Category Archives: Armbanduhr

Herrenuhren: Teuer muss sein

Schmuck und insbesondere Uhren, stellen für Männer eine Art Luxus dar. Ein gut gekleideter Mann, trägt auch eine gute Uhr. So war es früher, so ist es heute. Bereits seit dem Jahr 1917 treffen sich die renommierten Schmuck- und Uhrenhersteller aus aller Welt in Basel in der Schweiz. Hier präsentieren sie die glänzenden Prachtstücke der neuen Kollektion – bei der Baselworld. Gezeigt werden dort die neuesten Trends in Sachen Luxusuhren, die besonders die Männer interessieren.

Luxus pur

Diese greifen in der kommenden Saison gerne wieder zu diesen Uhren, wobei diese meist auchPortrait of happy smiling businessman, isolated on white ein Seelentrost für andere Dinge sind, die man im Jahr nicht hat bekommen können. Hierzu gehört vor allem, dass ein vielleicht geplanter Urlaub schon wieder einmal ins Wasser gefallen ist, weil man nicht rechtzeitig oder genügend Urlaub bekam. Die Nachfrage nach Luxusuhren richtet sich aber längst nicht mehr nur an obere Preissegment, sondern auch an die Verbraucher, die Luxusuhren im mittleren und niedrigen Preissegment kaufen möchten. Ideal für deren Vorhaben ist uhrinstinkt.de der Online Shop für exklusive Luxusuhren mit seiner riesigen Auswahl.

Schweizer Uhren

Besonders beliebt sind Schweizer Uhren, aus mehreren Gründen:

  • weil sie präzise hergestellt sind
  • mit besten Materialien hergestellt wurden

Im Luxusuhrensegment sind die Schweizer Uhren stark vertreten, wobei die Uhrenhersteller in den letzten Jahren kaum mehr so viel Umsatz gemacht haben die Jahre zuvor als heute. Eine sehr große Rolle spielt hier natürlich insbesondere die Zahl der Verbraucher, die Uhren auch als Geldanlage betrachten.

Funktionalität

Ein weiteres sehr wichtiges Argument, das für Uhren aus der Schweiz spricht ist ihre Funktionalität. Denn die meisten Männer möchten heute einfach eine Uhr haben, die sie zu allen Gelegenheiten tragen können. Dies spielt insbesondere dann eine Rolle, wenn die Männer beruflich und privat einen perfekten Auftritt hinlegen möchten. Zu allen Gelegenheiten ist es mit einer Luxusuhr möglich nicht nur zu glänzen, sondern auch mehr als die korrekte Zeit im Blick zu haben. Aus diesem Grund entscheiden sich die Männer auch für sehr funktionale Stücke, die mit Stoppuhr etc. ausgerüstet sind. Edle Schmuckstücke, die dem Manne im neuen Glanze erstrahlen lassen und von Ihrer Qualität ihres Gleichen suchen.

herrenausstatter blog

Tempus fugit – von der paradoxen Faszination mechanischer Zeitmesser

Faszinierende Luxusuhren

Vor einiger Zeit sah ich in einer Fernsehübertragung den unvergleichlichen Günther Netzer sitzen, der neben einem wie immer perfekt passenden Anzug eine besondere Uhr trug. Es war ein Ewiger Kalender von IWC, ungeheuer schön, ungeheuer teuer und uhrmacherisch eine Delikatesse. Diese Art von Komplikation in einer Uhr zeigt – sofern sie ständig betriebsbereit gehalten wird – für eine Dauer von 499 Jahren korrekt das aktuelle Tagesdatum an. Die ebenfalls angezeigte Mondphase würde erst nach 577 Jahren korrigiert werden müssen.

Konfrontation mit der eigenen Vergänglichkeit

Bereits in weinseeliger Verklärung befindlich, fragte ich mich selbst laut in den Raum hinein, warum ein Mensch den Wert eines Mittelklassewagens in eine Uhr investiert, deren Highlight er nur einen Bruchteil seiner Funktionsdauer erleben kann – man mache sich klar: Die Uhr wurde gebaut, um etwa bis zum Jahr 2490 das Datum zu präsentieren. Das ist eine Zeitspanne, in der rund 14 Generationen sich die Klinken in die Hand geben.

Denkt man weiter, tut sich vielleicht die generelle Frage auf, warum Herren in stetig wachsender Zahl kleine bis große Vermögen in luxuriöse Zeitmessser investieren, um so auf teuerste Weise jeden Tag mit der eigenen Vergänglichkeit konfrontiert zu werden. Es gibt kaum eine subtil eindrucksvollere Weise, sich selbst jeden Tag oder auch jede Stunde beim Betrachten der vorrückenden Zeiger und des Datums beim langsamen Absterben zu beobachten.

Das stete Ticken beruhigt

Vielleicht empfindet man angesichts des stetig weitertickenden Sekundenzeigers am Handgelenk aber auch Beruhigung. Kontinuität in kleinsten, überschaubaren Schritten scheinen eine berechenbare, beherrschbare und überraschungsfreie Realitätswahrnehmung zu unterstützen.

 

Lifestyle Sonntag #60

Mal wieder ein kleines Jubiläum hier im Blog, die sechzigste Ausgabe des Lifestyle Sonntag. Seit Start dieser Reihe habe ich dir und den anderen Leser aufs Neue, Trends und Styles, in einem Beitrag zusammengefasst präsentiert. Und das soll zukünftig auch so bleiben.

Wie jeden Sonntag gibt es im Lifestyle Sonntag schicke Sneaker, interessante Lookbooks, stylische Armbanduhren und vieles mehr. Wie immer kurz und knackig zusammengefasst im Lifestyle Sonntag. In diesem Sinne viel Spaß mit Ausgabe #60.

Boxfresh SS16
Bereits Anfang Juli hat die britische Lifestyle-Marke Boxfresh ihre neue Kollektion für Frühjahr/Sommer 16 gelauncht. Zu erwähnen ist, dass die Kollektion von modernen Großstadtelementen geprägt ist. Sprich, einfache Linien wie in der Architektur bestimmen die Silhouetten der Schuhe auch der Trend des „Urban Gardening“ spiegelt sich in den verschiedenen Farben und Mustern wieder. Weitere Eindrücke gibt es bei Boxfresh.

Zanier
Im Moment möchte man noch gar nicht daran denken, aber wir brauchen uns davor nicht verschließen, der Winter kommt auch in diesem Jahr wieder auf uns zu. Aber zumindest müssen wir uns nicht vor kalten Händen fürchten, denn Zanier macht Schluss damit. Denn zu einem perfekten Skitag gehören immer auch warme Handschuhe mit optimaler Passform und coolem Design.

Zum Fest der Liebe wartet das Unternehmen mit den passenden Geschenkideen auf: Der Heat.GTX mit GORE-TEX und integrierter Heiztechnologie verspricht auch an klirrend kalten Tagen wohlig warme Hände. Ein Paar Bergsport-Handschuhe mit Tirolwool Isolierung aus original Tiroler Schafswolle wie zum Beispiel der Glockner.TW lassen die Herzen von Wintersportlern höher schlagen. Einen sicheren Griff, stylisches Design und PrimaLoft Fasertechnologie gibt es für alle Freerider mit dem Gastein.PLD.

Onitsuka Tiger GSM Game Set Match
Onitsuka Tiger stellt im August mit dem „Game – Set – Match“ kurz GSM ein brandneues Modell vor. Das Modell hat sich von der cleanen Eleganz klassischer Tennisstyles aus den frühen 80er Jahren inspirieren lassen . Der doch sehr schlichte Low-Top Sneaker überzeugt nicht nur mit einer betont schmalen Silhouette, sondern auch mit feinen Details wie der perforierten Zehenkappe und der charakteristischen Schnürung. Den GSM gibt es sowohl in einer Glattleder- als auch weichen Suede-Variante, Kostenpunkt 85€ pro Paar.

DOLOMITE MEN FW 15_16

Lifestyle Sonntag #62

Die Woche hat von den Temperaturen eher niedrig angefangen, sich dann aber langsam wieder Richtung Sommer hoch gekämpft und auch heute schaut es noch mehr nach Sommer als nach Herbst aus. Was natürlich auch gut so ist. Kühle, verregnete und vor allem unbequeme Tage wird es sicherlich noch genug geben. Aber genug von Wetterprognosen, den Lifestyle Sonntag kann man sowohl an warmen Sommer, als auch kühlen Herbsttagen lesen, daher kommt dieser immer richtig zum Ende der Woche.

Wie jede Woche kommt dieser mit einer Auswahl der schönsten Dinge dieser Welt daher. So gibt es kurz und knackig die neusten Trends und Styles, in einem Beitrag zusammengefasst. Vorschläge für erwähnenswerte Inhalte kannst du mir über das Kontaktformular zukommen lassen. Nun aber viel Spaß mit dem Lifestyle Sonntag #62.

Grafitee_Bestseller_Shirts
Grafitee ist so etwas wie ein Online-Marktplatz, anstatt Gemüse, Fleisch und frisches Brot findet man dort stylische Shirts, ausgefallene Tank Tops, Sweatshirts und eine Vielzahl unterschiedlicher Accessoires. Seit 2008 ist Grafitee am Start, entdeckt, kuratiert und verkauft über den eigenen Shop eben die zuvor aufgeführten Kleidungsstücke. Dabei bietet das Unternehmen verschiedenen Künstlern und Designern eine Plattform, um deren Werken an den Mann oder die Frau zu bringen.

Durch die hohe Anzahl an unterschiedlichen kreativen Geistern, welche die Plattform zum Verkauf der eigenen Kleidungskreationen nutzen, bekommt man als Kunde eine riesige Auswahl an Styles und Designs. Hierdurch sollte eigentlich jeder Besucher von Grafitee etwas finden, dass ihm gefällt. Zumindest mir ging es so, als ich mich ein wenig in deren Shop umgeschaut habe.

Persönlich finde ich die Filtermöglichkeiten (Schiebregler ganz links in der Navigation) äußerst praktisch, um die große Auswahl ein wenig einzuschränken. Durch diese Eingrenzung kann man sich langsam aber sicher seinen ganz persönlichen Lieblingsstücken nähere. Aber ganz ehrlich, probier es doch einfach selbst aus und schau im Online-Shop von Grafitee vorbei. Ich bin mir sicher, dass du dort auch etwas findest.

Philips BT6000C

Wie bereits zu Beginn des Beitrags bereits angemerkt, ist der Sommer noch in vollem Gange und keinen von uns hält es noch zu Hause. Zumindest wenn ich mal von mir ausgehe und auch bei dir wird dies wohl nicht anders sein. So treffen wir uns mit Freunden im Park, genießen unseren Garten oder liegen im Urlaub am Strand.

Da kommt die neue Limited Edition des mobilen Lautsprechers BT6000 von Philips im angesagten Camouflage Look und mit praktischen Spritzwasserschutz gerade passend daher. Denn durch diesen wird der Freizeitspaß unter offenem Himmel jetzt noch erlebnisreicher. Zumindest verspricht uns Philips dies. Der kompakte Speaker ist klein genug für jede Tasche und liefert mit doppelten Lautsprechertreibern und passiven Bassstrahlern dabei einen ordentlichen Sound.

Dieser ist groß genug für jeden Trip und jeden Tanz auf der Strandpromenade. Dank der NFC Technologie verbindet sich das Smartphone, Tablet oder andere Audioquelle im Handumdrehen mit dem BT6000C und die Party startet ohne Verzögerung. Selbst nenne ich ein anderes Modell von Philips mein eigen und muss sagen, dass ich bisher in Sachen Sound noch nicht enttäuscht wurde.

BLACK & WHITE PACK

Nicht unbedingt meine Lieblingssilhouette mit der Asics Tiger in ihrem neuen Black & White Pack aufwartet. Aber dennoch können sich die beiden Gel-Lyte III Modelle durchaus sehen lassen. Beide Sneaker kommen monochrom in schwarz oder weiß daher und wirken dadurch wie aus einem Guss. Wenn ich wählen müsste, dann würde ich mich wohl für die weiße Variante entscheiden, da sich diese doch leichter mit anderen Kleidungsstücken kombinieren lässt. Beide Modelle sind deutschlandweit zum UVP von 120,00 € erhältlich.

Monochrome und kein Ende! Anbei findet ihr die Highlightbilder zum BLACK & WHITE PACK von ASICS Tiger. Beide GEL-LYTE III – Modelle sind deutschlandweit zum UVP von 120,- Euro erhältlich.

Hilfiger Denim Fall Winter 2015 People's Place Originals Kollektion

Mit der Hilfiger Denim Fall/Winter 2015 People’s Place Originals Kollektion werden klassische Teile in cleanen Silhouetten neu interpretiert. Dadurch bekommt der Old-School-Vibe eine moderne Auffrischung und wird so zur angesagten Rock’n’Roll-Garderobe von heute. Der Name der Kollektion ist inspiriert von dem ersten Store, welchen Tommy Hilfiger als Jugendlicher in seiner Heimatstadt eröffnet hat, dem „People’s Place. Auch der Look der Kollektion spiegelt den Style von damals wider: Lederjacken, zerschlissenen Jeans und 70s-Grafiken.

Zalando_ReebokXPatrickMohr

Bewegen wir uns von den 70s-Grafiken ein wenig in der Zeit Richtung Zukunft, nächster Stop sind die 90er. Denn aus diesem Jahrzehnt stammt das Ventilator Modell von Reebook Classics, welches der Designer Patrick Mohr, exklusiv für Zalando, neu interpretiert. So sind aus dieser exklusiven Design Kollaboration drei spannende Unisex-Sneaker entstanden, welche es für Männer und für Frauen zu kaufen gibt. Die Limited Sneaker Edition ist ab dem 20. August bei Zalando.de erhältlich, zu einem UVP von 110,00€. Farblich bewegen sich die Modelle im Grau/Schwarz/Weiß Bereich.

Junghans_Weihnachten_Partneruhr

Man mag es kaum Glauben, aber der Sommer neigt sich dem Ende zu und der Herbst hält auch Einzug, langsam kündigt sich auch die besinnlichste Zeit des Jahres an. Und was gibt es Schöneres, als seine Liebsten zu Weihnachten mit einer Aufmerksamkeit zu überraschen, die von Herzen kommt. Die Uhrenfabrik Junghans hat sich aus diesem Anlass ein paar Gedanken gemacht und Armbanduhren aus dem eigenen Portfolio als Partneruhren zusammengestellt. Sicherlich keine schlechte Geschenkidee, wenn man das nötige Kleingeld dafür hat.

Qwstion Organic Caribou Duotone
Ein Zusammenspiel von Natürlichkeit und Urbanität, so einfach lässt sich die neue Seasonal Edition Organic Caribou Duotone von Qwstion beschreiben. In dieser verbindet das Label klassischen Black Coated Canvas mit einem erdigen Farbton. Hierbei handelt es sich nach eigener Aussage, um deren Interpretation von anspruchsvollem Color-Blocking. Weiterhin wird durch die aktuelle Serie die eigene Duotone-Serie erweitert, welche im Frühsommer erstmals vorgestellt wurde. Den modernen Look vervollständigen dunkle Metallelemente. Weitere Eindrücke gibt es auf deren Webseite.

Piquadro_FW_2015_2016
Sämtliche Labels und Unternehmen stellen sich nun langsam aber sicher auf den nahenden Herbst/Winter ein. Auch Piquadro hat Mitte der Woche das aktuelle Moodbook für die Fall/Winter Kollektion 2015/2016 veröffentlicht und stellt mit diesem die eigene Vielseitigkeit unter Beweis.

So wird die klassische VESPUCCI Linie aus edlem Kalbsleder im urbanen Großstadt-Setting präsentiert, und die Linie TAU zeigt ihre kraftvolle Farbigkeit in Kontrast zu einem Fitness-Studio. Die Modelle von ETA bezeugen ihre Leichtigkeit und ihr flexibles Design bei einem Besuch eines Boulder-Spots. Alles in allem sehr durchdacht.

Für eine anstehende Städtereise – über die gesondert im Blog berichtet wird – habe ich mir auch einen Koffer von Piquadro zugelegt. Bin schon gespannt wie sich dieser auf Reise schlägt. Bis dahin kannst du dir die aktuelle Kollektion auf der Webseite des Unternehmens anschauen.

Onitsuka Tiger_Mexico_66_Black_White
Diese Woche bleibe ich zumindest in Sachen Sneakers der Schwarz-Weiß-Thematik treu. So kommt die allseits beliebte Silhouette des Mexico 66 von Onitsuka Tiger als cleane Variante, wahlweise in Schwarz oder Weiß, daher. Beide Modelle sind ab sofort deutschlandweit zum UVP von 90,00 € im Handel erhältlich.

UNIQLO MAGIC FOR ALL
UNIQLO gibt den Launch von MAGIC FOR ALL bekannt – einer Kollektion, die der alltagstauglichen Mode von UNIQLO LifeWear einen Hauch der Magie Disneys, der Action von Marvel, dem Abenteuer von Star Wars und der Kreativät von Disney·Pixar einhaucht. Persönlich weiß ich nicht, ob ich das unbedingt tragen würde, wobei sicherlich das ein oder andere Motiv dabei ist, welches sich auf einem T-Shirt für die Freizeit ganz gut macht. Wer möchte kann sich die Kollektion in UNIQLO Stores sowie online mal anschauen und selbst entscheiden, ob etwas für ihn dabei ist.

Publish_TeilI_Shadows Pass_Light Remains

Der erste Teil der Publish Brand Fall 2015 Kollektion ist ab sofort in den bekannten Läden erhältlich. Dabei ist „Shadows Pass, Light Remains“ sowohl Titel als auch Credo der Fall 2015 Kollektion. Dabei versinnbildlicht Shadows vergangene Trends und Light die Konstante der hohen Qualität. Die Idee hinter „Shadows Pass, Light Remains“ wird in der Herbstkollektion zum Ausdruck gebracht, indem Publish langlebige Lieblingsstücke schafft, die losgelöst von zeitabhängigen Trends bestehen bleiben. Inspiration der Designs waren verschiedene Styles der frühen 90er. Die Materialien wurden sorgfältig ausgewählt und auf spannendste Weise gemixt.

Patrick_Gallas

Stylischer kann eine Uhren-Umstellung am 25.10.2015 nicht stattfinden. Denn in dieser Nacht von Samstag auf Sonntag wird uns nicht nur eine Stunde geschenkt – auch die neuen Farben für den kommenden Winter der Patrick Gallas bieten ein willkommenes Kontrastprogramm in der Garderobe des trendbewussten Uhrenträgers. Getreu dem Motto „Design your time“ sichert das Unisexuhrenlabel Patrick Gallas einen schnellen und unkomplizierten Wechsel des Uhrenbandes von Pastelltönen im Sommer zu kräftigen Farben im Winter. Weiß zu gefallen, oder?


FARAH Männer sind wahre Helden – zumindest vermittelt uns das oben eingebundene Video CoolAF, welches vergangene Woche das Licht der Welt erblickte. Das Britische Menswear Label FARAH steht seit über 90 Jahren für lässigen Style und galt schon als „cool“, bevor das Wort im Lexikon stand. Das Gleiche gilt für Berlin, eine Stadt, die macht was sie will.

Um das zu feiern, verlost FARAH eine Reise in die deutsche Hauptstadt für einen Fan und drei seiner Freunde inklusive Hotelübernachtung, 200 € Taschengeld sowie einen FARAH Shoppinggutschein in Höhe von £ 250. Außerdem winken für 5 weitere Gewinner jeweils £ 100 für den Einkauf auf www.farah.co.uk.

Besser schlafen – so klappt es

Sich selber einzugestehen, unter Schlafstörungen zu leiden, mag vereinzelt schon schwierig sein. Begründetes Erwachen, etwa aufgrund voller Blase oder Geräuschentwicklung wie Schnarchen des Partners zählt wohl noch nicht zur Schlafstörung – doch wie sieht es mit dem erneuten Einschlafen aus? Wie häufig kommt es vor? Andere wiederum schlafen „wie ein Bär“, bei denen der Fernseher die ganze Nacht weiterlaufen kann.

Von einer richtigen Schlafstörung, Insomnie, spricht man erst ab einem bestimmten Ausmaß: einer längeren Zeitdauer plus entweder ungenügende Schlafdauer oder minderer Schlafqualität. Dies wird als Krankheit klassifiziert und ist behandlungsbedürftig. Insofern ist ein Arztbesuch anzuraten, denn die gesamte Lebensqualität und Leistungsfähigkeit ist beeinträchtigt.

Das Alter ist einflussreicher Faktor, denn wie allgemein bekannt ist, kommt der ältere Mensch mit weniger Schlaf aus. Beim durchschnittlichen Erwachsenen liegt die benötigte Schlafdauer zwischen 6 – 8 Stunden. Schlaf ist für Körper und Psyche gleichermaßen wichtig – somit bringt auch eine psychische Belastung häufig Probleme beim Schlafen mit sich und vice versa. Aber auch ein nur geringes Ausmaß ist lästig genug und vor dem nötigen Arztbesuch gibt es allerlei Dinge, die man ausprobieren kann und soll.

besser-schlafen_006

Ausmaß und mögliche Folgen von Schlafstörungen

Die Folgen sind weitreichend: Kopfweh und tagsüber oft starke Müdigkeit führen zu verringerter Leistungsfähigkeit in jeder Hinsicht und begründen auch Stress am Arbeitsplatz und stärkere Gereiztheit allgemein. Gedächtnisstörungen sind nicht selten, Sexualstörungen und Depression können sich mittelfristig einstellen und sich in Wechselwirkung mit den Ursachen im ständigen Konkurrenzkampf befinden.

Der Leidensdruck wird immer stärker. Es fällt die Zuordnung der Ursachen schwerer – doch diese Frage kommt schon bald dem Aussagegehalt folgenden Vergleichs nahe: Was kam zuerst, die Henne oder das Ei? Hier ist die Einhaltung folgender simpler Ratschläge dringend geboten, denn sollten diese zu keinem Erfolg führen, ist ärztliche und/oder psychologische Begutachtung ein Muss.

Gute Prophylaxe sieht so aus

  • Fernsehen im Bett: Wer im Gedanken die Verbindung zwischen „Bett und Schlaf“ relativiert, etwa weil dort auch gegessen, ferngesehen, gearbeitet oder gechattet wird, könnte damit eine Ursache von Schlafstörungen erst schaffen. Es wäre ratsam, ein Big-Sofa beim TV zuzulegen und das Bett wirklich dem Schlaf vorzubehalten. Bei manchen Menschen kann sich das bereits unbewusst auswirken und das Problem entsteht erst gar nicht.
  • Nicht mit vollem Magen ins Bett zu gehen, lernen wir bereits in der Kindheit. Das gilt freilich auch noch heute.
  • Die optimale Temperatur beim Schlafen liegt bei 18° Celsius. Meist ist es jedoch wesentlich wärmer. Im Sommer lässt sich das Schlaf-Klima nur mit Einsatz von Ventilatoren oder einer Klimaanlage regulieren.
  • Beobachtung aller möglichen Beeinträchtigungen: Tappst etwa der Hund mitten in der Nacht umher? Laufen PC oder Handy, wo jede Message kleine Töne den Eingang bestätigen? Macht der Partner Geräusche? Ist es hörbar, wenn in einem anderen Stockwerk des Gebäudes die Abwasserleitung beansprucht wird? Oftmals sind einem die Störfaktoren nicht bewusst, weil man schlaftrunken ist. Erst im Nachhinein sind Störenfriede oft als solche zu orten.
  • Zu viel Schlaf ist ungesund – man kann nicht „auf Vorrat“ schlafen. Der Kreislauf wird gestört, der normale Nachschlaf verkürzt und die Folgen sind ähnlich wie bei zu wenig Schlaf, wenn auch geringeren Ausmaßes. Jedenfalls aber fühlt man sich am nächsten Tag durchgehend schlapp.

besser-schlafen_002

Medikamente – der rasche Ausweg?

Wenn keine diagnostizierte Krankheit vorliegt, sind Medikamente immer auf absolute Ausnahmesituationen zu beschränken. Schlafstörungen auf diese Weise in Eigenregie abzuwehren, ist meistens ein Schuss ins eigene Knie.

Körper und Psyche gewöhnen sich sehr rasch an sämtliche angebotenen Erleichterungen – selbst Schokolade führt bei manchen Charakteren zu „Abhängigkeiten“. Bei Kaffee-Genuss ist wissenschaftlich belegt, dass ein abruptes Ende zu Entzugserscheinungen führt. Bei Medikamenten ist dieser Effekt umso stärker.

Wer also alle prophylaktischen Maßnahmen schon einhält, seelische Belastungen oder spezielle Krankheiten, wie etwa Rheuma oder Asthma, nicht auf Ursächlichkeit hindeuten und dennoch betroffen ist, kann sich auf folgende Tipps besser verlassen als auf den Einsatz von Chemie. Freilich kann im Einzelfall auch die Einnahme gerechtfertigt sein, etwa nach einem Jetlag.

Die erfolgreichsten Tipps zur Abwehr

  • Führung eines Schlaftagebuchs – dies wird vermutlich auch bei medizinischer Abklärung empfohlen. Damit hat man von Anfang genaueste Aufzeichnungen. Die Dauer, die Intensität aber auch besondere Ereignisse, die mit erhöhter Belastung aber auch erhöhter Freude in Form von Aufregung begleitet werden, sollten dokumentiert werden. Die Angabe der Uhrzeiten ist von Vorteil – möglicherweise ist der Nachbar ein Bäckergeselle, der um 3 Uhr morgens zur Arbeit fährt und zuvor in seiner Wohnung „umher rumort“?

besser-schlafen_001

  • Verzicht auf stark verdauliche Nahrungsmittel – heute weiß man, dass Fleisch, Hülsenfrüchte oder gärende Lebensmittel wesentlich aufwändiger zu verdauen sind als andere Speisen. Hier sollte man etwas recherchieren – ein Chili Con Carne ist vor dem Zubettgehen etwa nicht der ideale Begleiter. Häufig führen Verdauungsschwierigkeiten zu Schlafstörungen.
  • Getränkeauswahl – ähnlich wie beim Essen kann auch hier die bloße Verdauung dem gesunden Nachtschlaf einen Strich durch die Rechnung machen. Trifft man sich etwa an einem bestimmten Wochentag am Stammtisch, wo Most oder Weißbiersorten angeboten werden und die Schlafstörungen treten nur dann auf, liegt die Lösung auf der Hand. Die Unverträglichkeit des Kaffeegenusses vor dem Schlafen liegt auf der Hand. Aber auch Alkohol kommt generell diese Eigenschaft zu: Wenngleich er schläfrig macht, stört den gesunden Schlaf.
  • Schaffung von Ritualen – jeder hat seine kleinen Rituale, die zu Entspannung führen. Sei es das Vollbad mit angenehmen Badezusätzen wie Lavendel, eine Tasse Tee, ein Spaziergang in der Dämmerung, Turnübungen oder das Lesen eines Buches – der Gewöhnungseffekt wird eintreten und Körper und Seele auf die anschließende Schlafphase einstimmen.

besser-schlafen_005

  • Generelles Betreiben von Sport – nicht zwingend vor dem Einschlafen durchgeführt ist der sportlich aktive Körper und sein Kreislauf in besserer Kondition als ein solcher, der ohnehin den ganzen Tag „herum kauert“. Wer unter Schlafstörungen leidet, kann mit Beginn von regelmäßiger körperlicher Betätigung schon sehr viel erreichen. Es ist auch nicht wichtig, wie lange oder wie intensiv Sport betrieben wird. Wichtig ist die Regelmäßigkeit, denn gelegentliche Maßnahmen wirken sich selten auf die Allgemeinverfassung aus.
  • Geistige Anstrengung vor dem Schlafengehen ist nicht gut. Je weniger anspruchsvoll, umso besser. Man sollte nicht mehr lernen, arbeiten oder einen Lateinkursus im TV absolvieren, sondern besser leicht zu verarbeitende Sitcoms konsumieren. Je weniger der Geist „zu tun“ hat, umso schneller verfällt er in angenehmen Schlaf. Am Tag durchgeführt ist geistige Anregung jedoch als produktiver Faktor zu werten.
  • Schlafrhythmus einhalten – immer möglichst zur gleichen Zeit zu Bett gehen und bewusst den Wecker auf die gleiche Zeit stellen, bis sich der Ablauf eingependelt hat. Mit unterschiedlichen Verhaltensweisen fällt es einem körperlich und psychisch schwer, sich automatisch zu Recht zu finden. Ausnahmen dürfen die Regel als solche bestätigen, aber nicht ablösen!
  • Ein Vollbad mit warmen Wasser – es sollte rund 20 Minuten dauern und Badezusätze enthalten. Reformhäuser und Apotheken bieten gute Erzeugnisse aus Heublume, Hopfen, Melisse oder wie bereits erwähnt den Klassiker Lavendel.
  • Ein Glas Milch oder Getreidemilch mit Honig tut jedem gut – dieses kleine Mittelchen wird gerne bei Kindern angewandt und hilft natürlich auch dem Erwachsenen. Je nachdem, was gegessen wurde kann das pflanzliche Pendant wie leichtverdauliche Reismilch für die Verdauung besser sein, denn manche Speisen verklumpen in Kombination mit Kuhmilch.

besser-schlafen_003

Wenn man bereits erwacht ist, ist es für diese Maßnahmen im Grunde zu spät. Aber auch hier lassen sich manche ihrer Natur nach noch anwenden. Wichtig ist, dass man sich psychisch keinen Druck schafft im Sinne von „Ich muss jetzt sofort schlafen, sonst geht´s mir morgen schlecht“. Das wirkt sich nämlich gar nicht entspannend aus. Also: Nicht auf die Uhr schauen! Die Konsequenzen mit innerer Gelassenheit gegenüber sich selbst zu reflektieren lässt sich sogar üben.

Sieht man sich allerdings schon länger im Bett wälzend, wird es keinen Sinn machen, den Zustand zu ignorieren. Derselbe Effekt wie oben wird verstärkt. Ein guter Tipp ist etwa bügeln, lesen, baden oder ähnliche Handlungen: Hier wird man schläfrig und freut sich gewiss eher auf´s Bett, als wenn man in diesem verbleiben würde.

Hat man diese Palette durchprobiert und sie führt nicht zum gewünschten Erfolg, ist ärztliche Betreuung erforderlich. Hier ist genauso die psychische Komponente mit einzubeziehen und ganzheitlich der Sache auf die Spur zu gehen.

Sollte ergänzend eine medikamentöse Behandlung nötig sein, ist es wichtig, sich an die Auflagen durch den Arzt zu halten und Körper und Geist nicht noch stärker daran zu gewöhnen. Unter Berücksichtigung dieser Ratschläge sollte Schlaflosigkeit kein Problem mehr darstellen, es sei denn, sie ist Symptom schwerwiegender Krankheiten und wird im Rahmen der Behandlung fachkundig gelindert.