfolgreich das war, wissen wir ja alle selbst.

Mousteache Hype Twitter

Wieso einen solchen Bart tragen?

Der Fake-Moustache steht für Unbekümmertheit, Spaß am Leben und Ironie. Die junge Gesellschaft bringt ihre lockere Lebensart ans Tageslicht und feiert sich selbst. Frei nach dem Motto „You Only Live Once“! Der Fake-Bart wird jedoch überwiegend von Frauen getragen (aus Mitleid mit starkbeharten südosteuropäischen Frauen), da der Witz bei Männern verloren geht. Doch auch immer mehr junge Männer tragen einen Moustache um hip, cool und anders zu sein. Die Abgrenzung zum Mainstream spielt also eine große und immer wichtiger werdende Rolle. Aber natürlich spielen hier Spaß, Selbstironie und Trend eine Rolle.

Wie trägt man den Oberlippenbart

Einen Moustache zu tragen ist eine einfache Angelegenheit. Man lässt sich den Bart oberhalb der Lippe einfach wachsen bis er lang genug ist. Man sollte ihn zwischendurch stutzen und darauf achten, dass er nicht zu voll wird. Der restliche Bart sollte immer rasiert sein. Bartstoppeln sind ein No-Go. Kurze Haare sehen in den meisten Fällen besser aus als lange Haare, doch das ist natürlich Geschmacksache. Natürlich gibt es viele verschiedene Arten sich einen solchen Bart wachsen zu lassen. Einige Variationen sehr ihr hier.

Moustache Gentleman

Wer auf den Moustache-Trend steht hat natürlich einige Möglichkeiten sich mit diversen Accessoires und Kleidungsstücken einzudecken. Hier sind unsere Favoriten:

T-Shirts mit Mousetache

Bildquellen: manofcloth.blogspot.com, memegenerator.net, loosetiger.tumblr.com

Bärte – Der Weg ist das Ziel

Mann mit Bart

Bärte polarisieren. Bärte können religiöse Bedeutung haben, für eine bestimmte Weltanschauung stehen, Grund für eine Trennung sein oder wenigstens ein Vorwand dafür. Bärte können einen Mann verunstalten oder zieren, Frauen finden Bärte an Schauspielern und Models sexy und bei ihrem eigenen Kerl grauslich. Ein echter Bart piekst eben immer nur den anderen. “Stil-Papst” Bernhard Roetzel über Bärte, und was das Gesichtshaar uns lehren kann.

Nur Geduld

Der Bartträger selbst bekommt die Spitzen der Barthaare vor allem dann zu spüren, wenn er sich einen Vollbart wachsen lässt. Dann passiert es nach ein paar Tagen oder Wochen, je nach Wuchsgeschwindigkeit, dass es am Hals fürchterlich juckt. Hunderte von kleinen Barthaaren kitzeln die Haut, die sich dann oft obendrein noch rötet oder gar entzündet. Manch einer gibt dann schon auf und rasiert den Bart ab, bevor er ein Bart geworden ist.

Wer es ernsthaft mit dem Bart versuchen will, muss diese Phase durchstehen. Langer Atem ist sowieso gefragt, jedenfalls bei jenen, deren Bart hell ist und nicht ganz so schnell wächst. Solange die Haare aber dicht beieinander stehen, wird der Bart was. Irgendwann jedenfalls. Das ist ein bisschen so wie bei Babys. Manche haben mit anderthalb Jahren schon eine richtige Matte, andere laufen dann noch kahl rum. Am Ende haben sie aber alle Haare auf dem Kopf. Nur bei wenigen Männern reicht es auch sehr langer Zeit zu nichts, was man als Bart betrachten könnte. Die Barthaare sind dann einfach zu dünn oder wachsen so lückenhaft, dass kein schönes Bartbild entsteht.

Genau zwei Bärte für den Gentleman-Look

Bärte sind derzeit in Mode. Das schreckt manch einen ab. Was alle machen, mach ich nicht mit. Diese Haltung ist in Ordnung. Genauso ist es aber in Ordnung, Bart zu tragen obwohl er in Mode ist oder weil er in Mode ist. Irgendwann fängt jeder damit an. Da es immer wieder Bartwellen gab, kann dieser Anfang auch mal in eine Hochzeit des Bartes gefallen sein. Wer Mitte der 1980er zur Schule gegangen ist, hatte viele Lehrer mit Bart. Schnurrbart, Vollbart oder wenigstens Koteletten. Heute sind Bärte bei Lehrern eher die Ausnahme, außer bei denen, die von damals noch übrig geblieben sind.

Wer sich klassisch kleidet, kann eigentlich nur zwei Bärte tragen. Den gepflegten Vollbart oder einen Schnurrbart. Beide Bärte gehören zum Gentleman-Look wie Brogues, Tweed oder Regenschirme. Denn als es in England noch massenhaft echte Gentlemen gab, also vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des ersten Weltkriegs, waren Bärte so normal für den vornehmen Herrn wie Hut und Stock. Glatt rasiert zu gehen ist zwar keine moderne Erfindung, schon bei den alten Römern waren nackte Männergesichter schick, in den vergangenen 150 Jahren hielten sich die bärtigen und bartlosen Phasen in etwa die Waage. Wer es also probieren möchte, sollte es einfach trauen.

Lifestyle Sonntag #58

Am Montag dachte ich noch, dass diese Woche zum ersten Mal die Lifestyle Sonntag Reihe unterbrochen wird, da ich von meiner OP einfach zu platt war. Auch Dienstag sowie Mittwoch war es nur ein klein wenig besser. Dann habe ich am Donnerstag mit diesen Zeilen begonnen und mir war klar, auch in einer Woche, wo es mir nicht so gut geht, wollte ich euch nicht ohne den Lifestyle Sonntag die Woche beenden lassen.

Wie immer gibt es daher auch diese Woche eine reichhaltige Auswahl der schönsten Dinge dieser Welt in einem Beitrag zusammengefasst. Vorschläge für erwähnenswerte Inhalte kannst du mir über das Kontaktformular zukommen lassen. Nun aber viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #58.

Freen Spring Summer 2016
Der Sommer ist dieses Jahr noch nicht vorbei, aber die Labels denken bereits jetzt schon an die neuen Kollektionen für den Frühling / Sommer 2015. Eins wird beim Blick auf die neue Kollektion von Frenn sofort klar, das Meer prägt die kommende Frühling / Sommer Kollektion des Labels. Nicht verwunderlich, wenn man weiß, dass Helsinki die Heimatstadt des Labels ist. Die Kollektion vereint die Ruhe der skandinavischen Inselgruppen, mit dem entspannten Leben in den Städten nahe der Küste. Die Kollektion wird locker und leicht zu tragen sein, ohne an Schärfe und Style zu verlieren.

Andreas Felger Gürtel
Inspiriert, unter anderem vom Zippo und dem Sicherheitsgurt aus dem Flugzeug, sind die Gürtel von Andreas Felger entstanden. Über sein gleichnamiges Label vertreibt und fertigt er hochwertige und modische Gürtel, mit einem neu entwickelten Verschluss. Die Materialien für die Gürtel bezieht Felger direkt aus Frankreich und Italien, die Fertigung ist in Deutschland und genügt höchsten Ansprüchen. Für einen ersten Eindruck, habe ich euch zwei seiner Gürtel eingebunden, mehr auf seiner Webseite.

Tubelaces
Mit Sneaker gab es in der Vergangenheit doch den ein oder anderen Berührungspunkt. Nun sind mir kürzlich sogenannte Tubelaces über den Weg gelaufen. Finest Sneaker Tuning, wenn man der Firma selbst glauben darf, mit diesen Tubelaces personalisierst du deine Sneaker und unterstreichst deine Individualität. Auf die neusten Trends im Sneakermarkt abgestimmt, bietet Tubelaces die entsprechenden Schnürsenkel an. Coole Muster, Farben, Bundles, Sondereditionen oder Koops: Tubelaces sind ein echtes Lifestyle-Produkt – auch und gerade weil sie eine einzigartige Verpackung haben: the tube.

Bolt Autumn Winter 2015
Ein Mann, der am Meer geboren wurde und in die Berge aufbrach, um das Leben zu erkunden, kehrt auch immer wieder an das Meer zurück. Mit Autumn/Winter 2015 widmet Lightning Bolt diesem sehnsuchtsvollen, inneren Ruf der Heimat eine ganze Kollektion. Von seiner Reise in die Berge kehrt er zurück zu seinen Wurzeln, an den Nordpazifik und sieht sich auf seinem Weg mit den unterschiedlichen Elementen der Natur konfrontiert.

Ocean, Tundra und Mountain sind die drei Gruppen, in welche sich die Kollektion aufteilt. „Ocean“ ist vom kalten, stürmischen Nordpazifik inspiriert. Tiefe Blau- und Navytöne werden durch beigefarbene und graue Akzente ergänzt.

Die „Tundra“ ist eine nebeldurchzogene grasige Landschaft mit überfrorenem Nadelwald. Dunkles Tannengrün und schwarz sind die vorherrschenden Farbtöne, durchzogen von hellblauen und roten Highlights. Schneebedeckte, felsige Gipfel liefern schließlich die Inspiration für „Mountain“. Gesättigtes Schwarz und intensives Khaki, mit einem Hauch Waldgrün und Gelb, markieren den endgültigen Einzug des Winters. Man darf gespannt sein.

NEW BALANCE HERBST WINTER 2015
New Balance erweitert im Herbst/Winter 2015 das Produktportfolio nicht nur mit neuen Fitnessschuhen, sondern begrüßt mit der brandneuen Running-Serie VAZEE eine weitere Innovation im Sortiment. Diese Linie beinhaltet drei neue Laufschuh-Modelle: VAZEE Pace, VAZEE Rush, VAZEE Coast.

Neben den beiden bereits allbekannten FRESH FOAM Modellen Boracay und Zante erscheint nun auch das Trail-Modell mit neuem Update und Namen: FRESH FOAM Hierro. Der Schuh ist perfekt für Trailläufer, die ein Höchstmaß an Dämpfungskomfort erfahren möchten. Besonders gut gefallen mir die knalligen Farben der Schuhe, welche ein wenig Fröhlichkeit in die tristen Tage bringt.

G-SHOCK x SUPRA

G-Shock hat sich erneut mit der US Streetwear Brand Supra zusammengeschlossen und launcht aktuell die zweite Kollaboration. Aus dieser Kollabo heraus entstanden ist ein komplettes Set, bestehend aus zwei G-SHOCK Uhren für Damen und Herren, sowie farblich passenden Sneakern. Das Design der kompletten Collab ist inspiriert vom Signature-Sneaker des US Skaters und G-SHOCK Ambassador Stevie Williams. So erscheint das Set der Big Case GD-X6900SP-1ER ganz in mattem Schwarz und mit einem dezenten All-Over Polka Dot Muster.

Konträr dazu ist der Schuh für Frauen ganz in Weiß gehalten. Im Einklang dazu wurde die GMD-S6900SP-7ER ganz in weiß und mit goldenem Zifferblatt entworfen, die durch ihr vergleichsweise kleines Case auch und gerade an schmalen, weiblichen Handgelenken elegant und stylisch aussieht! Gefällt mir, was hältst du davon?

Mi-Pac X Liberty Herbst Winter 2015 Kollektion
Die britische Marke Mi-Pac und der Londoner Departement Store Liberty launchen zur aktuellen Kollektion wieder eine exklusive Kooperation. Für die Mi-Pac Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion gibt es drei Rucksäcke und entsprechende Duffelbags in den wunderschönen romantisch-verspielten traditionellen Designs des Liberty Art Fabrics Departments.

Als Teil der Premium Gold Linie von Mi-Pac sind die Taschen alle wasserabweisend und aus hochwertiger Tana Lawn Wolle gefertigt, wodurch die Rucksäcke leicht und robust zugleich sind. Goldene Reißverschlüsse und eine gepolsterte Innentasche für den Laptop sind weitere Erkennungsmerkmale der Premium Gold Rucksäcke. Die Duffle Bags haben mich auf jeden Fall überzeugt, ist für dich auch etwas mit dabei?

Sunday’s your day. Do it right. Check out our new Sunday Beard Routine video. We’re sending you Brooklyn vibes on how to care for your beard! So dapper kann man einen Sonntag starten. Von nun an bekommen wir regelmäßig von der Brooklyn Soap Company aus Hamburg Tipps und Tricks wie man den Sonntag mit der richtigen Männerpflege beginnen kann. Bei frisch gebrühtem Kaffee und smoothen Brooklyn Beats wird im ersten Video ‚Sunday Beard Routine‘ einem bärtigem Model bei der sonntäglichen Bartpflege über die Schulter geschaut.

Das Video zeigt, wie man den freshen Beardwash und das pflegende Beardoil richtig dosiert, anwendet und zum finish den Bart mit dem Gent’s Comb richtig in Form bringt. So kann der Sonntag starten. Geniale Idee seine Produkte in Szene zu setzen, oder?